Minzis Chara(s)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Minzis Chara(s)

Beitrag  Minzi am So Jun 16, 2013 4:01 am

Vorname: Miranda
Nachname: O'Donald
Geschlecht: weiblich
Alter: 18 Jahre
Geburtstag: 04.01.1994
Rasse Werwolf

Charakter:
Miranda sieht vielleicht wie das süße, unschuldige und nette Mädchen von nebenan aus. Die noch leicht kindlichen Augen, die blasse Haut und die im Verhältnis dazustehend rosigen Lippen verleihen ihr in gewissem Maße etwas naives und unschuldiges. Doch wer sich auf solche Klischees und Vorurteile aufgrund des Aussehens verlässt, hat bei Miranda schon verloren. Denn nur weil sie so aussieht, heißt das nicht sie ist auch so wie es andere vermuten. Als Tochter eines Alphawolfes, jedoch nicht nur aus diesem Grund, ist sie sehr selbstsicher, hat sie ihren eigenen Kopf und weiß sich durchzusetzen. Ob das aber auch daher kommt, dass ihre Mutter sie verlassen hat und sie ohne sie leben musste, ist nicht so wirklich klar, aber es hat sicherlich dazu beigetragen. Sie war schon als kleines Mädchen stärker als es die Meisten in ihrem Alter. Während kleine, 6-jährige Mädchen mit Puppen spielten oder Teepartys 'veranstalteten' musste sie sich mit der Verwandlung auseinandersetzen, rannte durch den Wald und kam meistens mit zerzausten Haaren nach Hause. Da ihr Vater dies alles gewohnt war, selbst als Wolf, kamen die beiden prächtig miteinander aus. Das kleine Mädchen legte sich so über ihre Kindheit ein dichtes Fell zu und wuchs so schließlich zu einer stolzen, jungen Frau heran. Sie sagt ihre Meinung frei heraus ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, denn sie hällt nicht viel davon um den heißen Brei zu reden. Jedoch passt sie auf was sie sagt, auch wenn sie immer sagt was sie denkt, passt sie hier und da auf, was sie wie in welcher Situation sagt. Sie ist zwar direkt, aber kein Miststück, das die Gefühle anderer verletzt.
Eine besondere Schwäche hat sie für Kinder und Süßigkeiten, Kuchen und Kekse aller Art. Deswegen kommt sie mit ihrer kleinen Halbschwester besser aus, als mit ihrem Halbbruder, welcher nur ein Jahr jünger als sie ist. Er hasst sie dafür, dass sie eher als er geboren wurde und ihm so den Rang als Alphatier abläuft. Er ist der Meinung, sie sei es als nur halbe Wölfin nicht wert ein Rudel zu führen. Doch Miranda ist kein weinerliches Mädchen, das bei ihrem Vater petzen gehen müsste. Sie löst ihre Probleme lieber selbst. So kommt es schon vor, dass zwischen den beiden ein Kampf entbrennt. Jedoch weiß sie ebenso wie sie ihren Vater erweicht, etwas zu bekommen. Hier einen Schmollmund gezogen, da ein Hundeblick dem man nicht widerstehen kann. 'Daddys Liebling' mit diesem Namen zieht sie Henry ihr Halbbruder immer auf.

Aussehen als Mensch:

Augenfarbe: verwaschenes Grau-blau
Haarfarbe: Hasselnusbraun
Größe: 1,77 m
Gewicht: 61 kg

Aussehen als Wolf:


Hobbys:
~schwimmen
~kochen / backen
~Eislaufen
~tanzen
~Klavier spielen
~Ski fahren
~Volleyball
~lesen

Mag:
~Sommergewitter
~Vollmond
~Kuchen / Süßigkeiten / Kekse
~die Natur
~Orangensaft
~Tiere
~Bücher
~Partys

Mag nicht:
~Hitze
~Gurken
~Schleimer
~Autoritätspersonen (abgesehen von ihrem Vater)
~Zwiebeln
~Erkältungen
~Sich die Zunge verbrennen
~Unordnung
~Unpünktlichkeit
~Wenn man sie beim Reden unterbricht
~Lamia / Vampire
~Höhen

Sonstiges / Besonderheit:
~Miranda ist nur zur Hälte Werwolf. Zur anderen Hälte ist sie menschlich, weshalb ihr Blut auch den Geruch ihrer menschlichen Seite verströmt. Der Geruch ihres Werwolfblutes ist so nicht zu penetrant. Viel mehr ergibt sich so aus beidem eine harmonische Mischung.
~Ihr Vater, bei dem sie auch heute noch lebt, ist der Alphawolfes eines Rudels in Los Angeles während ihre Mutter ein Mensch, irischer Abstammung, ist. Von ihr hat sie auch ihren Namen. Allerdings ist sie ein halbes Jahr nach Mirandas Geburt verschwunden und nie mehr aufgetaucht. Seitdem kümmert sich ihr Vater um sie und auch wenn sie, im Gegensatz zu ihrer Halbschwester und ihrem Halbbruder, nur zur Hälfte Wolf ist, so tritt sie die Anführerposition nach ihrem Vater an, da sie die Erstgeborene der drei Kinder ist
~Aufgrund ihrer menschlichen Hälfte hat sie ihre Verwandlung, beispielsweise bei Vollmond besser unter Kontrolle und muss sich nicht zwangsläufig verwandeln, da ihr menschliches Blut den Wolf in ihr soweit unter Kontrolle hält.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Minzis Chara(s)

Beitrag  Minzi am Mo Feb 20, 2012 7:46 am

Sow, hier erst mal mein Chara "Kelly". Ich brauch sie ja eig. nur noch hier, deswegen setz ich sie hier rein und entfern sie von meiner Neo PP. C:

Name: Shollow
Vorname: Kelly
Alter: 17
Geschlecht: Weiblich
Rasse: Jumperin


Aussehen:

<img src="http://fc06.deviantart.net/fs70/i/2011/132/f/a/red_hair_by_wizzu_san-d3g627o.jpg" width="400" height="300">

Augenfarbe:Grün
Haarfarbe: Rot-Blond
Größe:1,69 m
Gewicht: 57 kg


Charakter:

Kelly ist mit Vorsicht zu genießen. Sie ist zwar meistens freundlich und gutgelaunt doch diese naive Fassade sollte man nicht unterschätzen. Denn wenn sie etwas will, dann weiß sie genau wie sie daran kommt, sie würde aber nie anderen schaden dafür. Man könnte sie intelligent, ja fast etwas verschlagen und durchtrieben nennen. Dementsprechend hat sie es gerne, wenn alles so läuft, wie sie es plant. Sollte dennoch einmal etwas schief laufen, ist sie flexibel und kann ihr Vorhaben der Situation anpassen. Ihre schulischen Leistungen liegen leicht über dem Durchschnitt, man könnte sie im Bereich "gut" bis "sehr gut" einstufen. Ein fotografisches Gedächtnis ist da durchaus hilfreich. Ansonsten ist sie sehr verlässlich und eine gute Freundin, bei der man sich auch mal aussprechen und auf Verständniss hoffen kann. Allerdings hat sie es nicht so mit der Geduld und dem Warten, wo ihr ihre Fähigkeit zum "jumpen" sehr gelegen kam, so konnte sie sich beispielweise länger Zeit für Dinge lassen, da nur ein kleiner Sprung reichte um pünktlich zu kommen. Sie liebt es in Nächten, in denen der Vollmond oder ein Gewitter zu sehen sind wach zu sein und in die Dunkelheit zu starren, auch kann sie sonst sehr spät schlafen gehen ohne, dass es langfristig an ihr zehrt. Sie hat gelernt, das Gleichgewicht zwischen jumpen und dem normalen Fortbewegen zu finden. Sie möchte sich nicht nur und immer auf ihre Fähigkeit verlassen.

Geschichte:

Kellys Mutter war eine Jumperin, ihr Vater ein normaler Mensch. Eigentlich wollte ihre Mutter sie und ihren Vater sch-blocked- auf ihre und, wie sich später herausstellte, auch auf Kellys Fähigkeit vorzubereiten, was ihr jedoch ziemlich misslang. Kellys erster "Jump" passierte, als sie 14 Jahre alt war, nur durch Zufall. Als sie mit ihrer Familie und ein paar Freunden im Skiurlaub war und sich bei der Pistenwahl übernahm hätte sie sich bei einem Sturz einen langwährigen Bruch an ihrem Bein zugefügt. Sie kniff schon die Augen zusammen, als sie das Gleichgewicht auf ihren Skiern verloren hatte und machte sich darauf gefasst, hart im Schnee aufzukommen doch als sie die Augen wieder öffnete, lag sie, mit dem Bauch und in voller Montur, auf ihrem Bett im Hotel. Ihre Skier lagen zerbrochen am Bettende. Ab diesem Zeitpunkt hat sie ihre Mutter, die anfing sich seltsam zu verhalten, immer wieder gefragt, was passiert sei und hatte bis zum Zeitpunkt der Erkärung immer nur abspeisende Antworten erhalten. Seitdem hat sie ihre Jumperfähigkeiten perfektioniert und ist nun in der Lage ohne Probleme sogar in andere Länder zu springen. Jedoch beschränkt sie sie meistens darauf, kleiner Jumps zu machen. Mittlerweile weiß auch ihr Vater bescheid.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten