The Wolf and the Vampire - Archiv

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:26 pm

Miranda

Ihm schien die Perspektive, aus der ich unsere momentane Situation beleuchtete, ganz gut zu gefallen - zumindest entnahm ich das seinem Grinsen. Auf seine 'empörte' Antwort zuckte ich nur mit den Schultern. "Sei froh, dass ich dir nicht auch noch eine glitzernde Haut oder telepathische Fähigkeiten unterstelle" antwortete ich ihm grinsend und zielte damit auf einen nur allzu bekannten Quotenvampir. Seine Antwort auf meine letztere Frage legte meine Stirn jedoch in Falten. Dinge für die sich sein Onkel zu schade war? So eine Art Botenjunge? Aber was waren das für Dinge und vorallem was war das für ein Mann, der Blake dazu brachte für ihn die 'Drecksarbeit', wie er es beschrieb, zu machen. Ich gab noch ein langgezogenes 'Hmmm...' von mir, ehe die Bedienung, diesesmal eine andere Frau welche ebenso viel für Blake übrig hatte wie die Letzte, kam und mir nach und nach mein Frühstück brachte wobei sie mir beinahe meinen Orangensaft über die Beine geschüttet hätte. Als sie sich wieder entfernt hatte, anstandsloser als die Erste, warf ich dieses Mal Blake einen finsteren Blick zu, während ich das erste Körnerbrötchen aufschnitt, die erste Hälfte mit etwas Räucherlachs und die zweite mit einer Scheibe Salami und Morzarella belegte. "Ich glaube dich nehm ich nicht mehr mit her. War eine ganz schlechte Idee..." grummelte ich vor mich hin, biss von der Räucherlachsbrötchenhälfte ab und warf ihm offensichtlich seine 'Wirkung' auf die Kellnerinnen vor.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:26 pm

Blake:

Leicht schüttelte ich den Kopf bei ihrer Anmerkung. Dieser Film hatte das Image der Vampire wahrlich in den Dreck gezogen, auch wenn sie noch immer als Mythos abgestempelt wurden. "Das geht wohl auf die Kappe der Vampire und somit nicht auf meine." Erwiderte ich und hob leicht die Augenbraue. In unseren Reihen reagierten Lamia im Normalfall nicht besonders gut darauf, wenn man sie als Vampir bezeichnete. Ich lächelte leicht. Miranda schien wohl gerade darüber zu brüten was ich mit 'für meinen Onkel zu schade' gemeint hatte. Fakt war, dass er sich zum Beispiel nicht mit Werwölfen abgeben würde, oder sich freiwillig in Gefahr brachte, wenn es doch jemand anderes tun konnte. Sie schien es nicht zu merken, doch ihr Blick driftete langsam etwas nachdneklich ab. Als dann ihre Stimme die Stille durchschnitt wollte ich gerade etwas sagen, doch die Bedienung brachte mich zum Schweigen. Obwohl die Frau Miranda das Frühstück servierte war ihre Aufmerksamkeit doch klar auf mich gerichtet. Ein kleines, charmantes Lächeln brachte sie dazu beinahe den Orangensaft über der Wölfin zu verteilen, woraufhin sich ein belustigtes Lächeln in mein Gesicht stahl. Es war so einfach sie zu manipulieren, wenn man nur anziehend auf sie wirkte. Auch Mirandas finsterer Blick, den sie mir zuwarf, als die Bedienung wirder verschwunden war, erschütterte meine Laune nicht. Ich beobachtete sie, wie sie sich ihr Frühstück richtete, ehe ich sie wieder ansah und den Kopf leicht schief legte, beinahe so, als würde ich nicht wissen was sie meinte, ehe ich doch wieder lächelte. "Ich bin mir sicher, wäre die Bedienung männlich gewesen hättest du die volle Aufmerksamkeit genossen." Erwiderte ich schulterzuckend.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:26 pm

Miranda

Noch immer etwas finster drein blickend biss ich erneut von dem Lachsbrötchen und nahm dazu einen Schluck Orangensaft. Auf seine Bemerkung hin zog ich eine Augenbraue leicht nach oben. "Das mag ja sein, aber dicht hätte es erstens wohl herzlich wenig gestört, hätte der Kellner nur auf mich geachtet und zweitens da du dir nichts bestellt hättest, wäre auch nichts da gewesen, das er dir auf den Schoss kippen hätte können" stellte ich fest. Erst jetzt, als ich es schon ausgesprochen hatte und nicht mehr rückgängig machen konnte, fiel mir auf, dass ich ihm praktisch auf die Nase gebunden hatte, dass es mich störte, wie die Kellnerinnen auf ihn reagiert hatten ebenso wie seine kleinen, ob nun gewollt oder nicht, Flirts mit den beiden Damen. Nur im ersten Moment war mir so, als stecke ein Kloß in meinem Hals, ehe ich versuchte den Schein zu wahren, als wäre mir kein Ausrutscher passiert, und kaute weiter. "Was meintest du eigentlich vorhin mit den 'Erledigungen' für deinen Onkel?" versuchte ich elegant das Thema zu wechseln und hoffte er würde, statt meinen Patzer herauszuhören, auf meine Frage eingehen.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:26 pm

Blake:

Leicht verengten sich meine Augen, ehe ich für einen Moment etwas nachdenklich einen Finger ans Kinn legte, die Hand aber ziemlich schnell wieder fallen ließ. Soso, sie störte sich also daran, dass die Aufmerksamkeit der Bedienung auf mich gerichtet war und das nicht nur aus dem Grund, weil ihr Frühstück beinahe auf ihr gelandet war. Einerseits amüsant, andererseits irgendwie... seltsam, wobei ich mir nicht verleugnen konnte, dass mir der Gedanke gefiel. Ich musterte sie. Miranda eifersüchtig auf eine Frau, die ich, wenn es passend wäre, gerne zu meinem Frühstück machen würde. Eigentlich ziemlich absurd, aber offenbar doch real. Kurz zuckte ein Lächeln in meinen Mundwinkeln, erwiderte aber nichts mehr auf diese Aussage. Sie allerdings wechselte ziemlich schnell das Thema, beinahe so, als wollte sie das Gesagte in Vergessenheit geraten lassen. Leicht zog ich skeptisch eine Augenbraue nach oben, ehe ich leise seufzte. Mir sollte der Themenwechsel recht sein. Ich zuckte mit den Schultern. "Was glaubst du warum ich für alles verantwortlich bin, was dich und deine Rasse angeht?" Ich lehnte mich zurück. "Ihr seid gefährlich, zumindest für uns und er würde sich wohl kaum freiwillig in eine solche Gefahr begeben. Das ist der Grund, warum ich für alles was das angeht zuständig bin. Ich hoffe das reicht dir als Beispiel." Erklärte ich und hoffte, dass sie nicht bemerkt hatte, wie meine Stimme einen Tick dunkler geworden war, während ich gesprochen hatte. Ich konnte diesen Mann nicht ausstehen und das zu verbergen war schwer. Außerdem war der Gedanke, dass er es auf mich abgesehen haben könnte nicht allzu absurd, aber das würde ich der Wölfin sicherlich nicht auf die Nase binden.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:26 pm

Miranda

Er fixierte mich noch kurz mit einem nicht wirklich definierbarem Blick und einem leicht amüsierten Grinsen ehe er auf meine Frage einging. Mein Themawechsel schien mir gelungen, ob es nun deshalb war, weil ich ihn wirklich damit abgelenkt hatte oder er einfach nicht weiter auf meinem 'Ausrutscher' herumhacken wollte wusste ich nicht - sollte jedoch Zweiteres zutreffen war ich ihm dankbar. Als er mir jedoch antwortete, hielt ich kitten im Kauen des dritten Bissens inne. Er hatte mir nun zwar eine Antwort gegeben, aber wirklich schlauer war ich nicht. Es stimmte zwar, dass wir ihm und seinesgleichen gefährlich werden konnten, aber wieso um alles in der Welt setzte sein Onkel dann ihn darauf an? Hatte er keinen Anderen dafür? Konnte er Blake nicht leiden und wollte so praktisch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Die Angelegenheit so weit wie möglich regeln und ihn dann vielleicht noch loswerden? Oder hatte er einen höheren Rang und ihn dazu gezwungen? Wobei, wenn sein Onkel wirklich ein hohes Tier wäre, dann müsste er doch auch weiter oben sitzen. Mir war nicht entgangen, dass sich sein Gesicht wie auch seine Stimme verdunkelt hatten, aber auch auf meinem Gesicht hatten sich einige wenige Denkfalten gebildet. Ich wusste nicht wieso ich mich nun an der Frage wer Blake eigentlich innerhalb seiner Reihen war so fest biss. Es würde ja eigentlich nichts ändern... oder? "Du... scheinst deinen Onkel nicht sehr zu mögen? Und aus der Tatsache, dass er dich auf eine riskant eingeschätzte Position in dieser Angelegenheit setzt, schließe ich auf gegenseitige Antisympathien?" fragte ich vorsichtig, sah direkt in seine grünen Augen und kaute langsam und vorsichtig weiter als erwartete ich gleich, dass er bei jeder weiteren Bewegung explodieren könnte.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:26 pm

Blake:

Meine Antwort schien die Wölfin mehr zu überraschen, als ich es erwartet hatte. Sie hatte aufgehört zu kauen und schien meine Worte regelrecht auf sich wirken zu lassen. Waren diese Tatsachen wirklich so undurchsichtig gewesen? Für mich war es die Normalität und kein Grund lange darüber nachzudenken. Doch ihr war anzusehen, dass es viele Fragen gab, auf die sie wohl gerne Antworten hätte. Ein Lächeln stahl sich auf meine Lippen während ich mich wieder entspannte. "Antisympathien." Wiederholte ich sie nochmals leise, beinahe so, als würde ich das Wort auf meiner Zunge zergehen lassen. Dann fixierte ich die Wölfin wieder. Sie wirkte recht angespannt und sah mich an, als könnte ich gleich über den Tisch springen, oder sonst etwas tun. "Ich denke das trifft es ziemlich gut." Erwiderte ich gelassen. "Aber jetzt iss, das sind Angelegenheiten, über die du dir keine Gedanken machen solltest." Ich musterte sie. Das alles schien sie mehr zu interessieren, als ich gedacht hätte und sie Vermutung, dass sie mir noch so einige Fragen stellen würde lag nahe.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:27 pm

Miranda

Ich brütete noch immer über den vielen Fragen, die mir im Kopf herumschwirrten, doch ich machte dir die Mühe es mir nicht mehr anmerken zu lassen, denn er hatte recht. Das zählte weder zu meinen Angelegenheiten noch hatte ich mir über so etwas Sorgen zu machen. Der Rest des Frühstücks verlief dann relativ 'normal' - keine Gespräche mehr über Differenzen in der Familie oder sonstige unangenehme Themen. Als ich dann satt war - nach ei eineinhalb Brötchen und einem Butterhörnchen - dauerte es keine fünf Minuten als eine der beiden Bedienungen kam, fragte ob alles in Ordnung gewesen sei und begann abzuräumen. "Nein, tut mir leid es war nicht alles in Ordnung. Sie haben beispielsweise meine Begleitung mit Ihren Blicken aufgefressen und mir beinahe das Frühstück über den Schoß gekippt. Das sollten Sie noch verbessern" genau das schwebte mir gedanklich vor, jedoch verkniff ich es mir diese Gedanken laut auszusprechen. "Das Essen war gut, danke" Die Bedienung nickte mir kurz zu, schnappte sie das Tablett und sah dann noch kurz zu Blake bevor sie wieder im Café verschwand. "Die haben doch bestimmt nur gewartet bis ich fertig bin und sich währenddessen darum geprügelt wer den Tisch abräumen darf..." bemerkte ich sarkastisch und trank den letzten Schluck des Orangensaftes ehe ich das leere Glas abstellte und dann bezahlte - auf den Cent genau. Trinkgeld würden die beiden keines von mir bekommen, das war beschlossene Sache. Als wir dann aufstanden, dachte Blake anscheinend wir wären nun schon fertig, denn er schien schon wieder in Richtung Auto zu gehen - doch weit gefehlt. "Wie gehst du denn hin? Wir sind noch nicht fertig. Ich brauche noch neue Klamotten. Denn wir du weißt habe ich in den letzten Tagen drei Outfits sowie ein Abendkleid hingerichtet. Und da Klamotten nicht auf Bäumen wachsen muss ich neue kaufen" bemerkte ich noch und machte ein paar Schritte in Richtung Innenstadt.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:27 pm

Blake:

Damit schien dieses Gesprächsthema beendet und die restliche Zeit im Café verlief ohne persönliche Fragen, die mich betrafen. Miranda verspeiste ihr Frühstück und schien auf meine kleine Anmerkung hin wirklich nicht mehr länger über mich nachzudenken, obwohl ich mir nicht vorstellen konnte, dass die Sache damit vom Tisch war. Ich wusste ja bereits, dass Miranda ziemlich dickköpfig und ab und an auch recht neugierig sein konnte. Als sie fertig mit Essen war wurden wir keine fünf Minuten vor dem beinahe leer gegessenen Tablett sitzen gelassen, bis die erste Bedienung vor unserem Tisch auftauchte. Man konnte der Wölfin ansehen, dass sie, entgegen ihrer Aussage, nicht gerade zufrieden war. Glücklicherweise wurde ich diesesmal nur mit einem kurzen Blick bedacht, ehe sie mit dem Tablett im Inneren des Gebäudes verschwand. "Du wolltest hier her kommen." Erwiderte ich amüsiert. "Und außerdem, sei doch froh, dass du nicht jedes Mal 20 Minuten warten musst, damit irgendwas passiert." Ich lächelte hämisch. Bezahllt war schnell - natürlich kein Trinkgeld, was man durchaus verstehen konnte - und wir verließen das Café. Ich wollte mich gerade nach links, in Richtung Auto, wenden, als ich inne hielt und zu Miranda sah, die stehen geblieben war. Shoppen und sie meinte es auch noch ernst. Ich war mir sicher mit ihrer Schwester und ihrer Freundin würde sie damit mehr Spaß haben. Ich verzog leicht das Gesicht und verkniff mir die Frage, ob das wirklich sein musste, denn diese wurde bereits bestätigt, als sie ein paar Schritte rückwärts ging. Ich seufzte leise ehe ich leicht nickte. "Na schön." Willigte ich letztenendes ein und schloss wieder mit der Wölfin auf. "Das muss wohl der Fluch eines jeden Werwolfes sein..." Murrte ich etwas leiser vor mich hin und folgte ihr in Richtung Shoppingmeile.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Alles komplett :)

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:27 pm

Miranda

Dass dem Lamia mein Vorschlag zu unserem weiteren Zeitvertreib nicht gefiel war ihm deutlich anzusehen. Ob es nun daran lag, dass er einfach nur eines der shoppingscheuen, männlichen Exemplare war oder weil ihm die Sonne nicht behagte wusste ich nicht, aber er willigte dann trotzdem ein. Schlurffend schloss er dann zu mir auf und ich konnte seinen Gesichtsausdruck, eigentlich war es schon eine unerfreute Grimasse, nur belächeln. "Fluch? Also ich weiß nicht was du hast, aber Ashley, Carmen und ich gehen sehr gerne einkaufen. In dieser Hinsicht hat es doch seine Vorteile ein Werwolf zu sein - so hat man noch einen zusätzlichen Grund zum Klamotten kaufen" antwortete ich ihm, nun eine Shoppingtour in Aussicht, gut gelaunt.

Wir waren mittlerweile im dritten Klamottenladen angekommen, in den vorherigen war ich, bis auf ein Oberteil, nicht so wirklich fündig geworden. Jedoch schienen noch mehr Jungs das Schicksal Blakes zu teilen: Sie wurden von ihren Freundinnen hergeschleift und suchten sich die nächst beste Sitzgelegenheit um den Ei kauf aus zu sitzen - beinahe hatte das schon etwas von  einer Selbsthilfegruppe, so wie die vier Jungs und Blake beisammen saßen. Ich verschwand gleich schnurstracks in Richtung Tops und Longshirts. Nach etwa 10 Minuten betrat ich mit 5 Oberteilen und einer Hotpant und einem Rock die Umkleide. Einige Hosen-Shirt und Rock-Shirt Kombinationen später, trat ich mit dem weißen Rock, der vielleicht etwas zu kurz ausfiel, und dem minzfarbenen Top aus der Umkleide, betrachtete mich aus einigen Positionen im Spiegel und gab ein langgezogenes 'Hmmmm...' von mir. Zwar gefiel mir der Rock, nur war ich mir mit der Länge absolut nicht sicher. Und wozu hatte ich Blake dabei? Ich ging um die Ecke und fragte den Lamia nach seiner Mei ung zu dem Rock, der etwas oberhalb der Knie endete. "Guck mal, ist der zu kurz?" fragte ich ihn kurz heraus, drehte mich einmal um mich selbst und sah ihn dann fragend an, sein Urteil erwartend.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten