The Wolf and the Vampire - Archiv

Seite 8 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:21 pm

Blake:

Nach meiner kleinen Erläuterung dauerte es nicht mehr lange, bis die Wölfin ihre Hand wieder sinken ließ und sich nach einer kleinen, verlegenen, eigentlich nichtssagenden Anmerkung umdrehte und sie in Richtung Schlafzimmer aufmachte. Vielleicht war das der Grund, warum ich mir sogut wie nie eine Frau angelacht hatte, weil sie einfach unglaublich kompliziert waren. Warum konnte sie nicht sagen, was sie wollte und musste mich mit einem 'wenn du es dir anders überlegst..' sitzen lassen. Merkte sie nicht, dass es mir dabei nicht um mich ging? Leise seufzend rieb ich mir über das Gesicht ohne wirklich zu wissen, was ich nun tun sollte. Ich musste zugeben, auch wenn eine ganze Nacht in ihrer Präsenz etwas von Folter hatte gefiel mir der Gedanke sie in meiner Nähe zu haben, auch wenn es wahrscheinlich ziemlich unrational klang. Sie war ein Werwolf, sie gehörte zu meinen Natürlichen Feinden und als ob das nicht genug wäre fiel sie auch noch in mein Beuteschema mit ihrer menschlichen Hälfte. Der Gedanke, dass ich sie mochte war schon abstrus, aber das hier...? Sie schlief hier, wie es ihr gerade passte und mich störte es nicht mal, genauso wenig, wie die Tatsache, dass sie in meinem Arm eingeschlafen war. Unser ganzes Verhältnis passte nicht so recht in das Weltbild, das ich bisher hatte, aber ich empfand es nicht, als etwas schlimmes. Inzwischen hatte ich die Arme vor der Brust verschränkt und beobachtete ohne wirklich etwas wahrzunehmen den Abspann des Filmes. Ich hätte nicht gedacht, dass jemand wie sie mich so verunsichern konnte. Aber sie hatte mich doch schließlich sogar aufgefordert mitzukommen, oder nicht? Ich beschloss nicht mehr weiter darüber nachzudenken, sondern schnappte mir die Fernbedienung und schlatete den Fernseher aus, ehe ich kurz in die Stille lauschte. Miranda hatte sich inzwischen offenbar bettfertig gemacht, zumindest konnte ich nichts mehr in der Wohnung wahrnehmen, was wohl bedeutete, dass sie schon im Bett war. Leise folgte ich ihrer Spur durch die Wohnung, wobei ich mir nicht ganz sicher war wieso. Innerhalb von 10 Minuten war sie wohl kaum eingeschlafen. Obwohl, das hatte sie vor dem Fernseher ja auch geschafft. Die Tür hatte sie nicht geschlossen und auch das Licht war aus. Aufmerksam betrat ich den Raum und lauschte in die Dunkelheit, doch allein an ihren Atemzügen hatte ich hören können, dass sie noch wach war. "Ich hab es mir anders überlegt." Erklärte ich leicht grinsend und setzte mich auf den Bettrand. "Rutsch mal ein Stückchen." Forderte ich sie auf und gab ihr doch keine Chnace dieser Forderung nachzukommen, bevor ich sie schlichtweg ein kleines Stück Richtung Wand schob, mein Shirt abstreifte und es mir dann neben ihr bequem machte, während ich gespannt auf irgendeine Reaktion wartete.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:21 pm

Miranda

Ich hatte mich in die erst kühle Decke eingekuschelt, wobei es jedoch innerhalb einiger Minuten in Blakes Bett warm geworden war. Wir Werwölfe hatten an sich eine leicht höhere Körpertemperatur als normale Menschen und dementsprechend war uns auch nicht so schnell kalt. Bei mir zeigte sich dies zwar nur in abgeschwächter Form, aber selbst bei mir war der Unterschied zu spüren. Ob dieses Klischee, dass Vampire oder in Blakes Fall Lamia eine niedrige Körpertemperatur hatten, wahr war? Grübelnd blickte ich an die Decke und aus irgendeinem Grund wollte ich nicht einschlafen - dafür war ich viel zu aufgekratzt. Das Schlafzimmer des Lamia hatte lediglich ein Fenster, durch dessen nur dünnen Vorhang das Licht der Straßenlaternen und des Mondes geworfen wurde. Doch nach einigen Minuten erregte eine schattenhafte Bewegung meine Aufmerksamkeit. Doch anhand des Geruches war die Gestalt sofort als Blake identifiziert. Etwas überrascht war ich schon, da er nur einige Minuten zuvor eher weniger von dem Vorschlag begeistert war. Doch schon setzte er sich auf die Bettkante, die Matraze gab etwas nach und ich spürte wie ich sanft zur Seite geschoben wurde ehe er sich zu mir ins Bett legte und mit unter die Decke schlüpfte. Nur einige Sekunden wusste ich nicht so recht wie ich meine Reaktion ausfallen lassen sollte, ehe ich mich ihm zudrehte und leicht grinste, ob er es nun wahrnahm oder nicht war mir nicht klar. "Schön, dass du dich entschieden hast in deinem eigenen Bett zu schlafen" erwiderte ich. Und nun konnte ich wohl meine Theorie von vorhin testen. Ich legte mir meine linke Hand auf meine Brust, während die rechte sich an seinen Hals legte. Und auf Anhieb war definitiv ei  Unterschied zu fühlen. Ob es nun aufgrund dessen war, weil er von außerhalb des Bettes kam oder weil es zwischen unseren Rassen wirklich so große Unterschiede gab wusste ich nicht, doch damit war meine Frage geklärt und ich lies meine Hände wieder sinken. "Ich wollte nur etwas wissen..." meinte ich ihm gegenüber erklärend.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:21 pm

Blake:

Das fahle Licht ließ auch mich kaum etwas erkennen und das obwohl ich auch im Dunkeln besser sehen konnte, als ein Mensch. Trotzdem blickte ich zu der Silouhette, die Miranda darstellte und sich gerade zu mir wandte. Ich meinte ein Grinsen auf ihrem Gesicht ausmachen zu können, aber ganz sicher war ich mir nicht. Dem Ton ihrer Stimme nach zu urteilen hatte ich aber Recht. Auf ihr Kommentar hin musste ich dann aber doch auch lächeln. Wo sie Recht hatte hatte sie Recht. "Nicht wahr?" Erwiderte ich selbst ebenfalls belustigt und beobachtete, wie sie sich etwas bewegte, ehe ich ihre Hand an meinem Hals spüren konnte. Etwas überrascht sah ich sie an, rührte mich aber nicht, sondern ließ es einfach zu. Es dauerte auch nicht lange, vielleicht eine knappe Sekunde, bis sie ihre Hand wieder zrück zog. "Etwas wissen?" wiederholte ich sie und es brauchte einen Moment, was sie wissen wollte, wenn sie mich nur berührte. "Du meinst das mit der kalten Haut, hm?" Spekulierte ich und nahm ihre Hand. Der Temperaturunterschied war ziemlich deutlich. "Meine Haut ist immer etwas kälter, als die eines Menschen, aber ich glaube das nimmst du so extrem wahr, weil du ja beinahe zu glühen scheinst." Erklärte ich und wandte mich ihr etwas mehr zu.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:21 pm

Miranda

Ich konnte ein kurzes Zusammenzucken seinerseits ausmachen, aber ich würde sagen das war normal. So aus der Überraschung heraus. Jedoch schien er nur einige Momente zu brauchen bis er herausfand, was das Ziel meines kleinen 'Experiments' war. Und prompt kam ich mir leicht ertappt vor, obwohl ich ja weder etwas verbotenes getan hatte noch irgendetwas komisches. Ich wollte ja nur eines dieser Klischees hinterfragen, die man sich über Vampire erzählte. Auf seine Feststellung hin nickte ich kurz und lauschte dann seinen weiteren Worten. Also hatte ich, oder besser gesagt das Klischee, recht behalten. Blake, alle anderen Lamia und wahrscheinlich auch Vampire waren etwas kälter als Menschen und wir Werwölfe. "Na ja glühen ist etwas übertrieben. Da ich nur zur Hälfte ein Werwolf bin, hält sich meine Temperatur sogar noch einigermaßen im Bereich des Annehmbaren. Der Rest meines Rudels liegt nochmal ein, zwei Grad über meiner Temperatur. Wir produzieren einfach mehr Hitze als es wohl jedes andere Lebewesen tut. Und genau deshalb haben wir teilweise Probleme mit Ärzten und Krankheiten. Würden wir zu einem Arzt gehen, er würde wohl beim näheren Untersuchen aus allen Wolken fallen, würde er allein schon unsere Temperatur messen" gab ich leicht seufzend zurück und merkte dann, wie auch er sich mir zuwandte. "Ich nehme an Lamia und Vampire haben solche Probleme nicht?" fragte ich ihn, als sich mir noch eine weitere Frage stellte. "Eine Frage hätte ich da noch. Also wegen der Körpertemperatur. Du hast mir ja erzählt, dass Lamia eigentlich menschlich sind, bevor sie zu einem bestimmten Zeitpunkt diese... Wandlung durchmachen. Was führt dann dazu, dass sie ihre menschliche Wärme teilweise verlieren?" schob ich noch hinterher und sah ihn interessiert an.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:21 pm

Blake:

Und wieder ein Punkt, der zeigte, wie sehr sich unsere Rassen unterschieden. Die Körpertemperatur eines Werwolfes war höher und die eines Lamia war niedriger, als die eines Menschen. Eigentlich  hätte mir das schon viel früher, vor ihrem kleinen Expeiment, auffallen müssen, immerhin war das nicht das erste mal gewesen, dass ich ihre Haut berührt hatte, aber ich hatte wohl in jedem dieser Augenblicke wesentlich wichtigere Gedanken, als auf ihre Körpertemperatur zu achten. Interessiert sah ich sie an. Sie meinte, dass Werwölfe eine ziemliche Wärme produzierten, konnten sie dann überhaupt frieren? Oder glich ihr Körper die äußeren Temperaturen einfach wieder aus? Als sie das Thema Ärzte ansprach musterte ich sie etwas verwundert. "Ich dachte ihr heilt euch sowieso schneller, als ein normaler Mensch, braucht ihr dann überhaupt Ärzte?" Hakte ich nach, wobei mir in den Sinn kam, dass ich auch noch nie einen kranken Werwolf gesehen hatte. So wie Miranda geklungen hatte gab es da aber wohl doch ein paar Fälle. "Naja, auf unser Körper unterscheidet sich von dem eines Menschen. Unsere Haut ist Kälter, das Blutbild unterscheidet sich und unser Herz schlägt etwas langsamer. Wenn ein Arzt einen von uns also näher untersucht wird er wohl auch recht schnell feststellen, dass etwas nicht stimmt. Aber die menschliche Medizin bringt uns ohnehin nicht sonderlich viel..." Beendete ich meine Erklärung, doch schon kam die nächste Frage, die mich kurz zögern ließ. Darüber hatte ich selbst noch nie nachgedacht und es hatte mich eigentlich auch noch nie wirklich interessiert, weshalb ich ihr wohl kaum eine genaue Antwort geben konnte. "Naja, unser Körper verändert sich in dieser kurzen Zeit des Wechsels ziemlich schnell und es hängt wohl damit irgendwie zusammen. Genau kann ich dir das jetzt aber auch nicht erklären." In der Hoffnung, dass sie sich damit zufrieden geben würde und versuchte durch die Dunkelheit etwas mehr zu erkennen, als nur diese Schemen.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Seite 9 komplett

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:21 pm

Miranda

Diesen kleinen, aber feinen Unterschied mit der Körpertemperatur hatte der Braunhaarige wohl erst jetzt, nach meiner Erklärung, so richtig registriert. Wir waren wirklich in vielen Hinsichten mehr als verschieden. Das Essverhalten, Schlafbedarf, die Körpertemperatur... das alles waren nur einige davon. Ob es noch mehr gab, das stand außer Frage. Als ich auf das Thema Ärzte zu sprechen kam, schien Blake jedoch verwirrt. Ich nickte und zuckte dann leicht mit den Schultern. "An sich hast du vollkommen recht, unsere Selbstheilungsfähigkeiten gehen weit über die eines Menschen hinaus. Jedoch sind wir genauso anfällig für Viren und Bakterien wie Menschen. Ein Knochenbruch brauch kaum eine Woche um zu heilen, doch Infektionen wie Grippen oder Ähnliches sind ebenso für uns eine Sache. Und deshalb bin ich ganz froh, wenn niemand von uns krank wird. Sollte das doch mal der Fall sein, suchen wir uns einen Arzt unserer Spezies" antwortete ich ihm. Seine Spezies jedoch schien ebenso wenig von Arztbesuchen zu halten wie wir es taten. Aber auch wenn er mir erklärte wie der Unterschied zwischen uns aussah, verstand ich nicht wie sich ein Mensch in dieser bestimmten Zeit so verändern konnte: kein normales Essen mehr, anfällig gegenüber der Sonne, Blut der ehemals Angehörigen der gleichen Art trinken... Moment. Blame hatte gesagt das Blutbild sah anders aus. Lamia hatten noch eigenes Blut? Ich lauschte zwar seiner Erläuterung zu seiner Körpertemperatur doch mich beschäftigte schon etwas Anderes. "Sag mal... wenn ihr Lamia, wie du eben selbst gesagt hast, noch eigenes Blut habt, wieso trinkt ihr dann das der anderen Menschen?" fragte ich ihn gerade heraus.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:22 pm

Blake:

Es war unter uns Lamia und Vampiren schon immer bekannt gewesen, dass Werwölfe über eine erstaunliche Regenerationskraft verfügten, weshalb mich das jetzt eigentlich nicht so sehr überraschte. Dass Krankheiten jedoch ein doch ernstzunehmendes Problem in ihren Reihen darstellte hätte ich aber nicht erwartet. Ich bezweifelte, dass es wirklich viele Werwölfe gab, die die medizinische Versorgung wirklich so gut gelernt hatte, dass sie auch schwere Krankheiten wirklich zuverlässig heilen konnten. Zumindest konnte ich mir soetwas nicht vorstellen. Inzwischen hatte ich mich auf den Ellenbogen gestützt, wobei mein Blick noch immer auf sie gerichtet war. Sie wollte wirklich viel wissen, Sachen über die ich mir selbst bisher kaum Gedanken gemacht hatte. Ich legte meine Stirn auf ihre nächste Frage hin leicht in Falten. Es war einfach seltsam mit einem Werwolf über ein solches Thema zu reden, auch wenn sie mir inzwischen eigentlich vertraut genug war. Trotzdem war es ein Thema, das mich nicht gerade begeisterte. "Wir können Blut nicht selbst produzieren." Setzte ich an und zögerte kurz, während ich überlegte, wie ich ihr das am besten erklären sollte. "Unser Körper verändert das Blut, das wir zu uns nehmen, im Prinzip nur. Zum Beispiel besitzen wir mehr weiße und rote Blutkörperchen, als ein Mensch." Erklärte ich und seufzte leise. "Deshalb sind wir auch weniger Anfällig für Krankheiten." Beendete ich dann eher beiläufig und ließ mich dann wieder zurück aufs Kissen sinken. "Gibt es noch was, das du wissen willst?" Sie war ziemlich neugierig, was das Thema Lamia anging, doch auch, wenn es mir manchmal etwas schwer fiel die Fragen zu beantworten störte es mich eher weniger.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:22 pm

Miranda

Das mit den Regenerationsfähigkeiten schien ihn nicht zu wundern, erst als ich ihm von der ebenso hohen Infektionsgefahr von Viren erzählte schien er etwas erstaunt. "Also ich meine damit nicht, dass uns jetzt so eine Grippe gleich dahinrafft, aber im Vergleich zu unseren schnellen Selbstheilungen von Knochen und inneren Verletzungen sind wir schon anfälliger" schob ich noch hinterher um ihm den Unterschied etwas deutlicher zu machen. Als er sich dann auf seinen Ellenbogen stützte und mich direkt fixierte, kam ich mir schon fast ein bisschen beobachtet vor und war froh, dass es zu dunkel war um meine erneut leicht roten Wangen erkennen zu können. Als er dann mit seiner Erklärung zu seinem Blut herausrückte lenkte er mich etwas ab. Also konnten sie kein Blut mehr selbst produzieren stellte ich so für mich selbst fest. Lamia waren einmal menschlich, machten dann eine Wandlung durch und verändern sich dann derart? Seine Rasse verwirrte mich schlicht weg. Ob wir nun für sie einfacher verstehen zu waren wusste ich nicht, aber damit war die Sache für mich geklärt. Auf seine Frage hin schüttelte ich dann den Kopf. "Zumindest fällt mir momentan keine ein, nein" antwortete ich ihm um mein Kopfschütteln noch einmal zu unterstützen. Dann entfloh mir auch schon das erste Gähnen. "Ich glaub... ich sollte dann mal..." wieder ein Gähnen während ich mich in seine Richtung drehte und dann langsam einschlief. Obwohl es mich schon interessiert hätte wie Blake schlafend ausgesehen hätte. Ein 'gute Nacht' bekam ich noch hin ehe ich entgültig abdriftete.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:22 pm

Blake:

Auf die Erklärung hin was Krankheiten betraf erwiderte ich nichts mehr, wobei mir der Gedanke an Gift mir noch in den Sinn kam. Doch die Frage schien mir nicht angebracht. Außerdem konnte man wohl davon ausgehen, dass, wenn sie auch gegenüber Krankheiten relativ anfällig waren, auch Gift gefährlich werden konnte. Es gab wohl noch so einige Sachen, die wir voneinander nicht wussten, aber vielleicht war es sogar besser so. Als sie den Kopf schüttelte nickte ich zufrieden, ehe sie das erste mal herzhaft gähnte, was mir ein belustigtes Grinsen entlockte. "Ja, solltest du." Bestätigte ich und sah ihr dabei zu, wie sie sich vollends auf die Seite drehte und sich noch etwas mehr in der Decke verkroch. "Schlaf gut." Erwiderte ich mit etwas weicherer Stimme und schon schien die Müdigkeit ihr zu tun. Ich hatte mich inzwischen auf den Rücken gelegt, einen Arm in meinen Nacken gelegt und sah etwas gedankenverloren zur Decke. Vielleicht war es doch keine so gute Idee gewesen hier bei ihr schlafen zu wollen, denn, wie ich bereits nach kurzer Zeit festgestellt hatte, appelierte ihr Geruch trotz dessen, dass ich erst ein paar Stunden zuvor auf der Jagd gewesen war, an meine Instinkte, die mich wiederum nicht schlafen ließen. Trotzdem wwiderstrebte es mir sie einfach hier alleine zu lassen und doch das Sofa meinem Bett in dem Fall vorzuziehen. Ab und an streifte mein Blick sie, doch nie länger als nur ein paar Sekunden. Es verging so wohl eine ganze Weile, ehe ich mich letztendlich dazu durchrang mich einfach ganz zu ihr zu drehen und meine Augen zu schließen. Nach einer Weile verfiel ich dann doch wenigstens in einen Halbschlaf.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:22 pm

Miranda

Dieses Mal schien mein Schlaf um einiges ruhiger zu sein - zumindest wenn man ihn mit dem letzten Mal verglich, dass ich hier in Blakes Bett geschlafen hatte. Als dann die ersten Sonnenstrahlen durch das von einer halb heruntergelassenen Jalousie verdeckten Fenster schienen, kniff ich ein letztes Mal meine Augen ehe ich sie nur wenige Millimeter öffnete und gegen die Helligkeit anblinzelte. Was mir als nächstes auffiel war, dass das Bett ungewöhnlich kühl war, zumindest wenn man die Tatsache betrachtete dass ich darin geschlafen hatte und es somit eigentlich warm sein müsste. Leicht verwirrt öffnete ich meine Augen immer weiter und merkte wieso die Betttemperatur so sehr von der gewohnten abwich: Ich hatte die Bettdecke höchstwahrscheinlich erst um mich selbst gewickelt und dann auf den Boden gewälzt hatte. Und nun lag ich auch noch mit Kopf und einem Arm auf Blakes Bauch. Sein Atem ging noch ruhig und sein Herz schlug regelmäßig. Aber wenn ich mich jetzt zu ruckartig bewegte würde er aufwachen und mich so sehen - und das wollte ich sicher nicht. Noch einige Momente brachte ich mit dieser Überlegung zu, ehe ich mich ganz langsam von ihm herunterrollte als würde ich diese Handlung im Schlaf ausführen - in der Hoffnung er würde nicht aufwachen. Als ich mich jedoch halb von ihm heruntergerollt hatte bemerkte ich den roten, warmen Abdruck auf seiner Brust. Und wenn er nicht auf den Kopf gefallen war - was er sicher nicht war - würde er 1 und 1 zusammenzählen und vielleicht erahnen können was los war.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:23 pm

Blake:

Ich wusste nicht was es genau war, das mich weckte, jedenfalls war es wohl schon morgens, denn das helle Licht, das vermitlich von der Sonne kam, blendete mich durch die Augenlider hindurch und ließ mich murrend meinen Unterarm über diese legen. Was konnte sich ein Lamia schöneres vorstellen, als morgens von der Sonne begrüßt zu werden? Das nächste mal sollte ich daran denken den Rollo ganz runter zu lassen. Dazu kam, dass meine Haut sich zumindest an einer Stelle unglaublich warm anfühlte, beinahe so, als hätte ich mir ein ausgiebiges Sonnenbad gegönnt. Ich blinzelte ein paar Mal gegen die Sonne an, ehe ich die Umgebung wieder deutlich wahr nehmen konnte und ich mich auch wieder erinnerte, dass ich nicht alleine hier war. Ich drehte meinen Kopf, um zu sehen, ob die Wölfin noch schlief, oder nicht, während ich die warme Stelle auf meiner Brust abtastete. Die eindeutigen Ränder dieses Abdrucks ließen allerdings darauf schließen, dass er einen anderen Ursprung als die Sonne hatte. Kurz grinste ich wissend, während ich zu Miranda sah. "Guten morgen, na, gut geschlafen?" Das Unterschwellige in meiner Stimme ließ sie wohl vermuten, dass ich wusste, wo sie zumindest einen Teil der Nacht verbracht hatte, nachdem sie, wie es den Anschein hatte, die Decke erfolgreich aus dem Bett befördert hatte. Und auch trotz diesen Umständen hatte ich offenbar tief geschlafen, obwohl ich es nicht erwartet hätte.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:23 pm

Miranda

Tja, wie es aussah, machte die Sonne in Verbindung mit dem nur halb herunter gelassenen Rollo meine Hoffnungen, unentdeckt davon zukommen, zunichte. Blake fing an sich zu bewegen, gab einige murrende Laute von sich ehe er anfing zu blinzeln, seinen Bauch abtastete und die Stelle zu registrieren zu schien auf welcher ich nur Sekunden zuvor gelegen hatte. Und nun erwischte er mich mitten in meinem, gescheiterten, Versuch mich herunterrollen zu wollen. Ich blinzelte ihn noch einige Momente verblüfft an, ehe ich seufzte und mich auf seine Brust zurück fallen ließ - jetzt, da er es sowieso entdeckt hatte, was ich nicht nur dem Unterton in seiner Stimme entnahm. "Eigentlich ganz gut" antwortete ich ihm mit erneut geschlossenen Augen. "Und entschuldige. Ich hab die Decke mal wieder aus dem Bett gewälzt. Das mach ich so gut wie fast immer. Entweder das, oder ich wickel mich darin selbst ein..." fügte ich noch hinzu und zeigte kurz beklagend in Richtung der Decke. Und warum auch immer fiel mir erst jetzt ein, dass es ihn wohl herzlich wenig gestört haben musste, da er ja eigentlich nicht fror. "Du scheinst dich aber auch nicht stören gelassen zu haben. Weder von der fehlenden Decke noch von mir" erwiderte ich dann grinsend, sah zu ihm hoch und erhob mich dann wieder, wobei ich nun begann mich zu strecken.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:23 pm

Blake:

Ich schien sie ertappt zu haben, denn sie blinzelte mich kurz etwas verwundert an, ehe ihr Ausdruck zu Gleichgültigkeit wechselte und sie sich zurück auf ihre vorgewärmte Stelle stinken ließ. Ich verschränkte einen Arm hinter meinem Kopf, um zu Miranda sehen zu können, während ich meine Augen mit meiner anderen Hand noch immer vor dem hellen Licht schützte, dem ich ziemlich genau entgegen sah. Dass der rote Fleck tatsächlich von Miranda stammte war nun wohl beweisen, denn kaum hatte sie mich wieder berührt spürte ich bereits die Wärme wieder, die von ihr ausging. Sie verharrte allerdings nicht sehr lange so, ehe sie sich wieder von mir löste und sich aufrichtete. "Scheint so." Meinte ich grinsend und richtete mich ebenfalls auf. "Du gibst aber auch eine nicht zu verachtende Heizung ab." Erklärte ich belustigt und tastete nochmals den warmen Fleck auf meinem Bauch ab. Erst dann rutschte ich zur Bettkante, schnappte mir die Decke und warf sie in einer fließenden Bewegung zurück auf die Matratze. Der Morgen gehörte definitiv nicht meinen liebsten Tageszeiten. Noch immer etwas müde sah ich zu der Wölfin, die gerade dabei war sich zu strecken. "Ich hoffe du hast keinen Hunger?" Meinte ich leicht skeptisch. Da ich weder mit ihr, noch mit irgendeinem anderen Besuch gerechnet hatte, der normales Essverhalten hatte, hatte ich auch nichts besorgt.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:23 pm

Miranda

Blake war zwar momentan etwas erheitert, schien aber im Allgemeinen eher muffig zu sein, denn er gab in unregelmäßigen Abständen ein Brummen von sich und verdeckte sein Gesicht notdürftig mit seiner Hand. Obwohl Lamia sich nun nicht in ein Häuflein Asche verwandelten, schienen sie die Sonne nicht sehr zu mögen. Ich selbst war mein Fan von zu großer Hitze aber ohne Sonne war doch alles etwas trist und grau. Man fühlte sich einfach besser. "Immer wieder gerne" gab ich zurück und grinste ihm entgegen ehe er die Bettdecke aufhob und zurück aufs Bett schmiss, wobei mich diese nur knapp verfehlte. Nachdem ich mich ausgiebig gestreckt hatte, setzte ich mich auf und krabbelte schließlich aus dem Bett, stellte mich vor das halb verdeckte Fenster und sah hinaus. Jedoch betrachtete ich die Erwachende Nachbarschaft  nur kurz mit verschränkten Armen bevor ich mich wieder zu ihm umwandte. "Hunger?" echote ich ihn ehe ich über diese Frage nachdachte. Jedoch nahm mir mein Magen diese Entscheidung gleich ab indem er begann zu grummeln und zu knurren. "Tja ich würde sagen das musst du mit meinem Bauch ausdiskutieren..." erwiderte ich nur ehe ich um das Bett herumging und ihm im Vorübergehen mit einem breiten Grinsen etwas zuflüsterte. "Aber ich geb dir noch einen kleinen Hinweis geben darf... es gibt auch etwas das sich Cafè nennt. Da kann man auch etwas essen" Nur ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl. Mit einem letzten Grinsen verschwand ich dann im Bad.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:23 pm

Blake:

MIranda schien den morgen mehr zu genießen als ich, denn als sie ihre Arme wieder fallen gelassen hatte dauerte es kaum mehr, als ein paar Sekunden, ehe sie sich von der Bettkante hoch drückte, zum Fenster lief und die Gegend begutachtete. Es war wohl ein warmer Frühsommerlicher Tag und so wie ich die Wölfin einschätzte würde sie das Wetter genießen. Ich dagegen musste daran denken, wie die Sonne anfing auf meiner Haut zu brennen und das helle Licht mich permanent blendete. Mit meiner Frage hatte ihre Aufmerksamkeit jedoch augenblicklich wieder auf mich gezogen. Etwas nachdenklich sah sie mich an, ehe ihr Magen ihr die Antwort vornweg nahm. Ich zog etwas die Augenbrauen hoch und bedachte sie mit einem Grinsen. Präziser hätte sie mir ja eigentlich gar nicht antworten können. Ich beobachtete sie, wie sie mit langen Schritten um das Bett herum ging und erst auf meiner Höhe ihre Schritte mit einem Grinsen verlangsamte, ehe sie mir halblaut etwas zuflüsterte. Dann sah ich ihr leicht kopfschüttelnd hinterher, bis sie hinter der Tür verschwunden war. Damit wäre das wohl auch geklärt. Einen Moment zögerte ich noch, ehe auch ich endlich aufstand, zum Fenster ging und die Jalousie ein Stückchen weiter schloss, so das in dem Raum jetzt ein angenehmes Halbdunkel herrschte. Es war schon seltsam was zwischen mir und Miranda war. Sie fühlte sich hier ganz wie zu Hause, wir schliefen in einem Bett, konnten miteinander umgehen, als wären wir uns so vertraut und das obwohl es zwischen uns eigentlich Differenzen geben sollten, die den Hass zwischen uns seit Generationen schürte. Leise seufzend drehte ich mich nochmals um und blickte zur Badtür. Was sie wohl empfand? Erst als mein Blick an mir hinunter glitt bemerkte ich, dass ich noch immer die Jeans von gestern an hatte. Mit vier Fingern kämmte ich mir durch die Haare, um ihnen wieder etwas Ordnung zu verleihen, ehe ich mich daran machte ein paar Klamotten aus dem Schrank zu ziehen und mich umzuziehen. Wenigstens musste ich mich heute nicht um Mirandas Outfit kümmern.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:23 pm

Miranda

Mit einem klackenden Geräusch schloss die Badezimmertür und ich betrachtete mich in dem runden Spiegel, welcher über dem Waschbecken hing. Auch wenn die Sonne uns praktisch geweckt hatte und ich so nicht allzu müde war, konnte man trotzdem noch sehen, dass ich lieber noch etwas liegen geblieben wäre. Doch war es nicht bekannt, dass man mit Sonne schneller munter wurde, wie wenn es stockfinster wäre? Blake allerdings schien wohl genau das lieber gewesen zu sein. Wenn der Tag wolkig und verhangen gewesen wäre. Er war aber als Lamia sicher auch kein großer Fan von Sonnenlicht, weswegen er sicher schon die halb geöffnete Jalousie verflucht hatte. Ich drehte nach einem Seufzer den Wasserhahn auf und spritzte mir zwei, dreimal Wasser ins Gesicht, ehe mir beim Abtrocknen einfiel, dass es vielleicht gar nicht mal so schlecht wäre, sich hier eine Zahnbürste zuzulegen. Nachdem ich mir meine Klamotten geholt hatte, ein weißes, etwas längeres Top mit sepiafarbenem Print, einem blauen Paar Jeanshotpants und meine Schuhe, und mich angezogen wie auch gekämmt hatte, ging ich wieder ins Schlafzimmer um nach Blake zu schauen. Er war, als ich reinkam, ziemlich mit seinem Schrank beschäftigt. Grinsend stellte ich mich mit verschränkten Armen in den Türrahmen und rah ihm bei seiner Wahl zu.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Seite 10 komplett

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:24 pm

Blake:

Es entging mir nicht, als die Badezimmertür mit leisem quietschen wieder aufschwang, doch ich ließ mich davon nicht beirren, sondern zog ein graues T-Shirt mit bläulichem Druck aus einem Stapel hervor und warf es relativ unachtsam aufs Bett, ehe auch noch eine schwarze Jacke, wie auch eine dunkelblaue, verwaschene Jeans folgte. Erst dann richtete ich mich wieder auf und bemerkte die Wölfin, wie sie geduldig im Türrahmen lehnte und ihre bläulichen Augen meine Bewegungen verfolgten. Stand sie da schon die ganze Zeit? Kurz musterte ich sie und stellte belustigt fest, dass ich neben ihr aussehen würde, als wäre der Sommer gerade dabei zu enden, anstatt zu beginnen. Doch das war mir lieber als die ganze Zeit über die Sonne ertragen zu müssen. Noch immer lächelnd klemmte ich mir meine Klamotten unter den Arm und trat, ohne etwas zu sagen, an ihr vorbei in Richtung Bad, wobei ich die Tür nur zufallen ließ. Vor dem Waschbecken blieb ich stehen und begutachtete mein Spiegelbild, wobei ich skeptisch feststellte, dass der Versuch meine Haare zu ordnen nicht wirklich Früchte getragen hatte und sie mir teilweise immer noch ziemlich wirr, ins Gesicht fielen. Leise seufzend drehte ich den Wasserhahn auf und spülte den Rest des Gels, der noch in meinen Haaren hing, den Abfluss hinunter, trocknete diese dann mit abrupten Bewegungen ab und warf das Handtuch letztendlich über den Badewannenrand. Dann begann ich mich umzuziehen und die anderen morgendliche Rituale hinter mich zu bringen, wobei das Ersetzen des alten Gels ebenfalls dazu gehörte. Als ich dann nach einigen Minuten zufrieden war angelte ich noch die getönte Brille aus dem Spiegelschrank und setzte diese auch gleich auf.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:24 pm

Miranda

Mit einem amüsierten Grinsen und mittlerweile verschränkten Armen beobachtete ich den Braunhaarigen dabei wie er mit dem Kopf halb in seinem schrank steckte und damit beschäftigt war etwas passendes an Kleidung zu finden. Erst als alles herausgesucht war, und seine Wahl fiel auf Klamotten die aussahen als wolle er sich für einen eher kühleren Tag 'einpacken' und nicht damit das Haus an einem sonnigem Tag verlassen. Aber er hatte sicher seine Hintergedanken bei der Sache. Ich erwiderte sein Grinsen und sah ihm noch kurz hinterher, ehe auch er im Bad verschwand um sich dort fertig zu machen. Erst jetzt ließ ich mich auf die Bettkante 'plumpsen' die mir am Nächsten war und dachte nach. Über die Frage wieso ich mich so gut mit ihm verstand. Wieso ich mit ihm in einem Bett schlafen konnte ohne von seinem Geruch angewidert zu sein? Oder Gelüste zu bekommen Sägespäne aus ihm zu machen. Oder wieso wir uns wie vertraute Personen benahmen und so untereinander umgingen. Was hatte die Kluft, die beispielsweise noch existiert hat als er Ashley und mich überrascht hat, über rückt hat. Ich seufzte nur denn diese paar Fragen warfen eigentlich nur noch mehr auf. Aber alles in allem konnte man wohl sagen, dass wir uns in einer mehr als verworrenen Situation befanden. Als ich ein letztes Mal die Badezimmertür aufgehen hörte, schreckte ich aus meinen Grübeleien hoch und lief durch den Flur, schnappte mir meine braune Ledertasche und drehte mich dann zu ihm um.  "Schick, schick. So kann ich dich durchaus mit auf die Straße nehmen" ärgerte ich ihn ein klein wenig, grinste ihn an und öffnete dann die Tür einen Spalt. "Können wir dann gehen?" schob ich noch hinterher.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:24 pm

Blake:

Ich ließ Schlüssel, wie auch Geldbeutel in den Jackentaschen verschwinden, ehe ich dem Fenster im Wohlzimmer nochmals einen strafenden Blick zuwarf. Sonnige Tage, etwas das nicht wirklich sein musste und nun begann der Sommer erst wieder, das heißt es würde so schnell auch nicht wieder Enden mit dem 'guten' Wetter. Miranda angelte gerade ihre Handtasche von Boden, ehe sie sich mir zuwandte. Auch ich sah sie an, doch ihr Grinsen ließ erraten, was ihr so im Kopf herumschwirrte. "Achso, wirklich?" Erwiderte ich gespielt überrascht und lächelte daraufhin leicht zynisch, ehe ich kurz an mir herabsah, ehe mein Blick wieder an ihr hing und ich unwillkürlich grinsen musste. Wer wusste, dass wir keine Menschen waren, konnte uns wahrscheinlich mit ziemlicher Sicherheit der jeweiligen Rasse zuordnen. Bei ihrer nächsten Frage nickte ich leicht, griff dann aber über ihre Schulter an ihr vorbei und zog die Tür vor ihrer Nase auf. "Nach dir." Ich wartete nicht, bis sie sich bewegte, sondern schob sie recht vorsichtig über die Türschwelle und zog daraufhin die Wohnungstür hinter mir zu. "Ich hoffe du weißt, wo du hinwillst?" Ich sah sie von der Seite aus an, während ich mit ihr das Haus verließ.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:24 pm

Miranda

Blake sammelte ein paar letzte, fehlende Dinge zusammen, Geldbeutel, Schlüssel für Wohnung und wahrscheinlich auch Auto, ehe er der Sonne noch einen missmutigen Blick zuwarf und sich dann wieder mir zuwandte. Er beantwortete mir meine zweite Frage mit einem Nicken, öffnete die Tür über meine Schultern hinweg und schob mich dann sanft hinaus. Etwas verdattert blinzelte ich kurz, ehe ich mich wieder fasste und durch das Treppenhaus das Haus verließ. Auf seine Frage grinste ich nur und nickte. "Klar weiß ich wohin ich will. Und das Essen dort ist so gut, ich wette du wirst dann sogar schon fast eifersüchtig, dass du es nicht selbst probieren kannst" antwortete ich feixend.

Als wir nach einer 10 minütigen Fahrt in der Innenstadt angekommen waren, und ein Parkplatz gefunden war, hakte ich mich, ganz automatisch als wäre es eine Art Reflex, auf die letzten paar Meter bei ihm ein. Als das gemütliche Café in Sicht kam, zog ich leicht an Blakes Arm und deutete in Richtung des Cafés. "Da, das ist es" bemerkte ich ihm gegenüber. Man konnte nun schon die gemütlichen Korbsessel sehen, welche mit schwarzem Leder überzogen waren und an runden Tischen standen. Es saßen sogar schon vereinzelt Leute an den Tischen und eine Bedienung nahm emsig deren Bestellungen auf. Im gesamten machte das Café einen modernen und dennoch einladenden und gemütlichen Eindruck. Ich steuerte, mit dem Lamia am Arm, einen Tisch mit zwei Korbsesseln an, setzte mich dann ihm gegenüber und begann dann die Karte zu studieren.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:25 pm

Blake:

Auf der Fahrt nach ihrer Anweisung stahl sich immer wieder ein belustigtes Lächeln auf meine Lippen, das allerdings genauso schnell wieder verschwadn, wie es aufgetaucht war. Eifersüchtig? Auf Essen? Und das sagte sie zu einem Lamia? Ein ziemlich absurder Gedanke, vor allem, da die Aussage von einem Werwolf, zumindest einem halben, stammte.
Die Parkplatzsuche entpuppte sich in der Innenstadt letztendlich nicht wirklich angenehm und erst zwei Steinenstraßen entfernt entdeckte ich ein freies, weißes Viereck, worüber ich auch nicht mehr lange nachdachte.
Wir gingen das kurze Stück zu Fuß und diesesmal war ich derjenige, der etwas überrascht drein schaute, als ich merkte, wie Miranda meinen Arm umfasste und mich so etwas näher an sich heran zog. Ein leichtes Ziehen in meinem Oberkiefer verkündete mir, dass ich am Abend auch wieder jagen sollte, sollte Miranda auch den heutigen Abend wieder bei mir verbringen. Ihre Stimme hielt mich davon ab weiter über diesen Plan nachzudenken, stattdessen betrachtete ich das helle Gebäude am Straßenrand.Es wirkte recht gemütlich mit der offenen Terasse, die durch eine niedere Hecke von der Straße getrennt war. Wenigstens befanden sich nicht alle Sitze in der prallen Sonne, wie ich von ihr aus sehen konnte. Ohne jeglichen Widerstand ließ ich mich von der Wölfin um die Hecke herum ziehen und ließ ihr die freie Platzwahl, wobei sie offensichtlich die Sonne bevorzugte. Ich setzte mich ihr gegenüber in einen dieser ledernen Korbsesseln. Sie ersparte es mir wenigstens der Sonne entgegenzusehen, indem sie das auf sich genommen hatte. Leise seufzend nahm ich die getönte Brille ab und legte sie zusammengeklappt auf den Tisch, bevor ich begann Miranda bei ihrer Frühstücksauswahl zuzusehen. Eigentlich konnte ich es nicht leiden in solchen Cafés oder Restaurants zu sitzen, einfach weil es der falsche Ort für jemanden wie mich war, doch heute schien das ein viel kleineres K.O.-Kriterium zu sein, wie sonst.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:25 pm

Miranda

Blake schien froh, dass es nicht in der Sonne sitzen musste, aber irgendwie machte er allgemein einen Eindruck, als sei er nicht gerne hier. Ich sah nur kurz von der Karte auf, zog meine Stirn leicht in Falten und konzentrierte mich dann wieder auf die Auswahl. Und die war wirklich riesig: Typisch amerikanisches Frühstück, Vollkornkost, die Obst- und Müslivariante oder ganz normale Brötchen mit Wurst oder Marmelade. Ich gab ein langgezogenes "Hmmm..." von mir, ehe die Bedienung kam und nach unserer Bestellung fragte. "Also ich hätte gern das 'Frühstück spezial' mit einem Orangensaft" antwortete ich ihr und sie tippte es auf ihrem elektronischen Gerät nickend ein. Dann sah sie Blake fragend an. "Und für den Herrn?" schob sie hinterher, wobei mir ihr Ton gar nicht gefiel - beinahe schon zuckersüß und mich hätte es auch nicht gewundert, wenn sie jeden Moment das Zwinkern begonnen hätte. Ich warf ihr einen giftigen Blick zu, welchen sie erst Momente später, nachdem sie den Lamia 'angegafft' hatte, bemerkte und sich mit den Worten "Ich komme dann später nochmal" aus dem Staub machte. Meine Laune entspannte sich wieder und wandte sich dann Blake zu. "Gefällt es dir hier nicht? Du wirkst nicht sehr glücklich" bemerkte ich dann in leicht unsicherem Ton. War die Sonne hier zu stark? Oder fühlte er sich nicht wohl?
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:25 pm

Blake:

Den kurzen Blick, den mir Miranda über die Karte hinweg zuwarf war mir nicht entgangen, doch ich reagierte nicht darauf, auch wenn sie leicht skeptisch gewirkt hatte. Hatte sie nach ihrer Aussage wirklich gedacht ich würde mir einer dieser Karten schnappen und sie eingehen studieren? Oder hatte dieser flüchtige Blick einen anderen Grund gehabt? Die Wölfin blätterte noch ein paar Mal zwischen den Seiten hin und her, ehe die Bedienung mit einem kleinen Smartphone-ähnlichem Gerät in der Hand zu unserem Tisch kam. Obwohl Miranda nicht gerade schlüssig bei ihrer Auswahl gewirkt hatte war ihre Bestellung schnell aufgenommen und nun haftete der Blick der Frau auf mir, ehe sie mich mit süßer Stimme fragte, was ich haben wollte. Ich gönnte ihr nur einen kurzen Blick, ehe ich ihr erklären wollte, dass sie mir nichts bringen sollte, bis Miranda ihr das offenbar auf non-verbale Art kund tat. Leise nuschelnd verschwand die Bedienung daraufhin wieder in dem Gebäude. Mit einer Mischung aus Überraschung und Belustigung betrachtete ich die Wölfin, auch wenn ich ihren kurzen Sinneswandel nicht ganz nachvollziehen konnte. Ich wusste ja bereits, dass sie ab und an ziemlich finster wirken konnte, auch wenn sie eigentlich eher zu 'den Guten' gehörte, aber wieso gerade jetzt? Als sie mich dann aber auch noch auf meine Laune ansprach legte ich meine Stirn in Falten, während ich sie skeptsich betrachtete. "Du machst mir langsam Sorgen, weißt du das?" Erklärte ich dann mit einem leichten Lächeln. "Seit wann sorgt es dich, ob ich mich wohl fühle, oder nicht?" Eine rhetorische Frage, auf die ich keine Antwort erwartete, weshalb ich gleich weitersprach. "Es ist nur... es ist ein wenig komisch für mich in einem Café zu sitzen." Erklärte ich schließlich und zweifelte, ob sie das nachvollziehen konnte, doch dann stahl sich ein Grinsen auf meine Lippen. "Aber das Problem hast du ja erfolgreich gelöst." Erklärte ich und blickte zur Erklärung abermals der Frau hinterher.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:25 pm

Miranda

Noch einige Augenblicke sah mich der Braunhaarige an, ehe er meine Geste von eben zu kopieren schien und seine Stirn in Falten legte. Seine Erklärung brachte mich jedoch zum Grinsen. "Also wenn man bedenkt, dass du, ein Lamia, mit mir, einer Werwölfin, in einem Café zum Frühstücken sitzt, was übrigens ziemlich ironisch ist wenn man bedenkt, dass ich genauso dein Frühstück sein könnte, dann kommt diese Aussage gerade von dem Richtigen" konterte ich und legte die Karte beiseite - jetzt wo ich sie nicht mehr brauchte. Als er dann jedoch weiter sprach stutzte ich. "Wieso ist es komisch in einem Café zu sitzen? Ihr Lamia werdet doch bestimmt den ganzen Tag mehr zu tun haben als gut auszusehen und darauf zu warten, dass es Nacht wird um auf Jags gehen zu können - oder?" fragte ich ihn und ließ es ein klein wenig wie eine rhetorische Frage klingen. Und jetzt wo wir schon bei dem Thema waren. "Wenn wir schon dabei sind: Was machst du eigentlich den ganzen Tag. Ich meine du musst tagsüber nichts essen und ich kann mir nicht vorstellen, dass du sieben Tage die Woche nichts anderes machst als Motorrad fahren und 'zu Abend essen'" schob ich hinterher und sah ihn fragend an.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Drachi am Do Jun 13, 2013 10:25 pm

Blake:

Ich lehnte mich etwas zurück, während ich sie mit einem belustigten Lächeln bedachte. Aus der Perspektive hatte ich es noch gar nicht so wirklich betrachtet, aber sie hatte recht. Das war alles eigentlich sehr viel suspekter, als es mir bis jetzt vorgekommen war. Natürlich war der Gedanke, dass ich mit ihr, einem Werwolf, an einem Tisch saß, völlig friedfertig, mehr als seltsam, doch es hatte irgendwie etwas vertrautes. Bei ihrer nächsten Anmerkung konnte ich mir ein Grinsen nicht mehr verkneifen. "Das ist also das Klischee, das uns verfolgt, ja?" Ich musterte sie. "Jagen und gut aussehen." Wiederholte ich ihre Worte noch immer grinsend. Ob unsere Vorurteile gegenüber Werwölfen auch so... barsch waren? "Das hört sich so an, als wärst du den ganzen Tag nur am essen." Kommentierte ich beiläufig, ehe ich mit den Schultern zuckte. "Ich kümmere mich eigentlich meistens um die Dinge, für die mein Onkel sich zu schade ist." Meinte ich nachdenklich und fixierte wieder die Wölfin. Ihren Alltag konnte ich mir eigentlich recht gut vorstellen, wie sie den Tag mit ihrer kleinen Halbschwester verbrachte, oder die Zeit in der Stadt tot schlug. Ich hatte jedenfalls nicht den Eindruck, als würden ihr durch den Verwandtheitsgrad zum Alphawolf besonders hohe Lasten oder Anforderungen auferlegt wurden. "Ansonsten eben das, was mir in den Sinn kommt." Ergänzte ich noch grinsend.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire - Archiv

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 8 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten