The Wolf and the Vampire

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mo Jun 10, 2013 5:28 am

(Ich hätte da gar nicht die Geduld dafür Very Happy)

Blake:

Auf ihren, beinahe belehrend klingenden Kommentar lächelte ich nur amüsiert. Mit dem Gedanken an unsere Essengewohnheiten würde sie sich wohl nie so ganz abfinden können, dabei war es für uns das Normalste der Welt. "So wie immer." Wiederholte ich, um ihre, ziemlich treffende, Aussage nochmals zu bestätigen, ohne den Drang zu haben mich in irgendeiner Weise rechtfertigen zu müssen. Als ein kurzer Windzug durch das gekippte Fenster durch die Küche zog, zog ich leicht die Augenbrauen zusammen. Es war beinahe so, als könnte ich ihr Blut wittern. Als wir auf ihren Abend zu sprechen kamen war der Grund für ihr nicht ganz so normales Verhalten klarer. Ich sah sie an, während sie sprach und rief mir immer wieder das Bild von diesem blonden Wolf zurück in den Kopf, nur um festzustellen, dass das, was Miranda gerade erzählt hatte, ziemlich gut auf ihn zutreffen konnte, selbst wenn man nur nach der äußeren Erscheinung ging. "jetzt hast du es ja hinter dir." Meinte ich mit einem aufmunterndem Lächeln. Ihrer Antwort nach zu Urteilen schien die Nacht nämlich wirklich nicht gelungen gewesen zu sein. "Aber das ist mir ja ganz neu, dass du deine Beute entkommen lässt. Ich bin mir sicher, wäre es ein Lamia gewesen hättest du nicht so schnell locker gelassen." Erklärte ich, auf unsere kleine Jagd anspielend, mit einem Grinsen im Gesicht. Ich stieß mich von der Küchenzeile ab und wollte sie gerade nochmal nach ihrem Frühstück fragen, als abermals ein Windzug durch die Küche wehte und ich unwillkürlich mein Gesicht ein wenig verzog. "Sag mal, hast du dich geschnitten?" Die Intensität des Geruches hatte zwar schnell wieder nachgelassen, doch trotzdem lag er noch in der Luft. Fragend sah ich sie an.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Mo Jun 10, 2013 6:19 am

(Keine Zeit triffts wohl eher. xDD Zumindest momentan.)

Miranda

Während er meiner Erzählung lauschte und dann auf meinen Kommentar hin grinste verzog sich leicht sein Gesicht. Sein Blick huschte zu dem gekippten Fenster und dann wieder zu mir. Innerlich ohrfeigte ich mich. Ich hätte den Verband und das Säubern auch gleich lassen und so kommen können wie ich gestern gegangen bin: mit einem großen Blutfleck an der Schulter und den umliegenden Regionen. Auch der Heilungsprozess hatte, zu meinem Leidwesen, noch nicht eingesetzt. Aber was hatte ich von Blake erwartet? Wo er doch auch so auf meinen Geruch reagierte. Da war mein Blut ja geradezu spielend für ihn zu riechen. Als er mir beipflichte nickte ich nur erleichtert. "Ich bin auch froh dass die Nacht vorbei ist. Ich..." ein Gähnen entwischte mir denn, genau wie er, hatte ich schlecht noch mehr eigentlich schon miserabel geschlafen. Hauptgrund war wohl die Bisswunde. "... hätte ihn sicher nicht noch länger ertragen. Oder obwohl, ertragen hätte ich ihn sicher irgendwie wenn er ruhig gewesen wäre. In seinem Fall wäre Schweigen wirklich Gold gewesen" fügte ich nachträglich hinzu. Mir wurde jedoch vollkommen heiß als er sein Gesicht in Falten schlug und schlußendlich fragte ob ich mich verletzt hatte. Ich überlegte kurz ob ich nun irgendeine Geschichte aus dem Ärmel schütteln oder einfach 'Ja' sagen sollte. Die Wahrheit sagen kam für mich im ersten Moment gar nicht in Frage. Ich wusste ja nicht wie er reagieren würde, ob er nun ausflippte und irgendwem dem Kopf abriss oder sonst etwas tat. "Jap. Gestern mehrmals bei der Jagd. Das und Corbin waren der Grund, dass ich die Konzentration und das Reh verlore hab..." antwortete ich dann eigentlich wahrheitsgemäß. Nur, dass es kein 'Schnitt' war. "Ist es wirklich so schlimm?" fragte ich und sah ihn mit geneigtem Kopf an.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mo Jun 10, 2013 7:00 am

(Ja gut, das kommt noch dazu Very Happy Wobei, wenn man sich weniger mit RPGs befassen würde... aber nee Very Happy)

Blake:

Von Moment zu Moment wurde mir dieser Typ unsympathischer, weshalb ich wohl für seine große Klappe dankbar sein sollte. Sie hatte ihm immerhin offenbar dabei verholfen früher abzureisen, als es geplant war. Vielleicht auch besser für ihn. Erst als ein Gähnen ihren Satz unterbrach bemerkte ich die leichen Schatten unter ihren Augen, so als hätte sie heute Nacht nicht sehr viel Schlaf abbekommen. Wie lang befand sie sich eigentlich schon in meiner Wohnung? Die Frage war so schnell wieder verdrängt, wie sie aufgetreten war. Als sie ihre Erklärung beendet hatte und ich sie auf den Geruch, der in der Luft hing, ansprach, huschte einen moment lang einen Ausdruck über ihr Gesicht, den ich nicht ganz deuten konnte. Auch ihre Wangen schienen ein wenig mehr Farbe zu bekommen. Was auch immer sie jetzt sagen würde, es würde wohl zumindest nicht ganz der Wahrheit entsprechen, nachdem, wie sie sich verhielt. Meine Augen verengten sich misstrauisch, während ich in ihrem Gesicht nach weiteren Anzeichen suchte, dass sie nicht gerade wahrheitsgemäß berichtete. Doch ihre Stimme klang fest und so normal wie immer, was mich dann doch dazu brachte ihr mehr oder weniger zu glauben. Dass es ein Schnitt war glaubte ich ihr allerdings nicht mehr, schon gar nicht, dass es bei der Jagd nach dem Reh passiert war. Sie hatte wahrscheinlich in Wolfsform gejagt und müssten die Spuren dann nicht auf ihren Unterarmen zu sehen sein? "Wenn du mich so fragst: Ja." Entgegnete ich überzeugt und musterte sie abermals. "Also klein kann der Schnitt, oder was auch immer du dir da zugezogen hast, nicht gerade sein." Erklärte ich und verließ daraufhin den Raum in Richtung Badzimmer, um mich nun endlich um meine zerzausten Haare zu kümmern. Außerdem hatte ich keine Lust mehr auf dieses Gesprächsthema. Es reizte mich. "Hast du noch Hunger?" Fragte ich die Wölfin, als ich den halben Weg bereits zurückgelegt hatte.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Mo Jun 10, 2013 7:34 am

(Pfff, wo denkst du hin drachi? Very Happy)

Miranda

Ich sah ihm immer noch auf eine Antwort wartend entgegen doch er musterte mich nur mit einem Blick der es mir nicht unbedingt leichter machte meine Lüge noch länger aufrecht zu erhalten. Es tat mir zwar irgendwie weh ihn anzulügen, aber ich war nicht besonders erpicht darauf seine Reaktion mitzubekommen. Außerdem fühlte ich mich irgendwie, zumindest teilweise, schuldig daran. Wäre ich nur ein bisschen geduldiger gewesen und wäre nicht gleich in die Luft gegangen und hätte diesen Kampf nicht angefangen und... Ich schüttelte den Kopf um diese Gedanken zu vertreiben. Es war schon schwer genug Blake praktisch ins Gesicht zu lügen, da musste ich mir nicht auch noch selbst in den Rücken fallen. Nach einigen Augenblicken schien er aber endlich aufzugeben und wandte sich von mir ab in Richtung Flur. Ich stand auf und. folgte ihm denn von durch die ganze Wohnung schreien war ich noch nie ein Fan gewesen. "Na ja eigentlich schon. Ich hatte heute morgen vor dem Joggen nur ein Hörnchen und du hast ja nicht weiter hier. Zumindest hab ich in der kurzen Zeit die ich hier war nichts gefunden" antwortete ich ihm und setzte mich auf den Badewannenrand während ich ihm dabei zusah wie er seine Haare richtete. Und obwohl ich Corbin nicht leiden konnte stellte ich automatisch einen Vergleich zwischen ihm und Blake an. Trotz der Tatsache, dass der Blonde im Allgemeinen imposanter ausgesehen hatte machte sich eine Gänsehaut auf meinem Rücken breit als die Muskeln sich deutlich auf Blakes Rücken bewegten als er anfing seins Haare zu richten. In Punkto Geruch nahmen sich die beiden nicht viel wobei ich Blake schon aus Prinzip besser riechen konnte. Doch ich kam nicht mehr dazu weitere Vergleiche anzustellen als mein Blick wie hypnotisiert an seinen Oberarmen und seinen breiten Schultern hängen blieb und mein Kopf fast wie automatisch etwas zur Seite klappte. Wieso wusste ich nicht aber so schien es mir am liebsten zu sein.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mo Jun 10, 2013 8:08 am

(Das willst du gar nicht wissen ... Very Happy)

Blake:

Das Thema war, wie ich es bereits erwartet hatte, damit vom Tisch, obwohl ich doch noch recht gerne erfahren hätte, was wirklich passiert war. Dass dieser Corbin allerdings Schuld daran haben könnte wollte mir so gar nicht runter gehen. Was wenn er an der Verletzung Schuld war? Aber das hätte sie mir nocht verschwiegen, oder? Vielleicht würde ich es früher oder später noch herausfinden, nun darüber zu brüten hatte jedenfalls keinen Sinn. Die Wölfin folgte mir den Gang entlang, was das Gespräch quer durch die Wohnung ersparte. "Ich glaube wir legen dir hier am Besten einen kleinen Vorrat an, so oft, wie du hier frühstücken willst." Erklärte ich mit einem leicht sarkastischen Unterton, der so viel sagen sollte wie 'Warum suchst du auch jedes mal?'. Der besagte Vorrat würde aber vielleicht auch die potentiellen Restaurant- und Cafébesuche einschränken, weshalb ich die Idee tatsächlich gar nicht so übel fand. Im Bad angekommen machte sie es sich am Rand der Badewanne bequem und sah mir dabei zu, wie ich meine Haare mit etwas Gel wieder in Form brachte - zumindest dachte ich das. Ein paar Blicke in den Spiegel verrieten mir allerdings, dass sie ganz woanders hinsah und offenbar bemerkte sie meine Blicke nicht einmal. Ein süffisantes Lächeln stahl sich auf meine Lippen, ich ließ mich allerdings nicht dabei beirren mein Werk zu vollenden. Erst als ich zufrieden mit meiner Frisur war sah ich durch den Spiegel nochmals zu ihr. Ihr Kopf lag leicht schief und sie schien beinahe vollkommen fixiert auf mich zu sein. Ich drehte mich um und lehnte mich leicht gegen das Waschbecken, während ich sie mit einem wissenden Lächeln bedachte. "Wo schaust du denn hin?" Meine Stimme war beinahe automatisch einen Ton tiefer geworden, während ich die Wölfin musterte und gespannt darauf wartete, was sie dazu sagen würde.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Mo Jun 10, 2013 8:53 am

(Drachi... Ich dachte das Thema 'du kannst nichts vor mir geheim halten' hätten wir mittlerweile durch. Man sehe sich nur die Sache mit Neji an. Very Happy)

Miranda

//Wie es wohl aussehen würde wenn er...// viele meiner Gedanken drehten sich nun darum wie er in dieser und jener Situation aussehen würde. Oder besser gesagt wie gut er aussehen würde. Für einen Außenstehenden, wohl auch für Blake, musste es so aussehen als starre ich ins Nichts und wäre geistlich schon sonst wohin abgedriftet - und wenn man es genauer betrachtete stimmte das auch. Erst als er mir offensichtlich entgegensah, ob er mir vorher auch schon zugesehen hatte wusste ich nicht aber seinem Gesicht, und vorallem seinem Grinsen, nach zu urteilen hatte er das und hatte jetzt wahrscheinlich seine eigenen Ansichten was ich mir gedacht hatte und wohin mein Blick gerichtet gewesen war, begann ich zu blinzeln und realisierte seine offensichtliche Aufmerksamkeit, das Grinsen, und das was er damit ausdrücken wollte, ebenso wie den Ausdruck in seinem Gesicht. Er sah mich geradezu fragend an und erwartete ganz offensichtlich eine Antwort. "Keine Ahnung. Wo meinst du denn, dass ich hingeschaut habe?" antwortete ich ihm ebenfalls grinsend, stand auf und hielt seinen Blick im Vorübergehen noch fest ehe ich wieder in den Flur trat. "Aber gut, dass du es erwähnst. Wie wärs mit einkaufen? Also so keine Klamotten sonder Lebensmittel" rief ich ihm aus dem Wohnzimmer er zu. Und dann fiel mir ein, dass ich die Jacke mitgenommen hatte die ich ihm gestern gekauft hatte. "Warte kurz, mir ist da eben noch was eingefallen..." warf ich dann ein, öffnete die Tür, stieg die ganzen Stufen runter und nahm das Kleidungsstück aus meinem Kofferraum nachdem ich das Auto aufgemacht hatte. Mit der Lederjacke über dem Arm lief ich dann wieder hinauf zu ihm ins Bad und hielt die Jacke beinahe präsentierend hoch. "Hier guck mal. Die ist für dich. Nachdem ich deine in Fetzen gelegt hab..." gab ich leicht grinsend zu und hielt sie ihm hin.

(Iwie werden meine Posts immer einfallsloser... >.>)
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mo Jun 10, 2013 9:31 am

(Das hast du aber nur mit Recherche rausgefunden bzw. durch Zufall! Very Happy
Und ja, nach dem Post geh ich mal schlafen. Ich bin irgendwie total kaputt...)

Blake:

Ich hatte mit keiner so festen und überzeugten, wenn auch leicht verspäteten, Antwort gerechnet, auch wenn sie eigentlich total nichtssagend war. Sie hatte mir lediglich eine Gegenfrage gestellt, auf die sie ganz offensichtlich keine Antwort erwartete, sonst würde sie wohl kaum grinsend aus dem Raum laufen. Leicht schüttelte ich den Kopf, als sie hinter dem Türrahmen verschwunden war und wandte mich noch immer lächelnd abermals meinem Spiegelbild zu. "Ich hätte mich auch gewundert, wenn du seit gestern schon wieder neue Kleidung gebraucht hättest." Erwiderte ich und musste unwillkürlich wieder an den blonden Schönling denken. Das musste ich mir unbedingt wieder abgewöhnen, das kratzte an den Nerven. Ich ging davon aus, dass Miranda das als Bestätigung für den kleinen Einkaufstripp nahm. Ich wusch gerade das restliche Gel von meinen Händen als die Wölfin mit recht schnellen Schritten und einer knappen Entschuldigung an der Badtür vorbei lief, nur um daraufhin die Treppen runter zu verschwinden. //Was ist ihr jetzt schon wieder eingefallen?// Wunderte ich mich, beschloss aber, dass es sowieso keinen Sinn hatte darüber nachzudenken. Außerdem würde ich es eh gleich erfahren. Ich rieb meine Hände vollends am Handtuch neben den Waschbecken sauber, als ich Mirandas Schritte hörte, wie sie in das Bad führten. Abermals stach mir ihr Geruch mehr in die Nase, als sonst. In der gleichen Bewegung, wie sie das Kleidungsstück präsentierend in die Luft hielt drehte ich mich um und sah zuerst sie und dann die Jacke für einen Moment etwas verwirrt an, ehe ich verstand, was das sollte. "Wow und ich dachte du wärst mir noch immer sauer wegen dem kleinen Vorfall." Spielte ich auf den Vorfall, wie die andere Jacke ihr Ende gefunden hatte, an. Noch immer war ich der Meinung, dass es das definitiv wert gewesen war. Musternd nahm ich ihr das braune Leder aus der Hand, ehe ich sie lächelnd ansah. "Danke." Meinte ich aufrichtig, ehe ich an ihr vorbei ins Schlafzimmer ging. Dort suchte ich mir nur schnell ein blaues Shirt aus dem Schrank, ehe ich die Jacke drüber zog. "Können wir gehen?" Inzwischen war ich wieder im Flur und hatte das Notwendigste, wie Schlüssel, eingesteckt.

(Gute Nacht Minzi ^^)
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Mo Jun 10, 2013 10:08 am

(Durch Zufall. Very Happy Und ich würde sagen das is noch schlimmer, weil ich nich mal großartig was tun musste. ;D)

Miranda

Ich wartete, zugegeben etwas gespannt, ab wie er auf die Jacke reagieren würde. Zwar konnte ich mir nicht vorstellen, dass er sie nicht mögen oder sehr ablehnend auf sie reagieren würde, aber ich wollte seinen Gesichtsausdruck sehen wenn er sich darüber freute. Aber das erste was er, natürlich im Zusammenhang mit dem Ableben seiner alten Jacke, war der Vorfall wie das Ganze passiert war. Ich grinste nur und streckte ihm die Zunge entgegen ehe ich ihm die braune Lederjacke übergab. Und schon hellte sich sein Gesicht auf ehe er sich bedankte. Mit diesen Worten huschte er an mir vorbei in Richtung Schlafzimmer, wo er sich wohl noch fertig anziehen wollte. Ich lehnte mich derweil an den Rahmen der Wohnzimmertür und ließ meinen Blick durch die Wohnung wandern bis er an dem Spiegel im Flur hängen blieb. Ich stieß mich wieder ab und betrachtete meine Frisur darin ehe ich begann einzelne Strähnen zurecht zu zupfen und meinen Pony glatt zu streichen. Als dann die Schlafzimmertür zufiel und Blake den Flur entlang kam beugte ich mich wieder zurück und nickte nur auf seine Frage. Ich verließ die Wohnung zuerst, dicht von ihm gefolgt, ehe wir dieses Mal mit meinem Auto fuhren.

Nach nur 15 Minuten kamen wir in der Innenstadt an, wo sich der Supermarkt befand in dem ich so gern einkaufte. Die Sonne schien Blakes Gebete erhört zu haben und hatte sich hinter einigen Wolken zurückgezogen, sodass es angenehm abkühlte. Es war zwar noch warm, aber die Sonneneinstrahlung war nicht mehr so extrem und Blake war es vielleicht sogar zuzumuten ohne Sonnenbrille herumzulaufen. Da ich hier schon oft einkaufen war, fand ich auch relativ schnell einen Parkplatz. Wir mussten zwar ein bisschen laufen aber Blake und ich waren ja nicht aus Zucker. Und was Männer vielleicht nicht ganz so verstanden, Blake sicher schon gar nicht, da er wahrscheinlich nicht sehr oft in seinem Leben einkaufen war, ist, dass manchen Frauen das Lebensmitteleinmaufen genauso viel Spaß oder annähernd so viel Freude machte wie Klamotten einkaufen zu gehen. Wir waren noch nicht einmal durch die ersten drei Regale da hatte ich schon Knäckebrot, Knusper-Zimt-Cornflakes und Schoko-Milch-Creme in der Hand. Im Laufe des Einkaufes füllten noch eine Ansammlung von Obst, unter anderem Nektarinen, Orangen, Erdbeeren und Honigmelone, den Wagen sowie Hähnchen- und Putenfleisch, Reis und Kokosmilch den Wagen. Auch Currygewürze wanderten mit in den Wagen. Auch eine Tafel Vollmilchschokolade mit ganzen Nüssen konnte ich mir nicht verkneifen. Beim Frischkäse konnte ich mich allerdings beim besten Willen nicht entscheiden. "Mit Kräuter oder Classic...?" rang ich mit mir selbst. Ich wandte mich schon Blake zu um ihn zu fragen, aber dann kam es mir komisch vor jemanden, der schon ziemlich lange nichts mehr gegessen hatte, zu fragen was wohl besser war. Und dann tat ich es doch. "Was denkst du...?" fragte ich ihn ganz automatisch obwohl ich dieses Vorhaben noch Sekunden zuvor infrage gestellt hatte.

(Gute Nacht.^^)
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mi Jun 12, 2013 8:04 am

(So, ich hoffe nach einer kurzen Kreativpause gehts wieder besser xD)

Blake:

Es war ein komisches Gefühl auf der Beifahrerseite zu sitzen, ein Gefühl, dass ich ehrlich gesagt nicht mochte. Es war nicht so, dass sie schlecht fuhr, oder unsicher war, oder so etwas, es war einfach nur Gewohnheit am Steuer zu sitzen. Wann war es auch je anders gewesen? Hätte sie mein Auto im Hof nicht zugeparkt hätte ich vielleicht sogar darauf bestanden selbst zu fahren. Wenigstens hatte sich die Sonne als gnädig erwiesen und war hinter ein paar dicken Wolken verschwunden, weshalb meine getönte Brille in der Mittelkonsole lag. Wie aus Gewohnheit parkte Miranda ein Stückchen von dem ziemlich groß wirkenden Supermarkt entfernt. Es war wohl garantiert nicht das erste Mal, dass sie hier einkaufte und ich wusste nicht genau, ob mir das jetzt gefallen sollte. Ich hatte das Gefühl das Einkaufen würde der Prozedur von gestern sehr ähneln, abgesehen davon, dass es weder gemütliche Sessel, noch etwas für mich zum schauen gab.
Die ersten drei Regale und schon hatte die Wölfin drei Dinge gefunden. Doch das war noch lange nicht alles. Es folgten noch diverse Früchte, Fleisch und alles, was man, beziehungsweise Wolf so zu sich nahm. Etwas unsicher beobachtete ich, wie der Berg wuchs und fragte mich insgeheim, ob sie jetzt bei mir einziehen wollte, oder ob Werwölfe einfach nur einen sehr viel größeren Appetitt hatten, als normale Menschen. Kokosmilch, Curry - sie schien ja schon ein wenig auf Asiatisches Essen zu stehen. Vor dem Kühlregal machte sie aber halt und beugte sich ein wenig über das dort ausgestellte Sortiment, offenbar nicht wirklich schlüssig, was sie nehmen sollte. Ziellos wanderte mein Blick umher, während ich meine Ellenbogen auf den Griff des Wagens gelehnt hatte und wartete. Sie murmelte etwas von Kräuter und Classic, ehe sie nach einem kurzen Zögern an mich wandte. "Kräuter." Antwortete ich ohne zu Zögern, als wäre es normal für mich gewöhnliches Essen zu mir zu nehmen. Dann ging ich wieder der Beschäftigung mit Löcher in die Luft gucken nach.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Mi Jun 12, 2013 8:11 am

(Du ich geh mich mal abschminken, duschen, bettfertig machen und Hamsterfutter schneiden. Bin ca. in ner halben Stunde wieder da und poste dann.^^)
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Mi Jun 12, 2013 9:32 am

(Hat doch 'n bisschen länger gedauert. Very Happy)

Miranda

Immer noch etwas unschlüssig hielt ich die beiden Sorten in der Hand, wog sie abwechselnd nach oben und nach unten als könnte ich mich allein durch das Gewicht entscheiden. Aufgrund der langen Pause die Blake zwischen meiner Frage ließ glaubte ich eigentlich nicht mehr daran, dass er mir eine Antwort geben würde. Jedoch unterbrach er in der nächsten Sekunde such schon seine momentane Tätigkeit, er war ziemlich damit beschäftigt Luftlöcher zu starren, und belehrte mich eines Besseren. Mit hochgezogener Braue sah ich ihn an als er mir mit einer Selbstverständlichkeit antwortete als würde er selbst diese Sorte jedesmal auf seinem Brot oder Brötchen essen. "Hmm, ok..." pflichtete ich ihm murmelnd zu, stellte die Sorte 'Classic' zurück ins Regal und legte den mit Kräutern in den Wagen, welcher wich mittlerweile beachtlich gefüllt hatte. Blake musste wohl nun von der Menge einen völlig falschen Eindruck haben was ich damit vorhatte. Dabei handelte es sich hierbei nicht nur um einen Einkauf um den Mangel an Lebensmitteln bei ihm einzudämmen, sondern auch um den heimischen Kühlschrank etwas zu füllen. Nur ein paar Schritte weiter, neben der Buttermilch, befand sich der Pudding den Ashley so gern aß. Unter normalen Umständen war ich groß genug und hatte, wenn ich mich etwas streckte, keine Probleme dort heran zu kommen - heute war es anders. Kaum hatte ich den Arm senkrecht nach oben ausgestreckt da fuhr ein stechender Schmerz durch meinen Körper bei dem ich augenblicklich zusammenzuckte, kurz in der Position verharrte und dann meinen Arm schlagartig wieder sacken ließ. Ich konnte nur hoffen, dass Blake nichts davon mitbekommen oder es wenigstens nicht gesehen hatte. Um mir nichts anmerken zu lassen, streckte ich stattdessen den anderen Arm danach aus und griff zwei der gelben Packungen. "So ich glaube wir haben alles..." murmelte ich und ging im Geiste einen Vergleich mit dem Wageninhalt und meiner gedanklichen Einkaufsliste ein.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mi Jun 12, 2013 9:55 am

(Passt schon Very Happy
Aber ich geh mal schlafen, sorry, aber ich bin so müde .____. gute Nacht)

Blake:

Ohne noch sehr viel weiter zu zögern, auch wenn ich kurz einen leicht skeptischen Blick erntete, fand der Brotaufstrich in den Wagen und wir setzten unsere Reise an der Kühltheke fort. Ich konnte es mir gar nicht mehr vorstellen mich von normalem Essen zu ernähern, das hatte so etwas Absurdes an sich. Wir legten einen weiteren Stopp ein, diesesmal beim Joghurt, Pudding und diversen anderen Milchprodukten. Geduldig wartete ich und sah Miranda dabei zu, wie sie sich eine Viererpackung Pudding schnappte, oder es zumindest versuchte. Sie fror mitten in der Bewegung ein, beinahe so, als wäre sie von dem einen auf den Anderen Moment gelähmt worden. Etwas skeptisch sah ich sie an, ehe sie schlichtweg den Arm wechselte und so ins oberste Fach greifen konnte. Sie legte es in den ohnehin schon gut gefüllten Einkaufwagen und ich nickte leicht auf ihre Aussage, ehe ich die Luft ein wenig tiefer einsog. Mirandas Spur war wieder stärker geworden, beinahe so, als hätte sie sich just in diesem Moment verletzt. Ich konnte mir allerdings schon denken, woran das lag. "Tun deine 'Kratzer' weh?" Hakte ich beinahe beiläufig nach, ließ es mir aber nicht nehmen das Wort "Kratzer" mit einem unterschwelligen Tonfall zu unterlegen, der ihr deutlich machen sollte, dass ich ihr immer weniger glaube, was den Vorfall von gestern anging. Leise seufzte ich und sah sie nochmal an, ehe ich mich in Richtung Kassen wandte
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am So Jun 16, 2013 4:17 am

(Sorry, dass ich die letzten Tage nix geschrieben hab, aber iwie war die Muse grad mal unterwegs. xDD Aber jetzt... Very Happy)

Miranda

Blakes Kommentar ließ mich aus meinen Gedanken hochschrecken. Er sah mich skeptisch und mit hochgezogener Augenbraue an. Ich hielt seinem Blick dieses Mal leider nicht so selbstbewusst stand, da er es jetzt direkt gesehen hatte und da er nicht auf den Kopf gefallen war, zählte er wohl auch schon 1 und 1 zusammen - was er auch mit dem Unterton seiner Aussage klar machte. Ich schluckte nur kurz und nickte dann, wobei mein Blick beim Antworten nach vorne gerichtet war, da wir nun auf dem Weg zur Kasse waren. "Ja das... kann man so sagen" antwortete ich ihm und stellte mich an der ganz linken der vier Kassen an. Vor mir befanden sich noch eine Frau, Mitte oder Ende 20, eine Familie bestehend aus der Mutter, dem Vater und einem Zwillingspärchen Mädchen, und eine alte Frau. Lediglich der Einkauf der Familie fiel ziemlich groß aus, die beiden anderen Einkäufe wirkten dagegen eher mager. Deswegen war auch noch Platz auf dem Band, sodass ich anfangen konnte die Lebensmittel aufzuschlichten nachdem ich einen dieser Trennstäbe zwischen meinen und den Einkauf der alten Frau gelegt hatte. Hoffentlich begann morgen oder übermorgen die Wunde an zu heilen. Blakes Nasenflügel hatten sich vorhin schon wieder aufgebläht als würde er die frische Wunde sogar durch meine Kleidung und den neuen Verband riechen. Als ich die letzten Teile, zugegebenermaßen aufeinander gestapelt, auf das Band gelegt und dahinter einen weiteren Trennstab gequetscht hatte, stützte ich mich auf den Einkaufswagen. Jetzt wo ich wieder Zeit hatte begann ich meine Gedanken umherschweifen zu lassen bis mir etwas einfiel. Gezielt zog ich mein Handy aus der Hosentasche und wählte Bells Kontakt aus - oder besser gesagt ihre Nachrichten liste. "Leg mir bitte die Populationsakte auf den Schreibtisch und such mir die letzten Nachrichten von dem Rudel aus New York raus. Ich komme im Laufe des Mittags wieder..." schrieb ich ihr und murmelte das ein oder andere Wort unabsichtlich mit. Dann tippte ich auf 'Senden' und ließ es wieder in meine Hosentasche wandern. Derweil war vor uns etwas Platz geworden, da die junge Frau scheinbar fertig war und nun davon ging.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mo Jun 17, 2013 8:49 am

Blake:

Sie antwortete mir noch immer nicht zufriedenstellend, was ich nur mit einem leisen Seufzen abtat. Sie und ihr Dickkopf. Warum sie mir wohl nicht erzählen wollte, was passiert war? Während Miranda begann ihre Einkäufe auf dem Laufband zu stapeln hing ich, an der Stange lehnend, die die Kassen voneinander trennte, nur meinen Gedanken hinterher. Helfen konnte ich ihr sowieso nicht, da es zu eng war. Außerdem hätte ich sonst ihre Wunde wahrscheinlich wieder wittern können. Woher sie die wohl hatte? Kratzer waren das ganz bestimmt nicht, dafür war der Geruch zu stark. Aber sie weigerte sich ja mir weder etwas zu erzählen, noch mich die Wunde sehen zu lassen. Ob sie wohl angefallen worden war? Aber wieso dann diese Verschwiegenheit? War es am Ende ein Vampir gewesen, der sie in seinem Blutdurst angefallen hatte und sie nun Angst hatte, dass das Bündnis brach, sollte das ans Licht kommen? Oder hatte es am Ende einen ganz anderen Grund? Hatte sie vielleicht Angst vor meiner Reaktion sollte ich erfahren was passiert war? Ich biss mir auf die Lippe, während ich mir diese Gedanken durch den Kopf gehen ließ. Mein Blick war irgendwo an der Wölfin vorbei gerichtet, ich wusste selbst nicht so genau, wo ich hin sah, bis Miranda ihr Handy aus der Tasche zog. Für einen Moment fixierte ich sie und wunderte mich - mal wieder - über die Tatsache, dass ich mit einem (halben) Werwolf so gut umgehen konnte. Aber andererseits widersprach dieser Gedanke so ziemlich allem, nach dem ich bisher gelebt hatte. Sie tippte auf ihren Handy herrum, murmelte sogar ab und an ein Wort mit, doch wirklich etwas heraus hören konnte ich nicht und es interessierte mich auch nicht wirklich. Ich hob meine rechte Hand zu meiner Schläfe, ehe ich damit begann zwei Finger dort zu kreisen lassen, während ich den Wagen ein wenig nach vorn zog. Diese ganzen Theorien und Gedanken machten mir Kopfschmerzen. Warum konnte sie mir nicht einfach sagen was passiert war? Oder allgemein, was sie dachte? Und wieso hing mir das alles so nach? Nach einem kurzen, aber tiefen Atemzug ließ ich meine Hand wieder fallen und versuchte die Gedanken wieder zu verdrängen. Unnötige Theorien brachten mich sowieso nicht weiter. Außerdem würde mir Miranda doch keinen schlimmeren Vorfall verschweigen - oder? Ich schüttelte leicht den Kopf um das Thema nun wirklich abzuschließen. Dann streifte mein Blick nochmals kurz musternd die Wölfin, sagte allerdings nichts. Ich wusste auch nicht wirklich was, weshalb ich mich schlicht wieder nach vorn wandte.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mi Jun 19, 2013 10:58 am

(Ich sehe gerade, unser Thread wurde aus dem SA Archiv gelöscht. Gerade nochmal gerettet Very Happy)
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Do Jun 20, 2013 9:47 am

(Was echt? O.O Super, danke Drachi.^^ Aber ich find die neue Regel da im RPG Forum sowieso totale Grütze... ~.~ Aber wenn se meinen... *mit den Schultern zuckt* 

Und sorry, dass ich nich schreib, aber bei der Hitze bin ich iwie total lustlos... :/ Ich guck, dass ich morgen was zustande bekomm.^^)
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Fr Jun 21, 2013 9:05 am

Miranda

Die Tatsache, dass es an den Kassen immer ewig zu dauern schien, zumindest an denen an denen ich mich anstellte, trübte meine große Begeisterung für das Einkaufen - sowohl was Klamotten wie auch Lebensmittel anging. Nachdem ich schon unzählige Male von einem Bein auf das Andere getreten war und so mein Gewicht verlagert hatte, jeder einzelne Artikel mit dem bekannten 'Biep' über den Scanner gezogen worden war und es dann endlich schneller voran ging schob ich den Wagen nach vorne und endlich begann die Kassiererin, nachdem sich die Frau mit einem "Schönen Tag noch" von der Kundin verabschiedet hatte, unseren Einkauf abzukassieren. Nach ein paar Minuten war auch die letzte Packung über den Scanner gewandert, die Frau drückte eine letzte Taste und nannte mir dann den Endpreis für den Einkauf. Ich nickte, öffnete erneut meinen Geldbeutel und bezahlte dieses Mal bar. Bis auf ein paar Cent hatte ich den Betrag sogar passend dabei, obwohl es schon ein bisschen mehr war als ich im Kopf überschlagen hatte. Nachdem sie mir mein Wechselgeld und den Kassenzettel gegeben hatte, verabschiedeten Blake und ich uns und ich schob dann den Wagen, den Lamia an meiner Seite, Richtung Ausgang, nahm jedoch noch einen großen Pappkarton mit in den wir dann das Gröbste einladen konnten. Am Parkplatz angekommen musste ich erst überlegen wo ich geparkt hatte, bevor mir mein altbekannter Parkplatz wieder einfiel - diese Sache mit dem Vergessen des Parkplatzes war wohl so ein kleines Leiden jeder Frau - ob nun menschlich oder Wolf. Ich machte die Kofferraumtür, wissentlich, mit dem unverletzten Arm auf und begann mit Hilfe von Blake den Einkauf einzuladen. Auf unserer Rückfahrt gab ich nicht mehr als ein 'Puhh...' und einige zufriedene Seufzer von mir. Das einladen und die Wärme, die trotz der verdeckten Wolken vorherrschte, brachte mich schon ins Schwitzen - wohl größtenteils wegen der Tatsache, dass ich nur einen Arm voll belasten konnte, zumindest wenn ich meine Fassade aufrecht erhalten wollte. Bei Blake zuhause angekommen, sammelte ich alles was ich tragen konnte aus dem Karton, also zwei Kartons Pizza, zwei Kartons Milch, eine Schachtel Cornflakes und etwas von dem Obst, und deutete dann mit einem Nicken auf den noch etwa dreiviertel gefüllten Karton und sah Blake dann an. "Schaffst du den?" fragte ich und sah ihn fragend an. Ich hatte auch kein Problem noch das ein oder andere kleinere Teil zu nehmen.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mo Jun 24, 2013 9:34 am

(Und ich war das WE irgendwie in Betrieb .____. sorry Very Happy)

Blake:

Die restlichen paar Minuten zogen sich zwar noch etwas hin, doch dann fanden wir uns doch am Auto wieder und nachdem alles im Kofferraum verstaut war machten wir uns auf den Heimweg. Ich hatte das Grübeln inzwischen vertrieben und dachte wohl an vieles, aber an nichts, an das ich mich 5 Minuten später noch erinnern konnte. Miranda neben mir gab auch nicht viel von sich, außer ein paar Seufzer, auf die ich nicht einging. Bei meiner Wohnung angekommen schnappte sie sich auch gleich ein paar Sachen aus dem provisorischen Korb, wobei ich mir wirklich nicht sicher war, ob das gut gehen würde. Auf ihre Frage hin nickte ich nur leicht, basah sie aber skeptisch. "Geht das gut?" Dass ich damit ihre Beladung meinte war wohl klar. Sie gehörte offenbar auch zu denjenigen, die sich eher beide Beine brachen, als zwei mal zu laufen. Ich war mir nicht ganz sicher ihr anbieten zu sollen das Pizzakartons noch auf den Inhalt des Kartons zu legen, ließ es dann aber sein. Sie würde schon wissen was sie tat. Ich schnappte mir also den besagten Karton, balancierte ihn kurz mit nur einer Hand, um die Kofferraumklappe zuzuklappen, ehe ich in Richtung Haustür ging. Zum Aufschließen stellte ich Mirandas Einkauf jedoch auf die niedere Mauer neben der Tür, ehe ich die Tür aufdrückte und für Miranda offen hielt. "Ladies first." Bemerkte ich mit einem kurzen charmanten Grinsen und wartete darauf, dass sie rein ging.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Do Jun 27, 2013 7:39 am

(Ich hab schon gemerkt. Very Happy Aber is ja kein Drama.^^ Und ich hab endlich meine letzte Ex geschrieben. Nu stehen meine Noten in meinem Schulzeugnis fest: Schnitt 2,33. Very Happy Nu is noch am 11.07. die mündliche und dann hab ichs geschafft. :3 BAM. xD Und sorry, aber iwie bin ich zur Zeit weng... musenlos? Ne Antwort könnte vll. nochn bisschen dauern... =/ Aber jetzt hab ich alle Zeit der Welt. Wink wie schauts eig. bei dir so aus?)
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Do Jun 27, 2013 9:23 am

(Oha 2,3 voll top *-* Well done Minzi Wink
Jo, passt, bin zur Zeit auch nicht so Rpg-fixiert und hab auch ein bisschen was zu tun und so...
Wie schauts bei mir aus in welcher Hinsicht? Very Happy Studium läuft, Rpg hat gerade ein bisschen einen Durchhänger und sonst... ja, vielleicht zieh ich bald mit meinem Freund zusammen Smile Sonst alles beim alten Very Happy Klausuren fangen in etwa 3 Wochen an. Joah...)
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Sa Jul 06, 2013 11:22 am

(Sorry, dass ich soo lange nix geschrieben hab... >.> Aber iwie hat sich so ne Unlust breit gemacht... Aber jetzt wieder. C: )

Miranda

Meine Frage schien überflüssig, denn ich schien wohl ab und an zu vergessen, dass er kein gewöhnlicher, menschlicher junger Mann und ich meine schwächliche Mensche frau war  - zumindest nicht komplett. Ohne wirkliche Probleme zu zeigen hob er den Karton, balancierte ihn und machte die Heckklappe mit einem Ruck zu ehe er vorne weg ging und mir, nachdem er die Tür aufgesperrt hatte, selbige mir aufhielt. "Ganz der Gentlemen" erwiderte ich sein Lächeln erwidernd und stieg die Treppen hinauf. An seiner Wohnungstür wartete ich erneut auf ihn und ging dann durch die offene Wohnungstür wobei ich gleich in die Küche ging, den Einkauf dort auf den Tisch purzeln ließ und mir mit einem erleichterten Seufzer die verletzte Schulter rieb wobei mein Gesicht einen noch leicht gequälten Eindruck machen musste. Dann begann ich zu sortieren - einen Haufen für das Essen das hier blieb und der Rest für den Kühlscjrank zuhause. Zwei Packungen Milch, die Cornflakes, zwei Pizzen, das Hühnchen und die restlichen Zutaten für Curry Hühnchen mit Reis verblieben auf dem 'Blake-Haufen'. "So das hätten wir" murmelte ich zufrieden, wandte den Hals um und machte wohl damit eine blöde Bewegung, denn ich spürte einen ziehenden schmerz und ein kleines Rinnsal, welches jedoch nicht stark genug schien den Verband zu durchweichen.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mo Jul 08, 2013 10:50 am

(Passt schon, kenn ich das Gefühl ^^)

Blake:

Oben in der Wohnung angekommen, verschwand die Wöflin Schnur stracks in der Küche, während ich noch damit beschäftigt war die Wohnungstür etwas umständlich hinter mir zu schließen. Auch wenn die Sonne draußen nicht wirklich stark war, war ich nun doch froh den Einkaufstrip hinter mir zu haben. Allerdings wusste ich auch, dass das bestimmt nicht das letzte Mal gewesen war. Aber es war zumindest ein Anfang. Nachdem die Tür mit einem leisen 'Klick' verkündete, dass sie nun geschlossen war, folgte ich der Fährte der Halbwölfin in die Küche. Diese war gerade dabei die Lebensmittel auf zwei Haufen zu türmen. Ich stellte den Karton neben ihr auf dem Tisch ab, ehe ich etwas skeptisch beobachtete, wie beide Haufen wuchsen. Also doch nicht alles für hier? Naja, wenn ich so darüber nachdachte wäre es auch verwunderlich gewesen. Sie hätte wohl kaum alles alleine innerhalb des Verfallsdatums vertilgen können. Mirandas Stimme beendete letztendlich das Rascheln, das von dem Sortieren ausgelöst wurde und wandte sich gerade um, als ein süßlicher Geruch begann die Luft zu erfüllen. Kurz lag Verwunderung in meinem Gesicht, ehe ich meine Kiefer fest zusammen biss und weiterhin versuchte ruhig zu bleiben. "Kratzer, ja?" Knurrte ich schon beinahe, der Sarksasmus in meiner Stimme war dabei aber trotzdem wohl kaum zu überhören. Erst jetzt merkte ich, dass sich meine Fingernägel in meine Handflächen gruben, es war mir aber nicht möglich diese Tatsache zu ändern. Stattdessen zuckte mein Blick von ihrem Gesicht zu ihrer verletzten Schulter. Es wäre nun so einfach das zu nehmen, nach dem ich mich sehnte... einfach nur über den Tisch greifen... Ich verdrängte diese Gedanken schnell genug wieder, um ihnen nicht völlig zu verfallen. Ohne weiter groß darüber nachzudenken wandte ich mich abrupt ab und verließ die Küche. Mein Weg führte mich, bemerkte ich, direkt ins Wohnzimmer, wo ich das recht große Fenster öffnete und versuchte mich auf die irgendwie fuchte Luft zu konzentrieren. Erst jetzt war es mir allmählich wieder möglich einen klaren Gedanken zu fassen. Die Jagdlust wurde von Frust und Wut verdrängt, was die Fensterbank mit einem Hieb zu spüren bekam. Ich konnte es nicht glauben, dass ihr Blut noch immer soetwas in mir auslöste. Ich hatte gedacht ich hätte es allmählich im Griff, aber ich hatte mich wohl getäuscht.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am So Jun 01, 2014 6:32 am

(It's been a long time. xDD)

Miranda

Das Gefühl war kein Schönes, auch wenn der Schmerz um ein Vielfaches weniger war als er es ursprünglich war. Aber, dass Blake mein Blut, und nur diese kleine Menge, sogar unter meinem Verband und den Klamotten riechen konnte fand ich schon sehr faszinierend - nicht, dass ich irgendwann einmal an seinem Geruchssinn gezweifelt hatte. Das Nächste das mich stutzen ließ war seine Reaktion auf den Geruch und sein sarkastischer Kommentar. Bevor ich ihn allerdings irgenwie beschwichtigen oder beruhigen konnte war er schon, war wutentbrannt das richtig Wort?, aus der Küche gestürmt. Sekunden später hörte man dieses Klicken eines sich drehenden Fensfergriffes - also öffnete er gerade das Fenster im Wohnzimmer. Vermutlich um einen klareren Kopf zu kriegen. Ich seufzte nur, doch hatte ich heute weder Lust noch Kraft ihn anzuherrschen. Ich ging, bevor ich ihn zu beruhigen versuchte, ins Bad und versuchte dort nachdem ich den Verband abgewickelt und das Fenster geöffnet hatte, so gut als möglich Schadensbegrenzung zu betreiben. Mit angefeuchtetem Toilettenpapier wischte ich erst die Wunde sauber und trocknete sie dann damit sich Schorf bilden konnte. Dann wickelte ich vorsichtig, und versucht ruckartige Bewegungen zu vermeiden, den Verband wieder um die verletzte Schulter. Nachdem ich die blutigen Tücher in der Toilette entsorgt hatte trat ich aus dem Badezimmer ins Wohnzimmer wo er mir noch immer seinen Rücken zukehrte, aber sicher schon gehört hatte, dass ich ihm nun Gesellschaft leistete. "Was soll die schlechte Laune?" fragte ich ihn und kam näher sodass ich nun zu seiner Rechten stand. "Mir gehts gut und weiß ehrlich gesagt weder was du von mir hören willst noch wieso du so auf meiner Schulterverletzung herum reitest" fuhr ich fort. Dass Corbin sie mir beigebracht hatte musste ich ja nicht gleich mit hinterher schmeißen. "Mein Arm muss schon nicht amputiert werden, keine Angst" schob ich noch leicht lächelnd hinterher. "Komm schon, lächeln Blake. Sag deiner Griesgrämmigkeit sie soll uns nicht den Abend kaputt machen" versuchte ich ihn säuselnd Honig ums Maul zu schmieren und ihn zu besänftigen.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Drachi am Mo Jun 02, 2014 6:04 am

(Och, 11 Monate sind doch wohl kaum der Rede wert xD
Ich weiß nicht wie lange du gebraucht hast um das alles nochmal zu lesen, aber mich einige Stunden und einen Krampf des Todes in der Wade. Nun bin ich an meinen Stuhl gebunden oder muss durch die Gegend humpeln xD
Achso, es ist möglich, dass ich ein wenig aus der Übung bin *hust* It's been a while now, aber das weißt du ja Very Happy)

Blake:

Die paar Minuten, die sie mir vergönnte, um wieder etwas herunterzufahren waren mehr als willkommen. Ich schaffte es meine angespannten Muskeln wieder etwas zu entspannen und die Distanz führte sogar dazu, dass sich meine Reißzähne wieder ein Stück weit in meinen Kiefer zurück zogen. Doch noch nicht weit genug, um behaupten zu können, dass die beiden Eckzähne menschlicher Natur waren. Das waren sie nicht. Das war ich nicht und meine Natur erinnerte mich immer öfter daran, je öfter ich in Mirandas Nähe war. Jedes mal, wenn ich ihren Geruch wahr nehmen konnte schien sie eine das inzwischen beinahe stetige Brennen in mir etwas weiter anzufachen, etwas heißer brennen zu lassen, bis ich irgendwann nicht anders konnte, als ihm nachzugeben. Den Schmerz, den der Hieb gegen die Steinplatte nach sich zog, wollte gar nicht bis in mein Bewusstsein vordringen. Er war verklungen, bevor er sich überhaupt hatte ausbreiten konnte. Langsam schloss ich die Augen und neigte meinen Kopf ein wenig nach unten, während ich versuchte meinen Atem, der noch immer etwas zu schnell über meine Lippen strich, zu beruhigen.
Ich musste einige Minuten so da gestanden haben, die Unterarme auf dem Fensterbrett abstützend, als Miranda neben mich trat. Einen Moment lang musterte ich sie eingehend. Ich hatte mich mitlerweile wieder beruhigt, wobei ich nicht behaupten konnte, dass ich das, was eben passiert war, einfach wieder vergessen konnte. Geduldig ließ ich die Wölfin aussprechen, auch wenn es schien, dass sie eine ganz andere Ansicht der Geschehnisse von eben hatte. Etwas abgehakt, vielleicht auch einen Tick zu hektisch, fuhr ich mir durch die Haare, ehe ich mich ihr zuwandte und mit einem teils nachdenklichen, teils gequälten Blick in die Augen sah. "Was würdest du tun, wenn du neben einer Flamme stehen würdest, die immer größer und heißer lodert, bis sie dich verbrennt?" Ich war mir nicht ganz sicher, ob sie noch immer der Meinung war das alles würde sich um sie und nur um sie drehen. Das war jedenfalls nicht der Fall. Ich wusste auch nicht, ob sie die Metapher verstand, die ich ihr gerade zu Füßen geworfen hatte, dennoch wartete ich ihre Antwort gespannt ab ohne eine Miene zu verziehen. Ihren Versuch mich zu beruhigen rechnete ich ihr zwar an, konnte mich aber zumindest im Moment nicht darauf einlassen, meine Gedanken kreisten viel zu sehr um die Dinge, die geschehen waren und die, die noch geschehen konnten.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Minzi am Mo Jun 02, 2014 6:41 am

(Wie liest du denn wenn du Krämpfe in der Wade bekommst? xDD Ich glaub zwei Stunden... oder so? 8D)

Miranda

Noch immer ging sein Atem etwas schneller als er es eigentlich tun sollte - normalerweise war er ruhig und beherrscht. Quälend lange brauchte er um sich mir zu zuwenden und was ich in seinen Augen fand überraschte mich: Ruhe und doch etwas das gequält aussah. Es traf mich fast wie eine Wand, die mich ein Stück zurück schrecken lies. Mein Gesichtsausdruck sackte augenblicklich in sich zusammen, dachte kurz nach ob ich etwas Falsches gesagt hatte bevor ich versuchte mein Gesicht wieder einigermaßen unter Kontrolle zu bekommen. Doch erst als er den Mund aufmachte und etwas sagte wurde mir klar wieso seine Augen so ausgesehen hatten. Normalerweise war ich kein Butterblümchen das gleich das Heulen anfing und ich wusste auch immer etwas zu Antworten. Mir geisterte jetzt soetwas wie 'das ist wohl selbst gewähltes Elend' im Kopf herum, aber sogar Jemand wie ich, der selten ein Blatt vor den Mund nahm, merkte, dass das mehr als unangebracht wäre. Ich sah ihn an, legte die Stirn in Falten und öffnete dann den Mund nur um ihn wieder zu schließen bevor ich mich von ihm abwandte und dann in Richtung Küche ging. "Sie wahrscheinlich löschen... oder mich von ihr fern halten" antwortete ich ihm leiser als man es wohl von mir gewohnt war, aber er hörte es sicher noch. Ich beschäftigte mich wieder mit meinen beiden Haufen: dem 'Daheim-Haufen' und dem 'Blake-Haufen'. Hatte er mir damit indirekt vermittelt, dass meine Gegenwart eine Qual für ihn war? Natürlich hatte er das, ich war die Flamme und er derjenige der sich daran verbrennen würde... Dieser Moment war einer derjenigen in denen ich mir wünschte eine vollkommene Werwölfin zu sein. Ich würde ihn mit meinem Geruch nicht quälen und unser Zusammensein wäre keine Hürde mehr. Lohnte es sich nun eigentlich den Blake-Haufen hier zu lassen? Ich packte den 'Daheim-Haufen' wieder in die Tüte und sah zweifelnd das zweite Häufchen an ehe ich das Fenster in der Küche aufriss - so wie ich es dann mit allen Fenstern in der Wohnung machte. Zuletzt blieb ich an dem im Badezimmer stehen und schloss die Tür hinter mir. Meine Gegenwart war eine Qual für ihn - aber wieso hielt er es dann mit mir aus?

(Edit: Ich hab gemerkt, dass Mirandas Bild weg is. D: Oh und ich hab jetzt Zumba. Bis 21.30 Uhr. Very Happy)
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Wolf and the Vampire

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten