Juper - A new Beginning...?

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Fr Aug 03, 2012 1:13 am

Adrien schien ziemlich überrascht zu sein, dass Kelly so 'schnell' umgezogen wieder aus ihrem Kleoderschrank trat. Und das hatte auch einen Grund: Sie hatte gar nicht so wirklich hingesehen, was sie aus den Regalen gezogen hatte. Hauptsache bequem, nicht zu warm und zum Schlafen geeignet. Doch als sie wieder ins Zimmer trat, musste sie ersteinmal gegen die Helligkeit der Lampe ankämpfen die Adrien angeknipst hatte. Müde schleppte sie sich dann an ihm vorbei und wartete dann im Bett auf eine Antwort auf seine Frage. Als er dann einwilligte brachte sie sogar noch ein, wenn auch ziemlich müdes, Lächeln zustande. Sie rutschte robbend etwas nach rechts und schaffte so etwas Platz für den Franzosen den er auch sofort einnahm. Zufrieden kuschelte sie sich dann in seine Arme und war schon auf halbem Weg dabei einzuschlafen. Den Rest erledigte die Wärme und die Nähe von Adrien und sein Herzschlag dem sie lauschte. Sie bekam allerdings noch mit, dass auch er sich entspannte und wohl auch kurz darauf eingeschlafen war.

Viel zu kurz kamen Kelly die vier Stunden Schlaf vor, die sie nur bekam, bis der Wecker schepperte. Doch wie es fast jeden Morgen war, drehte sie sich schlaftrunken etwas, streckte einen Arm über Adriens Schulter und gab dem Stöhrenfried einen Schupser mit dem er zu Boden fiel. Zufrieden schmatzend drehte sie sich wieder von der Sonne weg und versuchte wieder einzuschlafen. Nicht einmal die Schritte auf der Treppe ließen sie erwachen. Erst als der Verursacher, ihr Vater, sachte an die Tür klopfte und diese auch kurz darauf, ohne auf ein 'Herein' oder 'Ja?' zu warten öffnete wachte sie schlagartig auf. Doch dann war es auch schon zu spät. "Schatz bist du wach? Deine Mutter hat schon..." er blieb stehen als habe man ihn vor den Kopf gestoßen oder als wäre er gegen eine unsichtbare Wand gelaufen. Außerdem schien er auch erst jetzt zu registrieren, dass Kelly nicht alleine im Bett lag sondern entdeckte auch Adriens Person im Bett liegen - sie im Arm haltend und nur mit der Badehose aus vergangener Nacht bekleidet also halb nackt. Kelly konnte förmlich zusehen wie erst alle Farbe aus seinem Gesicht wich und dann kurz darauf durch immer mehr rote Flecken ersetzt wurde. Er zog sich jetzt wohl seinen ganz eigenen Verlauf der Nacht aus dieser Situation der aber wahrscheinlich auch ganz richtig war. Schnell setzte sich die Rotblonde auf und war schon dabei hektisch zu versuchen alles zu erklären. "Dad... also ich..." begann sie doch kam zu gar nichts mehr als ihr ihr Vater das Wort abschnitt und seinen Blick ganz auf Adrien fixiert hatte. Als erwarte er von ihm eine Erklärung... "Kelly. Geh nach unten. Das Frühstück ist fertig." bemerkte er mit ernster Stimme. Dies wiederholte er nach ein paar Demonstrationen von ihrer Seite. Doch diesesmal würde sie nicht so einfach gehen. Sie würde bei Adrien bleiben und ihn nicht einfach so einem Gespräch mit seinem Vater überlassen.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Sa Aug 04, 2012 12:52 am

Das schrille Läuten des Weckers riss ihn zwar aus dem Schlaf, jedoch rührte er sich nicht. Er wollte noch ein paar Momente bei Kelly genießen und die volle Zeit mit ihr auskosten. Er spürte, wie sie sich über ihn hinweg streckte und gleich darauf ein unsanfter Klang erklang, allerdings interessierte ihn das nicht weiter. Kelly war offenbar noch ziemlich schlaftrunken. Ob sie sich wohl später daran erinnern würde, dass sie den Wecker auf den Boden befördert hatte, oder dass er überhaupt geklingelt hatte? Irgendwo draußen erklangen schwere Schritte auf den Holztreppe vor der Tür. Wahrscheinlich ihr Vater auf dem Weg ins Bad. Kein Grund sich Gedanken zu machen. Er bezweifelte, dass Kelly seine Hilfe in Anspruch nahm, um aufzustehen. Falsch gedacht. Das Klopfen an der Tür ließ ihn dann doch die Augen öffnen, mit dem Wissen, dass die Situation gleich recht unangenehm werden würde. Innerlich seufzte er, als die Tür leise quietschend auf ging und die Stimme ihres Vaters den Raum erfüllte. Unbewusst hatte er sich aufgesetzt und rieb sich noch eben schnell über das Gesicht, um die Spuren der Müdigkeit wenigstens ein wenig zu tilgen, ehe er dem Vater entgegen sah, der, allem Anschein nach, nicht gerade erfreut über seine Anwesenheit war. Zumindest hatte er im halben Satz inne gehalten und sein Gesicht hatte eine leicht rote Verfärbung. Seine Augen lagen jetzt auch auf ihm, während er Kelly mit einer eindeutigen Geste das Wort abschnitt und versuchte sie aus dem Raum zu vertreiben. Irgendwie konnte Adrien ihren Vater ja zum Teil verstehen, immerhin ging es hier um seine kleine Tochter. Aber nur zum Teil eben, denn inzwischen war seine kleine Tochter nun bereits fast erwachsen und konnte ihre eigenen Entscheidungen treffen. Er hatte die Ellenbogen auf seine Knie gelegt, so dass seine Hände zwischen seinen Beinen baumelten und sah kurz an sich herab. Dass er halb nackt war half wohl nicht wirklich die Situation zu entschärfen. Dann sah er wieder ihrem Vater entgegen. "Ein 'Entschuldigen Sie, Sir, ich werde wohl besser gehen', werden sie wohl nicht gelten lassen, was?" Ein kleines Lächeln zuckte in seinen Mundwinkeln, verschwand aber genauso schnell wieder, wie es gekommen war.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Sa Aug 04, 2012 4:20 am

Man konnte sogar als Blinder erkennen, dass diese Situation mehr als unangenehm war - für alle Beteiligten. Für Kelly weil ihr Vater sicher gleich wieder ein halbes Fass aufmachen würde, für Adrien weil er sich für nichts und wieder nichts etwas anhören dürfte und... nein ihr Vater war wohl der Einzige, dem seine 'Standpauke', wenn man es noch nett ausdrücken wollte, gerechtfertig vorkam. Bei Adriens Antwort verdunkelte sich sein Gesicht noch etwas indem er die Stirn in Falten legte und die Augen etwas zusammenkniff was wohl Antwort genug war. Erst als sich Kelly auf die Hinterfüße, und sich somit gegen ihn, stellte verwandelte sich sein Gesichtsausdruck von wütend zu überrascht und nahm auch wieder seine normale Gesichtsfarbe an. "Hör zu Kelly ich möchte, dass du..." doch dieses Mal war Kelly es die ihm ins Wort fiel. "Nein jetzt hörst du zu. Dad... Ich bin nicht mehr das kleine 7-jährige Mädchen, deine kleine Tochter, ok? In ein paar Monaten werde ich 18 und ich bin durchaus in der Lage wenigstens Entscheidungen 'dieser' Art" sie spielte auf beziehungstechnische Dinge und Jungs an "selbst zu regeln. Und ich kann mir vorstellen was du dir jetzt aus diesem Anblick zusammenreimst. Aber Adrien ist nicht irgendein Junge. Weißt du... ich mag ihn wirklich sehr. Und..." Sie mschte eine Pause als suche sie nach den richtigen Worten. Mittlerweile war sie auch aufgestanden und stand ihrem Vater nun gegenüber. Anfangs war ihre Stimme ziemlich aufbrausend gewesen doch nun klang sie wieder vernünftig, so als wolle sie von ihrem Vater, dass er den Franzosen endlich akzeptiere. Das Gesicht von Kellys Vater hatte sich mittlerweile wieder entspannt was man wohl als Entschärfung der Situation sehen konnte. Er sah noch einige Momente zwischen den beiden hin und her ehe er seufzte und sich somit wohl geschlagen gab. "Es fällt mir wirklich schon etwas schwer das Bild des kleinen Mädchens das ich doch noch gerade auf den Schultern sitzen hatte gegen das einer fast erwachsenen Frau zu ersetzen..." beklagte er sich doch lächelte er und nahm die Rotblonde in den Arm. Kelly erwiderte sie Umarmung. Anscheinend hatte ihr Vater nun auch sein letztes bisschen Misstrauen Adrien gegenüber begraben. "Schatz... Lässt du uns noch für ein paar Minuten allein? Das Bad wäre jetzt frei und das Frühstück wartet unten auch." Ihr Vater sah ihr mit seinen braunen Augen entgegen. Und hätte Kelly darin auch nur einen Funken Misstrauen gesehe und würde sie ihm mit Adrien nun nicht hundertprozentig vertrauen würde sie die beiden wohl erst gar nicht miteinander alleine lassen. Sie nickte ihm zustimmend zu und ging auch nocheinmal auf Adrien zu, bei dem sie eine Umarmung wiederholte. "Keine Angst. Er wird jetzt wohl zahm wie ein Lamm sein" flüsterte sie ihm ins Ohr. Und sie wusste wovon sie redete. Ihr Vater würde Adrien jetzt nichtmehr so derart hart in die Mangel nehmen wie beim ersten Mal. Na h einem flüchtigem Kuss ließ sie die beiden unter sich und verschwand im Bad.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mo Aug 06, 2012 7:49 am

Der Blick ihres Vaters war Antwort genug auf seine Frage. Der Blick, der auf ihm lag wollte ihn wohl für alle Male aus diesem Haus bannen. Nicht, dass er Angst hätte sich gegen den Willen ihres Vaters zu stellen... viel mehr ging es hier um Kellys Wohl. Für sie würde es so viel einfacher werden, wenn ihr Dad ihn akzeptieren könnte, oder zumindest tolerieren, aber so war die Situation mehr als Kompliziert. Gerade sog er Luft an, um etwas zu erwidern, da regte sich Kelly hinter ihm, schob sich an die Bettkante und sah irgendwie herausfordernd zu ihrem Vater auf, wie <ein Blick über die Schulter offenbarte. Ihr Vater setzte wieder an etwas zu sagen, da schnitt dieses Mal Kelly ihm das Wort ab. Etwas überrascht hing sein Blick an ihr, musterte sie. Ihre Stimme hatte einen rebellischen Unterton, der jedoch mit jedem Wort einer Bitte wich, bis sie ihm schließlich erklärte, was er, Adrien, in ihrem Leben für eine Rolle spielte. Als sie kurz pausierte, offensichtlich auf der Suche nach den richtigen Worten, blinzelte er ihr zwei mal verwirrt entgegen, ehe er den Kopf langsam wieder zu ihrem Vater wandte. Würde das wirklich reichen, um ihn zu zähmen? Er suchte in seinem Gesicht nach Anzeichen, irgendetwas und tatsächlich war der rote Ton in seinem Gesicht der normalen Farbe gewichen und sein Blick schien ihn auch nicht mehr in ein entferntes Land schicken zu wollen. Anstatt, dass Kelly ihren Satz zu Ende führte ergriff ihr Vater wieder das Wort. Er lauschte ihm aufmerksam, gefasst auf alles und trotzdem verwunderte seine Antwort Adrien. Sie hatte ihren Vater offensichtlich gut im Griff, auch wenn sie so etwas wohl zum ersten Mal zu ihm gesagt hatte. Letztendlich lagen sich die beiden sogar noch in den Armen, ein Ende, mit dem er nicht gerechnet hatte. Dann wiederholte sie die Geste bei ihm, wobei leise gezischten Worte folgten und sogar ein flüchtiger Kuss seine Lippen strich. Dann entließ er sie aus seinen Armen und sie verschwand aus dem Zimmer, vermutlich ins Bad, wie es ihr Vater vorgeschlagen hatte. Trotz Kellys Worten wusste er nicht, wie er ihren Vater einschätzen zu hatte. Spielte er nur vorne herum den verständnisvollen Vater und jetzt folgte trotz allem eine Strafpredigt, oder war die Situation tatsächlich vollständig entschärft? Wann war er eigentlich vom Bett aufgestanden? Er stand ihrem Vater gegenüber, musterte ihn abschätzend, als ob er versuchte schlau aus ihm zu werden. Irgendwo im Gang schloss sich eine Tür. Also war Kelly wirklich im Bad verschwunden. Leise seufzte er, wusste nicht so recht, was er sagen sollte, was jetzt am angebrachtesten war. Ein oder zwei Sekunden verstrichen noch, ehe er die Stille brach. "...Sie akzeptieren die Entscheidung Ihrer Tochter...?" Das 'einfach so' konnte man fast aus dem Satz heraus lesen.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mo Aug 06, 2012 8:40 am

Andere in ihrem Alter, Mitschüler und ihre Freunde, saßen jetzt wohl schon am Frühstückstisch oder waren sogar schon auf dem Weg in die Schule. Kelly war sich zu fast hundert Prozent sicher, dass keiner von ihnen einen so 'ereignisreichen' Start in den Tag hatte. Doch jetzt schien. Die Situaion wieder entschärft zu sein und die Rotblonde konnte sich jetzt unter dem warmen Wasser entspannen, sich auf die wirklichen Herausforderungen und Anstrengungen des folgenden Tages vorzubereiten. Das Gespräch, wenn es denn noch weitergehen würde, zwischen Adrien und ihrem Vater würde sie auch nicht mitbekommen - das hieß wenn keiner von beiden ihr erzählen wollte was sie unter sich ausgemacht hatten.

Die Tür fiel ins Schloss und nur wenige Schritte später war auch das Öffnen und Schließen der Badezimmertür zu hören. Kelly hatte sich von dem Braunhaarigen noch mit einer Umarmung und einem kurzen Kuss, als wolle sie das jetzt in dieser Situation nicht weiter vertiefen, und war dann verschwunden. Somit waren Adrien und Kellys Vater alleine - noch so eine Situation die wahrscheinlich unangenehm war. Einige Momente herrschte eine fast tödliche Stille ehe wohl der Franzose die Initiative ergriff, aufstand und, wenigstens, einige Worte sagte. Doch das was er sagte, überraschte den Älteren erneut. Er redete sich nicht heraus, versuchte nicht die Flucht zu ergreifen sondern fragte ihn zu seiner Meinung zu Kellys 'Ansprache'. Schon das hob ihn wahrscheinlich von anderen Jungen ab. Er wirkte einfach... reifer und vernünftiger. Und wenn er richtig lag, dann hatte seine Tochter den gleichen Platz - in seinem Herzen - wie er in ihrem. Anstatt ihm sofort zu antworten ging er an ihm vorbei, setzte sich auf ihr Bett u d seufzte dann, was aber eher klang als käme da noch mehr. "Weißt du... Es hat einen Grud warum sie anfangs so misstrauisch ist und ich Jungs, generell und in welchem Alter, sketisch gegenüber bin. Sie wurde einfach schon mehr als einmal verletzt, einfach weil sie sich... geirrt hat..." fing er an zu erzählen es klang aber nicht wie eine direkte Antwort auf Adriens Frage. Noch immer war sein Blick auf seine Hände gerichtet, die in seinem Schoß lagen. "Sie sahen anfangs immer ganz nett aus, gaben sich sympatisch. Doch im Grunde haben sie ihr dann doch nur das Herz gebrochen. Doch mit dir..." endlich erhob er seinen Blick und sah wirklich so aus, als könne er den Braunhaarigen an Keys Seite tolerieren. "... du scheinst wohl wirklich anders zu sein. Du scheinst ihr gut zu tun." Er erhob sich wieder und klopfte ihm auf die Schulter. "Aber erzähl Kelly nichts von unserem Gespräch, ich glaube sie würde mich sonst lynchen" fuhr er leicht lächeld fort, somit entpuppte sich gesagtes als kleiner Scherz.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mo Aug 06, 2012 9:17 am

Sein Blick folgte den Bewegungen ihres Vaters noch immer etwas misstrauisch. War da gerade Verwunderung in seinem Gesicht zu sehen gewesen? Etwas unsicher hob er die Augenbraue und beobachtete ihn wie er an dem Braunhaarigen vorbei ging und sich ziemlich genau an die Stelle setzt, auf der zuvor die Jumperin saß. Er hasste es, wenn eine Situation so undurchsichtig war wie diese hier. Da musste er zugeben, war sein Vater sehr viel deutlicher, jedoch auch sehr viel... unangenehmer. Ein leises Seufzen erklang in dem sonst stillen Raum und wie auf Kommando setzte sich auch der Franzose wieder, jedoch ohne sich abzuwenden, im Gegenteil war jetzt sehr viel mehr Erwartung in seinem Blick zu erkennen. Was nun wohl folgen mochte? Die Stimme des Älteren war sehr viel verständnisvoller, als er gehofft hatte, jedoch war auch ein wenig Sorge heraus zu hören. Mehr als ein Mal suchte ihr Vater wohl nach den richtigen Worten, doch kein einziges Mal unterbrach den Franzose ihn, im Gegenteil, er lauschte ihm aufmerksam. Ein kleines Lächeln zuckte in seinen Mundwinkeln. Ob Kelly wusste, wie viel Glück sie mit ihrem Vater hatte? Er gab auf sie Acht und auch, wenn es wohl das eine oder andere mal zu Streitereien kam, er würde alles tun, um sie vor allem Übel der Welt zu schützen. Doch das mit den vorherigen Anläufen, was Jungs anging, war ihm nicht bekannt gewesen. Er hatte nicht gewusst, dass schon der ein oder Andere bei ihr versagt hatte, sie vielleicht sogar hintergangen und betrogen hatte. Als er zurück auf den Franzosen kam zuckte sein Blick sofort wieder zurück zum Vater, der ihn sogar entgegnete. "... du scheinst wohl wirklich anders zu sein. Du scheinst ihr gut zu tun." Etwas überrumpelt blinzelte er den Älteren an. Er? Ihr gut tun? Wenn er wüsste, was der wahre Hintergrund ihrer Bekanntschaft war... Dass er sie in das Alles mit rein gezogen hatte. Er ihr gut tun. Er hoffte nur, dass das alles ein gutes Ende nahm. Erste die Berührung riss ihn wieder aus diesen Gedanken. Er sah zu ihm auf, noch immer etwas verwundert, doch dazu hatte sich nun ein glückliches Lächeln geschlichen. "Ich hoffe es stimmt, was sie sagen." Erklärte er auch etwas scherzhaft, erhob sich dann jedoch ebenfalls, wobei er feststellen musste, dass er ein paar Zentimeter größer war, als ihr Vater. "Ich werde gut auf sie Acht geben." Erklärte er seltsam feierlich, blickte dann aber kurz an sich herab. "Aber, wenn Sie mich entschuldigen würden... ich muss ja nicht sofort schlechten Einfluss auf ihre Tochter ausüben..." Erklärte er. "... also muss ich dafür sorgen, dass wir pünktlich in die Schule kommen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass Kelly ohne mich nicht dort hin gehen wird. Es wird also Zeit sich fertig zu machen." Er trat einen kleinen Schritt zur Seite und sah aus dem Fenster. "Danke... dass sie Kellys Entscheidung akzeptieren und mich somit tolerieren können und das bleibt natürlich unter uns..." Er lächelte, während er sich wieder halb zu ihm umwandte. "...aber Kelly wird so wie so sehen, was heute passiert ist." Er zögerte kurz, seufzte leise. "Aber wenn sie mich nun entschuldigen würden, es wird wirklich Zeit.." Er machte einen kleinen Knick in seine Richtung zur Verabschiedung und verschwand dann aus dem Zimmer in sein eigenes, wobei er auch hier erst ein paar Momente aus dem Fenster sah, dann jedoch entschied, dass er sich die Gedanken, die er hatte, auch für die Schule aufheben konnte und somit ins Bad verschwand und sich fertig machte.
Knappe 20 Minuten später wartete er vor Kellys Haustür. In seinen Haaren hing noch ein klein wenig Feuchtigkeit und seine Tasche war bereits geschultert, während er geduldig den Blick über die Gegend schweifen ließ. Was für ein Ende das allen nehmen würde?
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mo Aug 06, 2012 11:26 am

Misstrauisch folgte der Franzose den Bewegungen von Kellys Vater als erwarte er tatsächlich noch, dass sich seine Laune und seine Sicht von ihm nochmals ändern konnte. Nicht nach dieser Ansprache von seiner Tochter und auch nicht nachdem er mit ihm so... vernünftig über die Gefühle von Kelly reden konnte. Er glaubte nun wirklich, dass Kelly eine gute Wahl getroffen hatte. Zwar war es noch immer schwer nun einen Jungen an Kellys Seite zu sein, nicht mehr 'der einzige Mann in ihrem Leben' zu sein doch andererseits freute er sich für sie. Und auch als er einige Male stoppte lauschte der Franzose seinen Worten und war sogar, wie es schien, gespannt auf den Verlauf und das Ende des Gespräches - verständlich. Nachdem dann im Verlauf des 'Gespräches' sein Gesichtsausdruck mehrmals hin und hergewechselt war kam er selbst dann auch schon zum Ende und ließ somit Adrien die Möglichkeit auch noch etwas zu sagen. Uns bei seinen Worten musste er lächeln. Beinahe erinnerte ihn Adriens Verhalten an ihn selbst - als er noch jünger war und es um Kellys Mutter ging. Doch er schien dann doch darauf aus zu sein diese Situation zu beenden. Er nickte dem Franzosen und seiner 'Verabschiedung' entgegen und verließ dann nach ihm das Zimmer um sich einen Stock tiefer zu gehen und sich zu Kellys Mutter zu gesellen. Diese sah ihn nur kurz verwirrt an. "Ist was passiert, Schatz?" fragte sie, stelte ihm dann erst seine Kaffeetasse und dann einen Teller mit Eiern hin. Dieser grinste noch einmal, schüttelte dann den Kopf und nahm einen Schluck Kaffee. "Nein, es wat nichts." antwortete er.

Kelly stieg nun endlich aus der Dusche und fischte sofort nach dem Handtuch, da ihr augenblicklich kalt war auch wenn der warme Dampf noch ime Bad umherwaberte. Dann lauschte sie den Flur hinunter konnte jedoch nichts mehr hören. Entweder waren die beiden schon wieder auseinander gegsngen oder sie unterhielten sich einfach zu leise miteinander. Sie trocknete sich schnellst möglichst ab und tappste dann den Flur entlang. Bevor sie in ihr Zimmer trat, ließ sie die Hand einen Moment auf ihrer Türklinke liegen und betrat dann erst, den mittlerweile, leeren Raum und atmete beinahe erleichtert wieder aus. Da sie kein Gebrüll hören konnte, mitndem sich sein Vater normalerweise abreagierte, nahm sie an, dass die Sache wenigstens halbwegs klimpflich ausgegangen ist. Und genau deswegen wollte sie nun so schnell wie möglich zu Adrien - nur um zu sehen wie die Sache nun genau für ihn ausgegangen ist. Noch mit Handtuch auf dem Kopf huschte sie in ihren Schrank und suchte sich ihre Kleidung entsprechend ihrer Laune aus die, unabhängig von dem Ausgang des Gespächs, ziemlich gut war aus. So stand sie schließendlich mit einer gelben Hose, einem orangenen Top mit weißem Print und ihren orange-roten Ballerinas vor dem Spiegel. Ihre Haare musste sie nur kurz föhnen. Wimperntusche war auch schnell aufgetragen und schon rannte sie runter in die Küche denn sie wollte noch bevor sie los musste wenigstens einen kleinen Happen frühstücken. "Morgen" begrüßte sie ihre Eltern gutgelaunt wie immer. Lang blieb sie jedoch nicht, schnappte sich zwei Waffeln und ging dann auch schon wieder mit einer Verabschiedung. Als sie die Tür aufmachte wartete Adrien auf sie, was sie etwas überraschte. "Hey" begrüßt sie ihn wieder. Dann biss sie von ihrer Waffel ab und drückte die andere dem Franzosen in die Hand. "Hier. Nur weil du so ein schlechter Koch bist, musst du ja nicht ohne Frühstück aus dem Haus" meinte sie frech als habe sein fehlendes Früchstück keinen anderen Grund als seine schlechten Kochkünste. Als sie ihm dann die Waffel in die Hand gedrückt hatte sah sie doch ein wenig besorgt an. "Alles soweit ok?" fragte sie und sah in seine dunkelblauen Augen, suchte dort mit ihren grünen nach einem Anzeichen, dass irgendetwas schief gaufen war.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mo Aug 06, 2012 10:23 pm

Als die Türklinke der Haustür nach nur ein paar wenigen Minuten recht unsanft nach unten gerissen wurde, so wie wenn es jemand eilig hatte und leise Stimmen aus dem Haus zu ihm drangen, drehte er sich um und sah Kelly entgegen. Also wenn ihre Kleidung ihre Laune spiegeln sollten, dann war heute definitiv ein guter Tag. Er lächelte ihr entgegen, erwiderte ihr "Hey." und nahm etwas überrumpelt die zweite Waffel entgegen. "Vielleicht frühstücke ich morgens einfach nie..?" Protestierte er, während er kurz die Waffel musterte, dann jedoch Kelly einen Arm um die Taille legte um sie etwas näher an sich heran zu ziehen. "Alles okay." Erwiderte er lächelnd und gab ihr einen Kuss auf die Schläfe. Ihr Blick war ihm nicht entgangen. "Ich denke die Situation ist.. geregelt. Du brauchst dir also keine Gedanken mehr zu machen." Erklärte er weiter und strich sanft mit einer Hand an in ihrem Rücken auf und ab, ehe er gehorsam von der Waffel abbiss. Vielleicht sollte er sich doch angewöhnen zu frühstücken? Er ließ kurz seinen Blick über die Straße vor ihnen gleiten, ehe er mit ihr zusammen jumpte. Es war so einfach und gehörte immer mehr zu seinem Alltag, wobei auch der ziehende Schmerz immer vertrauter und unterbewusster wurde. Sie fanden sich hinter den Sporthallen wieder, dort wo sich nie jemand aufhielt, schon gar nicht, wenn die Schule dabei war zu beginnen. "Wir sind schon recht spät dran." Erklärte er, ehe er sich mit ihr auf den Weg in das Schulgebäude machte.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Di Aug 07, 2012 6:37 am

Kelly dachte schon daran ihn zu pieksen, sollte er die Waffel verschmähen und ihm eine kleine "Predigt" a la 'Das Frühstück ist die wichtigeste Mahlzeit' zu halten. Zumindest als kleinen Spaß gemeint. Doch dann nahm er sie doch entgegen, musterte sie allerdings als wäre sie etwas das er noch nie gesehen hat. "Dann sollten wir das schleunigst ändern" erwiderte sie spitzbübisch auf seine Bemerkung. Dann zog er sie jedoch näher an sich heran und sah sie mit einem beruhigenden Blick an. Und hätte er sie nicht so angesehen, dann hätte sie aus seiner Antwort nicht wirklich heraushören können, ob nun alles gutgegangen war oder doch nur alles haarscharf an einer Auseinandersetzung vorbeigerutscht war. Sie genoss die kurze Berührung, ehe sie die Umarmung erwiderte. "Das freut mich. So ist es glaube ich auch einfacher..." meinte sie beinabe ein wenig gedankenverloren ehe Adrien mit ihr jumpte. Für ihn schien die anfängliche Abneigung gegen diese Fähigkeit und die Jumper im Allgemeinen abgeflaut zu sein, was wohl größte teils an der Tatsache lag, dass er mitten in einer Beziehung mit einer Jumperin steckte. Und diese konnta ja schlecht funktionieren, würde er Jumper nicht tolerieren können. Die beiden landeten hinter den Schulturnhallen wo es, auch unabhängig von der Tatsache, dass die Schule dabei war zu beginnen, ziemlich leer war. "Tja dann sollten wir den Weg so kurz wie möglich machen, nicht war?" fragte sie neckisch, ehe sie sich seinen Arm schnappte und wieder jumpte. Diesesmal jumpte sie in den Schulgarten und landete mit Adrien hinter einem Baum nicht weit vom Hintereingang entfernt. "Na dann mal los..." meinte sie äußerst 'motiviert'.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Di Aug 07, 2012 11:40 am

(Sollen wir den Schulpart überspringen...? Very Happy)
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Di Aug 07, 2012 12:48 pm

Wie Kelly es erwartet hatte war der Schultag für Kelly die reinste Hölle gewesen. Damit angefangen, dass sie Mathe in den ersten beiden Stunden hatten. In Geschichte war sie sogar solange eingeschlafen, sie beharrte ja immer noch darauf, dass sie nur kurz 'ihre Augen entspannt hatte'. Doch ihr Lehrer setzte sich dann doch durch und sie musste ihre Ermahnung einsehen. In Literatur wäre ihr beinahe das Gleiche passiert hätte sie Jessica nicht ständig wach gehalten. Die letzten beiden Stunden waren die Schlimmsten - ihrer Meinung nach zumindest. Und sie war selten so froh, als die Schulklingel läutete. Und beiahe wäre sie so unverfroren gewesen, wäre, ohne Verabschiedung von Adrien, nach Hause gejumpt und halb tod müde in ihrem Bett eigeschlafen. Doch sie ermahnte sich und hielt sich wenigstens noch etwas wach. Die Schüler strömten genauso eilig aus der Schule obwohl die wohl einen halb so triftigen Grund wie Kelly hatten. Doch bevor Kelly dazu kam auch nur ein weiteres Wort mit Adrien zu wechseln gesellten sich drei ihrer Freundinnen zu ihr. Und das, was ihnen ins Gesicht geschrieben stand, ließ Kelly ungutes befürchten. "Sag mal... Was ist denn heute mit dir los? Du wirkst recht... müde. Was hast du denn die letzte Nacht getrieben?" Auf die Frage ihrer brünetten Freundin kicherten die beiden anderen und schon war Kelly klar worauf sie hinaus wollten. Sie seufzte etwas, lächelte aber dabei sodass die Geste keineswegs genervt wirkte. "Also, ich... ich glaube für die Geschichte habe ich jetzt nicht wirklich keine..." doch wie es aussah ließen die drei ein 'Nein' nicht gelten. Kelly würde sie wohl nicht eher zufriedenstellen bevor sie ihnen wenigstens nicht das Oberflächliche erzählen würde. Sie warf einen entschuldigenden Blick und ein Lächeln in Adriens Richtung. "Ähmm... Kann ich später bei dir vorbeikommen? Bis später" Ein flüchtiger Kuss und eine Umarmung, mehr ließen ihre Freundinnen nicht zu. Kelly wusste schon, dass das eine pikanter Nachmittag werden würde.

(Für Rechtschreibfehler, Unsinnigkeit oder sonstiges hafte ich um diese Uhrzeit nicht mehr. xDD Und ich geh dann mal schlafen.^^ Nacht. C: )
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mi Aug 08, 2012 11:09 am

Schule. Wie sehr er es doch nicht vermisst hatte mit anderen Jugendlichen die Schulbank zu drücken, zumal diese Jugendliche noch ein paar jünger, als er waren, was sich unter anderem teilweise in ihrem Verhalten wiederspiegelte. Mehr als einmal hatte er sich seufzend gegen sie Lehne seines Stuhles zurück fallen lassen, die Füße unter dem Tisch ausgestreckt und irgendeinen Punkt hinter dem Lehrer fixiert, während er mit den Gedanken wohl vollkommen abschweifte. Sowohl in Mathe, als auch in Physik gaben die Lehrer die Versuche ziemlich schnell wieder auf ihn mit ihren Fragen zurück in die Realität zu holen, in Geschichte war Kelly offenbar bereits das auserwählte Opfer und in Literatur schien die Lehrerin sich sowieso nicht um die geistige Anwesenheit ihrer Schüler zu scheren. Kein Wunder. Wen interessierte schon längst vergangene Poesie? Als die Schulglocke endlich das Ende verkündete folgte er trottend der Masse auf den Schulparkplatz, wobei er bei dem schlagartigen Lichtwechsel kurz die Augen zusammen kneifen musste. Kelly ging neben ihr her. Wenn es nach ihr gehen würde, würde sie wahrscheinlich direkt hier, auf dem Steinboden, umfallen und schlafen. Doch das musste wohl noch warten, denn ein paar ihrer Freundinnen scherten sich mit einem irgendwie hinterhältigem Grinsen um sie und redeten auf sie ein, bis sie wohl endlich auf ein Gespräch einwilligte. Sie trat noch kurz zu ihm und sah ihn an. Auf ihre Frage hin nickte er nur knapp. "Bis später und... pass auf dich auf, ja?" Er erwiderte ihren Kuss, sah sie nochmals kurz an, ehe er sich abwandte und dem Weg folgte, dem sie auch schon heute morgen gefolgt waren.
Am Rande des Schulgeländes war, so wie eigentlich immer, keine einzige Menschenseeele unterwegs, so dass er noch im Gehen jumpen konnte und sein nächste Tritt dumpf auf dem Holzboden seines Zimmer widerhallte. Seine Tasche landete unsanft neben dem Schreibtisch, ehe er sich auf den Weg in die Küche machte, um sich dort ein Glas zu suchen und die Kühlschranktür öffnete. Eine spärliche Auswahl sprang ihm entgegen. Resigniert seufzend nahm er eine Wasserflasche aus einem der Regale und füllte damit sein Glas. //Vielleicht sollte ich doch mal wieder einkaufen...// Gab er missgelaunt fest, ehe er die Flasche bei Seite stellte und sich an die Arbeitsplatte lehnte. Das Glas drehte er dabei ein paar Mal unruhig in der Hand, ehe er zum ersten Schluck ansetzte. Hoffentlich hatte er keinen Fehler gemacht, als er Kelly alleine gelassen hatte...
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mi Aug 08, 2012 11:43 am

Auf seine Verabschiedung nickte sie nur und lächelte ihn noch an ehe sie sich nur widerwillig von ihren Freundinnen von Adrien wegzerren - im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn es nach ihr gegangen wäre, wäre sie ganz gemütlich - und vorallem ganz normal - mit ihm heim gelaufen. Kein jumpen und gar nichts. Einfach die Zeit mit ihm so weit wie möglich hinauszögern. Doch daraus wurde nicht. Denn außer dem Kuss und der Umarmung hatte sie nicht mehr viel von ihm. Doch sie würden sich, ganz sicher, spätestens heue Abend wieder sehen. Kaum hatte die kleine Gruppe Adrien ein paar Meter hinter sich gelassen fing eine schon an zu grinsen. Den Anderen lagen ihre Fragen wahrscheinlich schon auf der Zunge und warteten nur darauf sie Kelly neugierig zu stellen. Sehnsüchtig warf sie noch einen Blick über die Schukter zu ihrem Franzosen ehe sie sich auf den Weg nach hause konzentrierte - denn dort sollte, wie kurzfristig entscheiden wurde, die Runde stattfinden. In ihrem Zimmer angekommen landeten die Rucksäcke und Taschen schnell am Bettfußende und schon lagen lag innerhalb kürzester Zeit alme Aufmerksamkeit auf Kelly.

Der Nachmittag, so kam es zumindest Kelly vor, verging viel langsamer als er es vielleicht getan hätte wenn sie ihn mit Adrien verbracht hätte. Viele Fragen waren gestellt worden und als die Neugier ihrer Freundinnen soweitngestillt war, Kelly hatte zwar etwas erzählt jedoch war sie der Meinung, dass sie selbst ihren Freundinnen nicht alles aus ihrer Beziehung mit Adrien erzählen musste. Vorallem nicht jedes kleinste Detail letzter Nacht. Es war schon beinahe dreiviertel acht als das Haus dann wieder leer war und Kelly ganz froh war nun ihre Ruhe zu haben. Niemand der sie mehr löcherte, keine Fragen mehr, etc. Für Abendessen hatte sie nun absolut keinen Geist mehr, weswegen sie sich eine Schale mit Weintrauben mitnahm und mit einem "Mom, Dad ich schau nochmal kurz bei Adrien vorbei. Bin bald wieder da." verschwand und auch bei besagtem Franzose in der Küche ankam.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am So Aug 12, 2012 10:17 am

Leise Seufzend stellte er letztendlich das leere Glas in die Spüle. Wenn er recht überlegte hatte ein ganz normaler Tag etwas ziemlich... verlockendes. Einkaufen kam ihm da gar nicht so blöd vor, einfach mal in die Rolle eines ganz normalen Types schlüpfen: kein Jäger und kein Gejagter. Außerdem stand ihm der Sinn garantiert nicht danach den ganzen Tag auf Kelly zu warten, zumal ihre Freundinnen nicht vermuten ließen, dass das Gespräch früh endete. Was Kelly ihnen wohl erzählen mochte? Um seine Mundwinkeln zuckte ein Lächeln bei dem Gedanken an letzte Nacht. Egal, was sie ihnen sagte, die ganze Wahrheit würden sie wahrscheinlich nie erfahren. Gelassen stieß er sich letztendlich von der Arbeitsplatte ab und kramte in seinem Zimmer seinen Autoschlüssel hervor, ehe er die Wohnung verließ.
Zurück kam er mit mittelmäßiger Ausbeute: nur eine Tüte hatte er dreiviertel gefüllt und ein paar Flaschen hatte er unter den Arm geklemmt, als er die Wohnung wieder betrat. Er verstaute schnell alles, ehe er sich selbstzufrieden auf dem kleinen Sofa nieder ließ und aus dem Fenster sah. Zumindest musste er nun den Hungertod nicht befürchten. Ein kurzer Blick auf die Uhr verriet ihm, dass es nun bereits fast 7 Uhr abends war. Kelly würde nun also höchstwahrscheinlich bald auftauchen, vermutete er, weshalb er sich die Fernbedienung schnappte und ein wenig im Fernsehprogramm rum zappte.
Es verging einige Zeit, in der er recht gelangweilt dem Treiben auf dem Fernseher folgte, ehe ein dumpfes Geräusch aus der Küche erklang. Misstrauisch zogen sich seine Augenbrauen zusammen, als er sich aufsetzte. Konnte das Kelly sein, oder war es am Ende doch wieder...? Er biss die Zähne kurz zusammen. Sein Misstrauen siegte. Schnell richtete er sich auf, ehe er an die eine Wand der Küche dachte, die gegenüber der Tür war. Egal wer dort war, er hatte sich bestimmt bereits zum Ausgang des Raumes gewandt. Bedacht darauf kein Geräusch zu machen, jumpte er, landete an besagter Stelle und musste nicht lange suchen, bis er die Verursacherin des Geräusches fand. "Ach du bist es Kelly." Sofort wich alle Anspannung wieder, als er etwas näher an sie heran trat. Auch ein Lächeln ahtte sich wieder in sein Gesicht geschlichen. "Na? Die Fragerunde gut überstanden?" Seine Stimme hatte etwas gehässiges, so, als wollte er sagen 'Typisch Frau'.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am So Aug 12, 2012 10:37 am

Kelly war erst ziemlich überrascht als sie in seiner Küche landete aber niemanden im Wohnzimmer entdecken konnte. War Adrien kurz weg und hatte den Fernseher angelassen? Oder zog er sich um oder war im Bad? Mit zusammengezogener Augenbraue lief sie, sich weitere Trauben in den Mund steckend, auf den Durchgang zu als Adrien beinahe schon vor Anspannung hinter der nächsten Ecke hervorsprang. Wie es den Anschein hatte, dachte er wohl sie sei sonst wer. Ganz abwegig war der Gedanke ja immerhin nicht wenn man bedachte was sie nun schon alles erlebt hatten. Bei seiner Begrüßung musste sie nur grinsen. "Ich bin wohl der hübscheste Stöhrenfried den du je hattest, hm?" fragte sie schelmisch ehe dieses etwas breiter wurde als Adrien das 'Verhöhr' ihrer Freundinnen ansprach. Sie hatte ihnen zumindest so viel erzählt, dass sie zufriedengestellt waren. "Lief ganz gut. Aber mach dir mal keine Sorgen, jede Einzelhrit hab ich ihnen nicht erzählt. Was passiert ist bleibt unser kleines Geheimnis" schnurrte sie schon beinahe auf Ende des Satzes hin und gab ihm einen Kuss ehe sie wieder von ihm ablies und sich eine weitere Traube in den Mund steckte. Sie ging ums Sofa herum und sah Adrien dann wartend an. Sie wollte sich, wie schon so oft, einfach nur an ihn schmiegen und einen schönen, gemütlichen Abend mit ihm genieß bevor sie woeder nach Hause musste. "Du sag mal..." begann sie dann als er sich zu ihr gesellt hatte. Jedoch hörte man auch, dass ihr das Thema etwas schwer auf der Zunge lag. "... um was ging es eigentlich gestern als du mit... Julie unterwegs warst?" Sie hakte vorsichtig nach und hoffte sich nicht zu weit auf brüchiges Eis zu begeben.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am So Aug 12, 2012 11:23 am

"Definitiv, ja." Bestätigte er ihre Vermutung grinsend. "Aber man kann ja nie wissen..." Erklärte er sein Verhaltend, noch immer lächelnd. Sie hatten schon einmal eine unangenehme Überraschung gehabt, das mussten sie ja nicht freiwillig wiederholen. Auf seine Anspielung hin zu ihren Freundinnen schien der Schelm in ihr noch weiter zu wachsen, ehe sie antwortete. "Etwas anderes hätte mich auch überrascht." Erwiderte er gelassen, jedoch lächelnd. Eigentlich war der Ausgang des Gespräches schon klar gewesen, noch ehe Kelly mit den besagten Freundinnen verschwunden war. Er hatte mehr aus Höflichkeit gefragt. Sanft strich er seine Lippen mit den ihren, ehe sie sich wieder von ihm entfernte, noch immer mit der Schüssel in der Hand, aus der sie eben eine Traube nahm. Sie war eindeutig auf dem Weg zum Sofa, wollte wohl seine Beschäftigung fortsetzen. Wie auf ein stummes Kommando folgte er ihr, machte es sich auf dem Sofa bequem, ehe er sie an sich zog, so dass ihr Kopf auf seiner Brust gebettet war. Offenbar sehnte sie sich schon eine Weile danach einfach den Tag gemütlich ausklingen zu lassen - zusammen mit ihn, sonst wäre sie wohl kaum hier. Es dauerte nicht lange, ehe Kelly die Ruhe brach, die dabei gewesen war, sich über sie zu hängen. Auf ihre Frage hin dehnte sich sein Brustkorb einmal ein klein wenig mehr. Hoffentlich würde ihm heute ein zickiger Anfall erspart bleiben. "Julie wollte uns warnen." Fing er ohne Umschweife an zu erzählen. Vielleicht konnte die Jumperin seiner altbekannten Freundin ein wenig mehr vertrauen, wenn sie wenigstens diese Geschichte kannte. "Wie ich dir ja bereits erzählt habe gehört sie zur Organisation, so wie ich einst." Er strich ihr sanft über eine Schulter. "Allerdings war sie von dem Vorhaben der Organisation nie überzeugt gewesen, so dass es ihr nur recht ist, wenn wir es schaffen sie zu zerschlagen und zusätzlich sind wir auch noch gute Freunde, weshalb sie uns helfen wollte." Er schweig kurz, ehe er weiter sprach. "Anscheinend wurde ein neues Gerät entwickelt, dass es der Organisation ermöglicht uns unsere Jumperfähigkeiten kurzzeitig zu nehmen. Genaueres konnte sie allerdings nicht in Erfahrung bringen, da sie dafür schlicht nicht den Rang hat." Beendete er seine Erklärung noch immer mit gleichgültiger Stimme. Er wollte sie nicht beunruhigen, wobei die Situation zugegebenermaßen immer heikler wurde. Wie lange es wohl noch dauern konnte, bis sich alles entscheiden würde? Auch wenn er versuchte gelassen zu wirken, schaffte er es doch nicht ganz.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am So Aug 12, 2012 9:29 pm

Kelly machte es sich mit ihrem kleinen Snack in der Hand auf dem Sofa bequem bis schließlich Adrien die ganze Sachw abrundete, indem er sich gleich neben sie setzte und die so an sich zog, dass sie nun mit dem Kopf auf seiner Brust lag. Sie zog die Beine an, stellte die Schüssel vor sich ab und schlang einsn ihrer Arme um seine Brust fast als wolle sie ihn umarmen. Sie gab noch einen zufriedenen Seufzer von sich ehe er anfing zu erzählen. Und dabei schien er ziemlich ernst zu sein. Aufmerksam lauschte sie was er zu sagen hatte und es schien als verfinstere sich laufend ihr Gesicht. Was sie da hörte gefiel ihr gar nicht. Zwar war sie mit dieser Julie noch immer nicht gut Kirschen essen, doch nun war ihr wenigstens klar, dass zwischen ihr und Adrien nicht mehr war und sie ihn nur warnen wollte. Warnen vor diesen Verrückten die nun entgültig eine Maschine entwickelt haben die ihnen die Kräfte kurzzeitig nahmen und sie zwar nicht umbrachten aber sie so wehrlos machten. Und Kelly kam das so vor, als wolle man ihr etwas nehmen das schon ihr Leben lang zu ihr gehörte. Beinahe als wolle man ihr einen Arm oder ein Bein nehmen. Dann zog sie jedoch die Augenbrauen zusammen. Wieso stieg jemand bei einer Organisation ein, wenn sie deren Vorhaben eigentlich gar nicht guthieß. Aber darauf sprach sie Adrien jetzt lieber nicht an, sie wollte die Atmosphäre nicht noch ganz zerstören, die ja jetzt schon unter dem Gespräch litt. Denn das spührte sie, wie sich Adriens Brust leicht verkrampfte. Ihm schien das Thema auch nicht witklich zu behagen. Aber irge dwann mussten sie ja darüber sprechen. "Wir sollten uns wirklich um diese Sache kümmern. Wer weiß was sie sonst noch für Maschinen anschleppen." meinte Kelly, als handlenes sich hierbei nicht um das Aufhalten einer ganzen, skrupellosen Organisation sondern um einen Spaziergang. Der Plan stand ja zumindest schoneinmal. (Nein ich hab noch keine Ahnung wad wir anstellen. xDD) "Du sag mal. Hat Julie eigentlich vor uns zu helfen? Ich meine jetzt wo sie schon mit dieser Information heraus gerückt ist" fragte Kelly und bohrte weiter im Thema 'Julie' herum.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Do Aug 16, 2012 4:28 am

Bei ihrer Aussage bezüglich der Organisation hob und senkte sich seine Brust kurz ein wenig stärker, während er etwas missmutig zur Seite sah Aufhalten. Ja, klar. Aber wie? Bevor er zu dieser Frage ansetzen konnte wechselte die Jumperin bereits wieder das Thema. Sein Blick zuckte wieder zu ihr. Sie war doch hoffentlich nicht immer noch eifersüchtig, dass sie das Gespräch wieder Richtung Julie lenkte, oder? Das war das Letzte, was er noch gebrauchen konnte, wenn nebenbei die Organisation sie noch jagte und Kelly ihrer Quelle misstraute. "Julie ist, genau wie ich, mehr in die Organisation hinein geraten. Sie konnte sich nicht entscheiden und wer einmal dabei ist kann dem ganzen nicht mehr so einfach entfliehen." Leise seufzte er, ehe er fort fuhr. "Allerdings hieß sie das alles noch nie wirklich gut und hat sich schon das ein oder andere Mal quer gestellt. Deshalb ist das Vertrauen in sie innerhalb der Organisation erschüttert. Sie bekommt nur noch die nötigsten Informationen, die sie allerdings versprochen hat an uns weiter zu geben, wenn es in irgendeiner Weise wichtig sein sollte. Sie versucht schon seit einiger Zeit sich aus der Organisation zurück zu ziehen, wenn wir sie allerdings einfach zerschlagen hat sie natürlich auch gewonnen. Deshalb wird sie uns helfen wo sie kann, ja." Beendete er die Erklärung und sah aus dem Fenster. Der Himmel färbte sich inzwischen mal wieder tiefrot und der Tag neigte sich zu Ende. Wie gerne hätte er das Thema gewechselt? Aber er wollte Kelly die Chance geben fragen zu Julie zu stellen, dass vielleicht auch sie ihr vertrauen konnte. "Noch was?" Er blickte sie fragen an.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Do Aug 16, 2012 11:19 am

Kelly konnte mehr als deutlich spühren, wie sich erst Adriens Muskeln anspannten und er dann auch noch zu schnauben begann. Aber seine Reaktion war berechtigt. Dennoch mussten sie wohl irgendwann dieses Thema, die Organisation, ansprechen. Da konnten sie nicht ganz nach dem Motto 'Was du heute kannst besorgen, das verschiebe stehts auf morgen'. Denn wenn es ganz blöd lief, gab es entweder für einen von ihnen oder sogar für beide kein 'morgen'. Also hieß es handeln. Mehr oder weniger. Doch er wollte wohl schon zu etwas ansetzen, etwas zu dem Thema sagen doch wurde es so schnell gewechselt, dass er sich nun eine Antwort für ihre zweite Frage überlegte. Und auch wenn ihr letzte Nacht mehr als genug bewieß wie tiefschürfend Adrien für Kelly empfand, und sie diese Julie nicht mehr wirklich als 'Gefahr' ansah, so war dennoch ein Rest Misstrauen vorhanden. Aufmerksam hörte sie seiner Erklärung über Julies mehr oder weniger ungewollten, zufälligen Einstieg in die Organisation, ihren Verlauf dort und dass sie nun nur noch nötigste Informationen bekam. Das war zwar nicht optimal für ihr Vorhaben, dennoch allemal besser als da ohne jegliches Wissen um mögliche Gefahren, wie beispielsweise diese Maschine, aufzuschlagen. Verständkich nickte sie und schmiegte sich nur noch etwas an ihn um ihn wieder zu entspannen, bevor sie ihm die Bitte auf seine letzte Frage erwähnte. "Würdest du mir sie vorstelle? Also Julie? Ich möchte sie wenigstens einmal persönlich treffen, wissen mit wem ich da..." sie stoppte kurz und war sich sicher, dass ihn schon diese Bitte mehr als überraschen dürfte, suchte aber eher nach den richtigen Worten als, dass sie ihm Zeit zum Antworten gab. "... zusammenarbeite. Mit wem ich auf einer Seite stehe. Ich will wenigstens einmal mit ihr gesprochen haben. Geht das?" fragte sie ihn und nun hatte er Zeit zu reagieren, wie auch immer seine Reaktion ausfallen mochte.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am So Aug 19, 2012 1:04 am

Kelly schmiegte sich wieder ein wenig näher an ihn, so dass er vermutete, dass das Thema zumindest für jetzt beendet war. Er ließ die übrige Luft auf seinen Lungen entweichen, ehe er sie etwas näher an sich zog und ihr einen Kuss auf die Stirn gab. Doch offenbar gab es da noch etwas, das sie ihn fragen wollte, denn er spürte schon wieder, wie sie dazu ansetzte etwas zu sagen. Innerlich seufzte er, spannte sich allerdings nicht wieder so an, wie zuvor, was hätte es auch gebracht? Allerdings ließ Kellys Frage ihn die Augenbrauen ein wenig heben. "Du willst sie kennen lernen?" Wiederholte er ihre Frage, wartete aber nicht auf eine Antwort. "Wenn... du das willst kann ich mal ein Treffen organisieren." Erwiderte er noch immer ein wenig überrascht, begann aber die Idee zu mögen. Vielleicht würde das ja etwas positives zum Ausgang der ganzen Geschichte beitragen. Er nickte. "Du hast Recht, du solltest wissen, mit wem du es zu tun hast." Bestätigte er. "Ich werde sie morgen anrufen und sie fragen, wann sie denn Zeit hätte, okay?" Er sah sie an, wartete auf eine Reaktion.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am So Aug 19, 2012 8:00 am

Kelly hielt fespannt die Luft an, gespannt wie Adrien auf ihre Bitte reagieren und antworten würde. Am meisten erwartete sie, dass er sie überrascht ansehen würde, als verlsnge sie soetwas wie 'Hol mir die Sterne vom Himmel' oder ' Kämpf mit bloßen Händen gegen einen Stier'. Diese Reaktion war dicht gefolgt von einer Ablehnung dieser Bitte und einer wütenden Reaktion, worüber sie sich aber eher gewundert hätte. Sie konnte sich nicht wirlich vorstellen, dass er nicht wollen würde, dass sie Julie nicht kennenlernt. Es wäre ja sogesehen nur eine Bereicherung für den Plan, wenn sie genau wusste, wer sie mit Informationen aus der Organisation versorgte, da Adrien diese Aufgabe ja jetzt nicht mehr erledigen konnte. Und genau wie sie es erwartet hatte, weiteten sich seine traumhaft dunkelblauen Augen ein weig und sahen sie überrascht an. Kaum merklich ließ die Rotblonde ihren zurückgehaltenen Atem entweichen und lauschte seiner Antwort. Er machte zwischendrin mehrere Pausen was wohl aber nicht wirklich beabsichtig zu sein schien, mehr aus seiner Verwunderung heraus zu rühren schien. Als er ihre Bitte dann aber annahm lächelte sie, wobei wohl mehr über seine Zustimmung als auf das nun bevorstehende Treffen mit Julie. Nicht, dass sie jetzt noch großartig einen Grund hatte ihr irgendwelche missmutigen Gefühle entgegen zu bringen, sie war mehr neugierig welche Art von Mensch sie war. "Danke" antwortete sie ihm überschwinglich, deutete, soweit es möglich war, eine Umarmung an und verwickelte ihn in einen tiefen Kuss. Nicht, dass sie nicht noch genug nach gestern Nacht hatte, doch nun, da sie wusste wie schön wirklich seine Nähe war, wollte sie so viel als möglich davon auskosten. Auch wenn es nur beim Küssen blieb.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am So Aug 19, 2012 10:43 am

Er hörte, wie die Jumperin leise die Luft in ihre Lungen sog und sie dort auch behielt. Mein Gott, was hatte sie nun erwartet? Das ihre Frage in einem Wutausbruch hätte enden können, oder dass er sie noch besser gleich vor die Tür setzte? Vielleicht sollte er ihr mehr zeigen, was sie für ihn bedeutete und das wahrscheinlich jede Bitte von Kelly erfüllbar wäre, wenn sie es so wollte. Wie könnte er ihr etwas abschlagen? Vor allem so etwas, auch wenn er zugeben musste, dass er mit einer solchen Bitte nicht gerechnet hatte.
Als er seine Erklärung beendet hatte strahlte sie ihm mit einem Grinsen entgegen und bedankte sich überschwänglich, so dass auch er unwillkürlich lächeln müsste und ihre halbe Umarmung - irgendwie - entgegnete. "Nicht dafür..." Dann schnitt sie ihm auch gleich das Wort mit einem tiefen Kuss ab. Erst war er kurz ein wenig überrumpelt, dann legte er ihr jedoch eine Hand auf den Rücken und zog sie unbewusst etwas näher zu sich hin. Es fühlte sich so gut an sie bei sich zu haben, besonders in diesen Zeiten. Wenn er ehrlich war war bereits der eine Nachmittag ohne sie ein Meer aus Sorge und Horrorszenarien gewesen.
Nach ein paar Minuten brach er den Kuss, wenn auch widerwillig, ab und blickte in ihre Augen, in denen man sich wohl verlieren konnte. "Bist du müde?" Er legte den Kopf ein klein wenig schief. Die letzte Nacht war schon ziemlich lang gewesen und das mussten sie ja nicht direkt wiederholen.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mo Aug 20, 2012 7:56 am

Adrien schien sich beinahe etwas darüber 'aufzuregen', dass sie so angespannt auf seine Antwort gewartet hatte. Nicht, dass sie eine Antwort erwartet hatte, die bissig oder wütend ihr gegenüber geworden wäre. Mehr wollte sie wahrscheinloch testen, wie überrascht er reagieren würde - ob nun bewusst oder unbewusst. Auch auf ihren Kuss reagierte er etwas überrumpelt, doch er ging sofort darauf ein. Sie genoss das Gefühl seiner weichen Lippen auf den ihren. Wie auch schon letzte Nacht, oder sonst, konnte sie von dem Gefühl nicht genug bekommen. Doch das wusste der Franzose sicher schon. Und mit seiner nächsten Reaktion überraschte er sie. Er zog sich tatsächlich von ihr zurück, obwohl er sie zuvor noch an sich herangezogen hatte. Doch sie nahm es ihm nicht übel - wie könnte sie ihm auch etwas übel nehmen. Wenn es jetzt nicht gerade um eine ihr fremde Frau ging. Bei seiner Frage musste sie lächeln. Natürlich war sie müde, doch wenn die Aussicht auf mehr da war, würde sie das nie ihm gegenüber erwähnen. Sie würde es ihm auch nicht so einfach auf die Nase binden. Doch da er jetzt schon einmal fragte und wusste, wie müde sie nach letzter Nacht war. "Na ja... weißt du schon ein..." Und als wolle ihr ein Körper einen Strich durch die Rechnung machen, gähnte sie einmal herzhaft, hiekt sich aber die Hand vor ihren Mund. "Also ähhh... ja schon. Ich... die Nacht gestern war schon etwas lange." 'Und unso schöner' fügte sie in Gedanken hinzu. "Ich denke ich sollte auch langsam gehen." Sie stand langsam von der Couch auf und zog ihn gleich mit hoch, angelte dabei auch nach der roten Porzellanschüssel in der der Rest ihrer Weintrauben war. Dann umarmte sie ihn kurz und drückte ihm einen kurzen Kuss auf die Lippen. "Ich geh dann mal" verabschiedete sie sich, löste sih wieder von ihm und jumpte noch während sie auf einer weiteren Weintraube kaute. Zuhause angekommen rief sie ein kurzes "Bin wieder da..." Ausnahmsweise war sie froh, früher ins Bett zu kommen, darum zog sie sich gleich um und merkte schon wie die Müdigkeit an ihren Augen zerrte. Also stellte sie die Schüssel auf ihrem Nachtisch ab, machte das Licht aus und merkte wie sich ihr Körper dafür bedankte indem sie schneller einschlief als sie gedacht hatte.

Am nächsten Tag wachte sie schon mit diesen kribbeligen Gefühl auf. Und auch schon zu so früher Stunde woher es kam. Nämlich aufgrund der Tatsache, dass sie heute, unter Umständen, diese Julie kennen lernen würde. Wie sie wohl war?
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mo Aug 20, 2012 10:37 am

Er spürte sie Sehnsucht in ihrem Kuss, wie sie sich wahrscheinlich nie wieder von ihm lösen wollte, eben genau das, was in ihm selbst auch vor ging. Auch er hatte nur mit Widerwillen den Kuss gebrochen. Eine Nacht wie die letzte wäre ihm lieber gewesen, als den Tag jetzt bereits enden zu lassen, aber er spürte die Müdigkeit selbst in den Knochen und Kelly ging es sicherlich nicht sehr viel besser. Ein Lächeln zuckte in ihrem Mundwinkeln, was ihn vermuten ließ, dass er genau richtig geraten hatte. Allerdings setzte sie zu einem Protest an. Wahrscheinlich wollte sie genauso wenig die gemeinsame Zeit beenden für heute, aber wer wusste schon, was morgen anstand? Wer ihnen morgen begegnete und nebenbei sollte Kelly ja auch nicht bei dem Gespräch mit Julie einschlafen. Ein herzhafter Gähner unterbrach sie, was ihm ein amüsiertes Lächeln ins Gesicht zauberte. Dann gab sie ihre Müdigkeit auch wörtlich zu. "Du solltest morgen ja auch ein wenig fit sein." Meinte der Franzose etwas verschmitzt, ehe ihr Gewicht von seiner Brust verschwand, sie ihn jedoch gleich am Arm mit sich hoch zog, so dass er direkt vor ihr stand. Noch schnell schnappte sie sich die Schüssel, die sie zuvor auf den Tisch gestellt hatte, ehe ein ziemlich kurzer Kuss und eine recht knappe Verabschiedung von beiden Seiten den Abend beendeten. Kaum war sie fort konnte er einen Gähner auch nicht mehr unterdrücken. Er war ja eigentlich nicht zimperlich, was Müdigkeit anging, jedoch fühlte er sich im Moment einfach nur ausgezehrt. Erschöpft schleppte er sich in Richtung Bad, Putze sich die Zähne, zog sich um und machte sich Bettfertig, ehe er wieder ins Wohnzimmer trat und die quadratische Flimmerkiste desinteressiert abschaltete. Dannach machte er sich auf den Weg in sein Bett, in dem er auch ziemlich schnell einschlief.

Die helle Morgensonne war es, die ihn aus dem Schlaf riss. Müde blinzelte er dagegen an, ehe er es schaffte sich aufzusetzen und sich zu strecken. Ein Blick auf seinen Wecker verriet ihm, dass er zwar vor ihm aufgewacht war, doch trotzdem etwas mehr als acht Stunden geschlafen hatte, was sich auch bemerkbar machte. Die Müdigkeit war fast vollständig aus seinen Knochen gewichen und nur die übliche morgendliche Trägheit war übrig geblieben. Jedoch würde diese eine kühle Dusche auch nicht mehr überstehen. Gedacht - getan. Er richtete sich auf, schnappte sich einige Klamotten, ehe er sich auf den Weg ins Bad begab, wo er sich erstmal sie besagte kühle Dusche gönnte.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mi Aug 22, 2012 8:57 am

(Du können wir vll. nen TJ machen? xDD Mir fällt absolut nix ein. xD)
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten