Juper - A new Beginning...?

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am So Mai 13, 2012 10:09 am

Ein leises, doch lustvolles Aufkeuchen entwich ihr, als er abermals sanft über ihren Körper strich, dann jedoch schlang sie ihre Arme um seinen Nacken und zog ihn ein Stückchen runter zu ihr und antwortete ihm. Doch noch ehe er reagieren oder antworten konnte, tat sie es bereits, indem sie ihre Lippen auf die seinen legte und ihn damit zum Schweigen brachte. Wahrscheinlich wäre jedes einzelne Wort mehr zuviel. Hingebungsvoll vertiefte er den Kuss, schloss die Augen und versuchte jeden Augenblick in sich aufzusagen, während sein Puls noch immer wild hämmerte. Erst einige Momente später löste er sich wieder von ihr, sah ihr kurz entgegen, wobei der Ausdruck in seinen Augen wohl genau beschrieb was in ihm vor ging. Doch er verharrte nicht lange so, da beugte er sich wieder zu ihr herrunter, drückte ihren Kopf sanft ein klein wenig zur Seite, ehe er abermals einige Küsse in ihre Halsbeuge setzte. Seine freie Hand fuhr derweil über ihre Schulter zu ihrem Hals und von dort in ihren Nacken, bis er die dünne Schnur ihres Bikinis in der Hand hielt. Ohne aufzuschauen zog er langsam daran, bis er merkte, dass sich der Knoten nun endgültig gelöst hatte. Er richtete sich ein wenig auf, um sie ansehen zu können, fuhr hauchzart mit zwei Fingern über ihre Wange, dann den Hals hinunter. Wieder beobachtete er seine Bewegungen, wobei er seinen Mund ein klein wenig öffnete, als wäre die Luft auf einmal zu kanpp geworden. Sachte schob er die Bikiniträger zur Seite, allerdings ohne das Oberteil an sich zu bewegen. Sein Blcik zuckte zurück zu ihr. Ihm war plötzlich viel zu warm und trotzdem lief ihm noch immer ein sanfter Schauer über den Rücken.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am So Mai 13, 2012 10:33 am

Ihr Herz hämmerte mittlerweile gegen ihren Brustkorb als habe es vor ihr aus der Brust zu springen und weiter auf Hochtouren zu arbeiten. Sie merkte wie er den Kuss vertiefte, sich jedoch schon wenig später wieder von ihr löste. Sie sah ihm kurz in die Augen, konnte jedoch schon in den ersten Momenten erkennen, wie er sich fühlte, was in ihm vorging. Und die Lust war durchaus in seinen Augen zu erkennen. Kelly teilte dieses Gefühl durchaus, doch ob sie ihr so deutlich ins Gesicht geschrieben stand oder nicht, war ihr in dem Moment auch unwichtig. Dann beugte er sich erneut zu ihr, drückte ihren Kopf mit dem seinen leicht zur Seite und tat es ihr gleich, verteilte einige Küsse an ihrem Hals, während seine andere Hand sich zu ihrem Bikinioberteil vorarbeitete und schließlich den Knoten löste. Ihr Atem ging schon etwas schwer, doch sie war noch keineswegs außer Puste. Es war eher ein Zeichen dafür, dass sie die Gefühle und das Verlangen nicht mehr ewig unter Kontrolle halten konnte. Er schob dann sanft die Träger zur Seite, während er ihr über die Wange in Richtung Hals strich. Sie überlegte schon, das Oberteil einfach aus ihrem Feld zu werfen doch sie wollte das lieber, einfach nur zum Spaß, ihm überlassen. Sie erwiderte schließlich seinen Blick, wobei sie glaubte mittlerweile die gleiche Lust und das Verlangen in ihrem Blick zu haben wie er. Ihr Körper sehnte sich, nach seinen vielen Liebkosungen und Streicheleinheiten, einfach nach dem seinen. Ihre Augen schienen beinahe das Gleiche herauszuschreien.

(Sie so zu ihm "Worauf wartest du?" Laughing )
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am So Mai 13, 2012 11:00 am

Ihr Blick verriet alles - sie machte nicht nur ihn verrückt, sondern er schaffte das gleiche bei ihr. Er beugte sich zu ihr herrunter, küsste sie zat und trotzdem leidenschaftlich. Eine Hand hatte er ihr in den Nacken geschoben, und zog sie begehrlich ein kleines bisschen mehr zu sich her. Mit den anderen Hand strich er ihr derweil abermals vom Dekoltée aus zum Bauch, so dass der Bikini in seine Hand geriet und er das Oberteil letztlich ganz von ihr zog. Nachlässig ließ er den Stoff neben sich fallen und fuhr ihr stattdessen nun über ihren ganzen Körper, wobei er diesesmal nichts mehr aus ließ. Dann löste er den Kuss und fuhr mit seinen Lippen sanft über ihre Haut, bis er an ihren Brüsten hängen blieb und diese liebkostete. Seine Hände glitten dabei ein wenig tiefer und blieben letztlich an ihrer Hüfte liegen, wobei er nicht aufhörte sie zumindest mit zwei Fingern dort zu streicheln, glitt dann aber weiter runter, über ihre Oberschenkel und wieder hoch zu ihrer Talie. Er wollte, dass sie jede einzelne Berührung genoss und das hier, vermutlich ihr erstes mal, perfekt wurde.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am So Mai 13, 2012 11:32 am

Er schien ihren Blick bemerkt und richtig gedeutet zu haben. Er beugte sich abermals zu ihr herunter, küsste sie diesesmal mehr zart als leidenschaftlich, währenddessen eine seiner Hände über ihr Dekoltee wanderte und das Bikinioberteil schließlich aus ihrer Zweisamkeit entferte. Und als er ihr Oberteil neben sich hatte fallen lassen, löste er den Kuss auch schon wieder, nur um anstelle dessen nun mit seinen Lippen über ihren Körper zu gehen, hier und dort immer wieder einen Kuss setzte, bis er schließlich bei ihren Brüsten ankam und sich ihnen widmete. Bei jeder Berührung die sie von ihm dort erfuhr sog sie die Luft ein, als sei sie überrascht, doch war es viel mehr so, dass sich seine Liebkosungen wahnsinnig schön anfühlten und sie schon beinahe um den Verstand brachten. Doch nur bei seinen Lippen blieb er nicht, nein. Er fing auch noch an mit seiner Hand über ihren Bauch bis hin zu ihren Oberschenkeln zu streichen, sodass sie mittlerweile am ganzen Körper ein wohliges Kribbeln empfand, welches jedes Mal aufs neue von seinen Berührungen entfacht wurde. Als wisse er genau was er zu tun hatte, woraus Kelly schloss, dass das hier nicht sein erstes Mal war, tastete er sich zu jedem Zentimeter ihres Körpers vor und sie konnte jetzt schon vraus sagen, dass ihr erstes Mal anders sein würde, als die der meisten anderen. Sie hatte schon oft gehört, dass es weh tat oder enttäuschend war oder sonst etwas negatives. Doch wie konnte sie mit Adrien solch eine Erfahrung machen, wenn er sich solche Mühe gab ihr dieses Erlebnis zu einem der schönsten zu machen. Außerdem hieß es ja, dass Männer sich irgendwie stolz fühlten, wenn sie einem Mädchen die Jungfräulichkeit nahmen. Doch das hatte sie nur gehört und deswegen konnte es ja auch nur ein Gerücht sein. Gerade als er wieder mit seinen Lippen von ihrem Bauch aufwärts fuhr schlang sie ihre Arme wieder in seinen Nacken, krallte sich dort leicht fest, als brauche sie etwas zum Beschäftigen für ihre Hände um nicht wahnsinnig zu werden. Bei vielen seiner Berührungen entfuhr ihr das ein oder andere Aufkeuchen, was ihm aber nur Bestätigung genug sein konnte, dass er alles richtig machte und sie sich absolut gut in seinen "Händen" fühlte.

(Awwww, das is grad ja sowas von romantisch. *Q*)
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mo Mai 14, 2012 8:48 am

Das ein oder andere Aufkeuchen entfuhr ihr, als er jeden Zentimenter von ihr liebkostete, einmal meinte er sogar ein leises Stöhnen vernommen zu haben, was ihn natürlich noch mehr dazu verleitete weiter zu machen. Als er über ihren Bauch wieder langsam aufwärts fuhr verschränkte sie ihre etwas Hände etwas nervös in seinem Nacken, so als würde sie verrückt werden, sollte sie ncihts zu fassen bekommen. Er richtete sich ein klein wenig auf, sah ihr ins Gesicht, ehe ein kleines verführerisches Lächeln über seine Lippen huschte. Es dauerte nicht lange, bis er ihre Hände auf seinem Nacken gezogen hatte und sie nun neben ihrem Kopf zu Boden drückte, so dass sie beinahe vollkommen hilflos vor ihm lag. Wieder zuckte das Lächeln über seine Lippen, als er sich zu ihr hinunterbeugte und seine Lippen leidenschaftlich auf die ihren legte, auch wenn ihr Atem ein klein wenig schneller ging als normal. Mehr als einmal strich ihr warmer Atem ihm über die Wange und gab Auskunft darüber, was sie fühlte. Dann löste er sich wieder von ihr, und suchte sich seinen Weg in ihre Halsbeuge, wo er zuerst wieder zwei Küsse versenkte, dann aber vorsichtig ihr Ohrläppchen erste zwischen die Lippen nahm, dann aber vorsichtig daran knabberte. Er hatte bereits Erfahrung damit, dass manche Frauen ziemlich schnell darauf ansprangen und von einer Gänsehaut nicht verschont blieben.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mo Mai 14, 2012 9:13 am

Adrien schien gar nicht mehr aufzuhören und bald war es Kelly so, als sei er an allen Stellen auf ihrem Körper gleichzeitig. Oder war das nur Einbildung? Ihr Atem ging schon einige Zeit nicht mehr normal, mehr schwer. Doch ihm schien es ebenso zu gehen, wobei er es wohl besser verbergen zu wusste und so unaufhörlich mit den Lippen über ihren Körper strich. Und ihr Aufkeuchen und Stöhnen schien ihn noch mehr zu animieren weiterzumachen. Nichteinmal den Halt an seinem Hals göhnte er ihr, zog ihre Arme schon aus seinem Nacken, nachdem er ihr noch ein zum dahinschmelzen verführerisches Lächeln schenkte, und drückte diese dann rechts und links von ihrem Kopf in den warmen Sand, sodass sie jetzt 'wehrlos' vor ihm lag. Sicher, wenn sie gewollt hätte, dann hätte sie jumpen und sich so befreien können. Doch wozu? Es gefiel ihr, sie konnte sich nicht erinnern sich schoneinmal so wahnsinnige gut gefühlt zu haben. Es war als waren die beiden für einander gemacht, er wusste genau was er tat. Kaum hatte er ihre Arme fixiert beugte er sich zu ihr und gab ihr einen weiteren leidenschaftlichen Kuss aus dem sie schon beinahe seine Gefühle schmecken konnte, wie sehr er sie wollte - und versuchte sie auch es ihm andersherum zu vermitteln. Doch schon beendete er den Kuss und näherte sich schließlich wieder ihrem Hals. Willig, und nur zu gerne, legte sie ihren Kopf etwas zur Seite und gewährte ihm so die Möglichkeit sie dort küssen können. Doch nun lag ihr Gesicht praktisch wieder neben dem seinen und ihre Atemzüge strichen ihm übers Ohr, so wie sein Atem ihren Hals kitzelte. "Adrien..." fing sie halb keuchend halb flüsternd an, stoppte allerdings als erst seine weichen Lippen an ihrem Ohrläppchen entlangfuhren und er schließlich leicht daran knabberte. Ein weiteres Stöhnen entfuhr ihr, eine Gänsehaut bildete sich auf ihrem ganzen Körper und das Kribbeln sammelte sich in ihrem Bauch und wartete nur darauf sich in Form von Leidenschaft und Verlangen sich zu entladen. Da sie momentan nicht wirklich viel 'Bewegungsfreiheit' hatte, begnügte sie sich damit behelfsmäßig Stück für Stück seiner Wange mit ihren Lippen einzunehmen. Lange würde sie sich nicht mehr mit nur Streicheleinheiten zufreiden geben - obwohl sie entscheident die Unerfahrerene war. Doch ihm ging es sicher auch so. Zögerte er, weil er noch nicht wusste, ob sie bereit war?
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mo Mai 14, 2012 9:35 am

Ihre Lippen fühlten sich so zart und weich unter seinen an, doch trotzdem war ihr Verlangen klar herraus zu lesen. Es genoß jeden Augenblick, in dem ihre Leidenschaft und ihr Verlangen nach ihm größer wurde, bis sie sie beinahe verrückt machten. Wie sie keuchend und stöhnend unter ihm lag und trotzdem jede einzelne Berührung genoß, sich sogar bereitwillig zeigte, indem sie ihren Kopf zur Seite neigte. Ihr Atem strich ihm heiß über die Haut, als sie ansetzte etwas zu sagen, jedoch wieder keuchend abbrach, als sich ihre feinen Häärchen aufstellten. Stattdessen küsste sie ihn nun an der Wange, viel mehr Spielraum hatte sie schließlich auch nicht, bis er sie wieder frei gab und sich neben ihren Schultern vom Boden abstützte. Ein kurzer Blick in ihre Augen verrieten ihr unendliches Verlangen nach mehr. Vermutlich hatte er denselben Ausdruck in den Augen, denn auch sein Körper kribbelte von oben bis unten und er spürte, was sie in ihm auslöste. Doch er wollte die Begierde noch weiter steigern, denn er wusste, dass das alles perfekt machte, aber Kellys Ausdruck ließ darauf schließen, dass es nicht mehr lange dauern würde, bis sie das Steuer an sich riss und schließlich wollte er ihre Wünsche auch erfüllen. Er begann abermals sie am Dekoltée zu küssen, ging aber sogleich abwärts, blieb noch an ihren Brüsten hängen, die er mit Küssen bedeckte und eine Hand langsam darüber gleiten ließ, bis er mit dieser noch tiefer ging, über ihren Bauch, bis zu ihrem Höschen. Dann folgte er der Bewegung mit dem Mund, wobei er dabei keine Stelle vergaß zum Küssen. Langsam schob er den Stoff ein Stückchen nach unten und fuhr mit seiner Zunge langsam über ihre Leiste. Dann jedoch ließ er seine Hand zwischen ihre Beine gleiten, wobei er noch genau darauf achtete nur ihre Oberschenkel zu berühren und noch nicht weiter zu gehen. Er wollt eihr Leidenschaft spüren und ihr Verlnagen sollte ihr den Verstand rauben. Das war nämlich genau der Moment, an dem alles perfekt wurde.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mo Mai 14, 2012 10:23 am

Einen Kuss nach dem anderen drücmte sie ihm sanft auf die Wange, doch das Verlangen nach mehr von seiner Wärme staute sich wie ein Fluss in ihr auf. Etwas überrascht war sie als er sich wieder von ihr löste und ihre Arme freigab. Doch er schien durch den Kuss gespührt haben, wie sehr sie ihn wollte. Doch andersherum hatte sie es genauso wahrgenommen, ihm verlangte es genauso nach ihr. Sie folgte seinen Bewegungen mit einem Blick, der zugleich Verführerisch wie auch überglücklich schien. Und das war es wohl grob wie man ihre momentanen Gefühle beschreiben konnte. Schon jetzt machte Adrien sie glücklicher als sie jemals war. Abermals, als wolle er sie ein wenig necken und ihr Verlangen noch weiter steigern, fuhr er liebkosend mit seinen Lippen und Händen abwärts, von ihrem Dekoltee über ihre Brüste bis hin zu dem einzigen Körperteil der noch mit etwas bedeckt war. Und er ging sogar noch einen Schritt weiter. Er schob die Bikinihose etwas hinunter und ging vorsichtig und zärtlich mit seiner Zunge über ihre Haut darunter. Ein weiteres lustvolles Keuchen entfuhr ihr, ehe sie ihre Hände leicht in die Handtücher krallte. Und nun war der Punkt gekommen, bei dem sie das Gefühl hatte es würde sie von innen verbrennen. Ihr war warm und kalt zugleich, es kribbelte alles in ihr und sie fühlte sich als könne sie nicht mehr klar denken. Wollte er sie also um den Verstand bringen? Ihr Körper bebte mittlerweile schon leicht und ihr Brustkorb hob und senkte sich schneller als es eigentlich nornal war.

(Sorry, was besseres is mir nich mehr eingefallen. Dx )
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Di Jun 05, 2012 8:36 am

(Blödes Virusding -.- War doch noch mehr davon da, als ich gedacht hab...)

Allmählich schien Kelly unter ihm wirklich verrückt zu werden, immer schneller hob sich ihr Brustkorb und verkrampft krallte sie sich an den Handtüchern fest. Er musste verschmitzt lächeln, als er von unter zu ihr auf schaute. Genau das hatte er erreichen wollen. Er nahm seine Hand von ihr und stützte sich stattdessen wieder neben ihr im Sand ab, während er sich mit kurzen Küssen über ihren Körper wieder den Weg nach oben suchte. Sacht strich er ihr eine Haarsträhne von der Stirn, beugte sich dann aber zu ihr herunter, bis er beinahe wieder an ihrem Nacken war. "Wie fühlt sich das an?" Seine Stimme hatte etwas verruchtes, während er mit einer freien Hand weiter über ihren Körper strich und sie an den Brüsten etwas verwöhnte. "Willst du mehr?" Natürlich kannte er die Antwort auf diese Frage, aber er wollte hören, wie sie es sagte, wollte spüren wie groß ihr Verlangen war, wie sehr sie ihn wollte. Desto größer ihr Verlangen wurde, desto unaufhaltsamer wurde sein Drang nach ihr.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Di Jun 05, 2012 8:48 am

(Gosh Drachi und ich dachte schon du bist jetzt wieder ins Nirvane verschwunden. *Q* *Dich knuddel* Mal so ne Frage nebenbei: Verschwindest du eig. i-wann in absehbarer Zeit wieder länger? Nur damit ich mich darauf seelisch vorbereiten kann. xDD)

Nichs mehr anderes bekam die Jumperin nun mit, da war nur noch Adrien, wie er sie liebkoste, mit Küssen sich langsam wieder aufwärts zu ihr arbeitete. Seinen amüsierten Gesichtsausdruck bekam sie nur am Rande mit, doch anscheinend war es genau das, was er erreichen wollte. Als er sich zu ihr herunter beugte und mit einer dunklen, verruchten Stimme zu ihr sprach, hielt sie kurz den Atem an. Natürlich fühlte es sich unbeschreiblich an, was erwartete er auch anderes? Wie auf Kommando entwich ihr noch ein lustvolles Keuchen, als er mit seiner anderen Hand ihren Körper entlang wanderte. Ihr Blut rauschte mittlerweile, floss wie flüssiges Lava durch ihren Körper, während ihr Körper anscheinend langsam nicht mehr wusste, wo er zuerst reagieren sollte, denn der Franzose schien überall gleichzeitig zu sein, zumindest kam es ihr mittlerweile so vor. Als er an ihrem Nacken verweilte, ließ sie den Atem wieder entweichen, welcher Adrien nun erneut am Hals entlang strich, und ließ ihre Hände an seinem Rücken entlang nach unten streichen, tasteten fordernd seine Rückenmuskeln ab, als sie an seinem Steißbein ankam wiederholte sie das Ganze, nur aufwärts. "Mehr..." brachte sie nur noch atemlos zustande, ihre Lust und ihr Verlangen nach ihm waren unteranderem für ihre Atemnot verantwortlich. Zum Größtenteil ging das jedoch auf Adriens Konto. Wie konnte er sich nur derart 'beherrschen'? Oder fiel es nur Kelly so schwer?
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Di Jun 05, 2012 9:09 am

(Also ich bin jetzt fertig mit der Schule, hab bis September frei und hab nichts zu tun Very Happy Höchstens im August bin ich mal Ferienjobben, oder eine Woche im Urlaub ^^ Achso und 25.6-1.7 bin ich auf abi-fahrt)

Heiß strich ihr Atem an seinem Hals vorbei. Er spürte, wie ihm ein Schauer über den Rücken lief, dem Kelly begegnete, indem sie ihm über den Rücken strich - erst runter und dann wieder hoch - ohne anscheinend genau zu wissen wie ihr geschah. Nur ein Wort brachte die Jumperin hervor in ihrer Atemnot, doch das genügte bereits, um ihn anzustacheln und er spürte, wie ihn die Lust immer mehr packte. Er erwiderte nichts mehr, stattdessen küsste er sie erst zwei mal am Nacken, dann einmal auf die Wange, bis er an ihrem Mund hängen blieb. Leidenschaftlich gab er sich ihr hin, seine Hand beschäftigte sich derweil mit den Überbleibsel ihres Bikinis. Zart schob er zwei Finger unter den Gummizug des Höschens und zog es langsam runter.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Di Jun 05, 2012 9:22 am

(Mensch hast dus gut... *Q* Den ganzen Tag daheim gammeln. xDD Jetzt hab ich dich 2 Monate noch ganz sicher. *Q* Oh und nur so zur Info vom 1. - 15 August bin ich nich da. Urlaub an der Ostsee machen. C: Aber Handy is nachwievor dabei. ;D)

Die Rotblonde spührte die Gänsehaut ganz deutlich, die sich hinter ihren Berührungen über seine Haut zog. Als gäbe es zwischen beiden gar keinen Unterschied mehr, als könne der eine spühren, was der andere fühlte. Wahrscheinlich war mittlerweile auch schon fast so. Kelly wusste beinahe nicht mehr, wo ihr Körper aufhörte und der Seine anfing, überall spührte sie seine Berührungen und wenn es nur Resterinnerungen von Berührungen waren. Weiter ließ sie ihre Hände, ohne eine bestimmte Ahnung oder ein Ziel, über seinen Rücken wandern, als wäre ihr die Kontrolle über ihre Hände entzogen worden. Jedoch stoppte sie kurz, als er anfing sie im Nacken zu küssen, aufwärts zur Wange wanderte und dann schließlich an ihrem Mund hängen blieb, sie leidenschaftlich küsste. Beinahe überwältigt von der Flut von Gefühlen, nahm sie ihre Hände langsam von seinem Rücken und legte eine in seinen Nacken, mit der anderen begann sie unruig mit seinen Haaren zu spielen. Als seine Hand jedoch tiefer wanderte, löste sich ihre rechte Hand, welche bis jetzt in seinen Haaren verweilt hatte, und folgte seinen Bewegungen, legte sich auf die seine, sodass es für einen kurzen Moment so wirkte als wolle sie in stoppen, bis sie ihm schon fast dabei half, das lästig gewordene Stück Bademode loszuwerden. Dann löste sie auch den Kuss, beugte sich kurz zu seinem Ohr hoch, küsste dieses, knabberte kurz daran und flüsterte ihm ein "Ich will dich" mit begieriger Stimme ins Ohr. Dann ließ sie sich wieder zurücksinken, spielte wieder mit seinen Haaren.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Di Jun 05, 2012 9:48 am

(Genau dann, wenn ich wieder komme Very Happy Du und dein Handy ;D)

Unruhig legten sich ihre Hände in seinen Nacken, er meinte sogar zu spüren, wie sie mit einer Hand an seinen Haaren spielte. Sie schien nicht so recht zu wissen wohin damit. Als er dann jedoch sein Vorhaben durchsetzte löste sich recht abrupt eine Hand von seinem Nacken und legte sich auf die seine, so dass er einen Augenblick stockte, bis er allerdings merkte, wie sie ihm allem Anschein nach Helfen wollte auch den Rest von ihr zu entfernen. In Rekordzeit lag auch das Kleidungsstück im Sand und sie lag nun vollkommen unbedeckt vor ihr. Er spürte, wie sich abermals sein Puls ein wenig beschleunigte bei diesem Gedanken. Als sie dann auch noch den Kuss löste und sich hoch zu seinen Ohr beugte und daran anfing zu knabbern entfuhr auch ihm ein leises Stöhnen. Ihre Worte fachten ihn noch weiter an und er musste sich beherrschen nicht über sie herzufallen, immerhin war das hier ihr erstes Mal. Sie ließ sich zurück sinken, wobei ihre Hände in seinem Nacken verweilten. Sie ließ sich wohl sehr gerne verwöhnen, schoss es ihm durch den Kopf. Sein Blick blieb noch kurz an ihren grünen Augen hängen, ehe er sie ihr wieder hin gab. Er machte dort weiter, wo er zuvor aufgehört hatte, suchte sich abermals den Weg nach unten, bis er an ihren Oberschenkeln war. Er küsste deren Innenseite einige Male, ehe er sich dem hingab, nachdem sich Kelly wohl schon seit einiger Zeit sehnte. Zart begann er sie mit seiner Zunge zu liebkosten.

avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Di Jun 05, 2012 10:13 am

(Mwahahaha. xDD Ein Hoch auf Handy mit Internetflat. Very Happy)

Adrien schien einen Moment verdutzt zu reagieren, als ihre Hand sich zu seiner gesellte. Diese Reaktion entlockte der Jumperin ein leichtes Lächeln, ehe er dann jedoch ihre eigentliche Absicht durchschaute und mit seinem Vorhaben, wieder sicherer, fortfuhr. Es dauerte nichteinmal lange, da lag die Bikinihose da wo das Oberteil wahrscheinlich auch schon lag - irgendwo in der Nähe im Sand. Aber das war ihr jetzt egal, sie brauchte es ja auch momentan nicht. Und normalerweise wäre es ihr unenagenehm vor irgendwem sich nackt zu zeigen, doch bei Adrien fühlte sie sich nicht nur sicher, geborgen und geliebt wie sie war, sondern auch wie eine Frau. Nicht wie die 17jährige die sie "im normalen Leben" war. Auch wenn sie nicht so erfahren war, wie er es vielleicht von frühreren Partnerinnen kannte. Und als sie seinen begierigen Blick sah, machte es ihr sogar in gewisser Weise eine kleine Freude, ihn mit ihrem Aussehen so in Wallung zu versetzen. Beinahe konnte man schon meinen, das Ganze gleiche einer kleinen Herausforderung. Der er dann auch nachzukommen zu schien. Nur noch kurz blieb er in ihren grünen Augen hängen, ehe er abermals küssend ihren Körper hinabging, ehe er bei ihren Oberschenkeln angekommen war. Doch auch dort 'verschwendete' er nicht lange Zeit. Doch gegen das völlig neue Gefühl, die neuen Empfindungen die seine Zunge verursachte, waren die bisherirgen Berührungen schon fast harmlos. Ein weiteres Mal meinte sie beinahe verrückt zu werden, in ihr kribbelte alles, ihr wurde warm und kalt zugleich und eine stetige Gänsehaut zog sich über ihren Körper. Außerdem bekam sie gar nicht mehr so richtig mit, dass ihr Stöhnen und Aufkeuchen immer ein Stück lauter und regelmäßiger wurde. Sie hatte sich erneut zurücksinken lassen, atmete wieder schwerer doch genoss jede seiner Berührungen. Aber wer würde sie hier schon hören oder sich gar beschweren? Diese Nacht gehörte ganz Adrien und ihr. So wie sie ihm gehörte und es nicht mehr erwarten konnte ihn zu spühren.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mo Jun 18, 2012 10:28 am

Warm wehte eine leichte Briese vom Meer her über seine Haut. Es war wie die perfekte Nacht, die Sterne funkelten über ihnen, Stille herrschte und nur das sanfte Wiegen der Wellen war einige Meter von ihnen entfernt zu hören. Und das Beste war, dass die Frau, die er liebte, in seinen Armen lag. Noch immer strich er ihr sanft über das Haar und war noch immer nicht in der Lage seinen Blick von ihr abzuwenden. Sie war viel zu perfekt und all die Gefühle die sie in ihm auslöste überwältigten ihn jedesmal aufs Neue. Besonders in dieser Nacht. Er hatte gedacht, dass er schon alles kannte, aber mit Kelly war es etwas völlig anderes gewesen. Ihre Nähe und ihre Wärme hatten Gefühle in ihm geweckt, die er bis zu diesem Augenblick noch nie entdeckt hatte. Genau da war er sich absolut sicher, dass er sie für nichts in der Welt mehr hergeben würde. Viel zu sehr hing sein Herz bereits an ihr. Sanft hauchte er ihr einen Kuss auf die Wange. "Je t'aime Kelly Shollow..." Flüsterte er leise und musterte sie kurz. Das fahle Mondlicht war die einzige Lichtquelle hier und ließ alles grau in grau erscheinen, aber das nahm ihr kein bisschen ihrer Schönheit. Ob sie wohl das gleiche für ihn empfand? Diese tiefe Verbundenheit? Er schloss die Augen und sog die Luft ein, die so gut nach ihr roch. Es war ein Abend, an dem er alle Sorgen und Ängste hatte fallen lassen können, an dem es nur sie und ihn gab und der Rest der Welt einfach ausgesperrt war. Weder sein Vater, noch irgendwelche anderen Personen spielten hier eine Rolle, außer sie.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mo Jun 18, 2012 11:05 am

Seine Nähe war für ihren Körper wie eine Droge. Sie konnte nicht genug davon bekommen, sich nicht eng genug an ihn schmiegen als habe sie Angst er könne sich urplötzlich in Luft auflösen und diese wundervolle Nacht entpuppe sich nur als Traum. Denn alles war für sie berauschend gewesen. Seine Stimme, der Körperkontakt, die Ausgefülltheit und die völlig neuen Gefühle die sie gespührt hatte als sie beide beinahe eins waren. Nun lag sie, alles was zu hören war war das Wellenrauschen, in seinem Arm. Immer und immer wieder fuhr er ihr sanft durchs Haar, während sie ihren Kopf auf seinem anderen Arm gebettet hatte und seine Bauchmuskeln langsam von oben nach unten nachfuhr. Sie konnte nicht genug von ihm bekommen, auch wenn sie noch etwas außer Atem war, die Gefühle in ihr noch immer sortiert werden mussten. Und doch fühlte sie sich so glücklich wie noch nie, verspührte nun eine tiefe, innere Zufriedenheit. Sie spührte seinen Blick auf sich, sah aber erst auf als er sie auf die Wange küsste und anfing zu reden. Ein glückliches Lächeln breitete sich auf ihren Lippen aus, sie dirigierte seine Lippen auf die ihren und antwortete ihm dann. "Ich liebe dich auch..." erwiderte sie halb flüsternd. Beinahe war es schon, als bleibe ihr in seiner Nähe nun die Luft weg. Diese Nacht, was Adrien ihr geschenkt hatte, war für sie einfach nur ein einzigartiges Erlebnis. Nie würde etwas an das heran kommen. Endlich hatten sie eine Nacht nur für sich gehabt. Niemand der sie verfolgte, plötzlich zur Tür reingeplatzt kam oder sonst irgendetwas. Sie wusste nur nicht, wie sie sich jetzt verhalten sollte. Oder besser gesagt, wie sie ihm zeigen konnte, dass diese Nacht, das Erlebnis mit ihm, das Schönste in ihrem Leben gewesen war. Doch sie wollte jetzt nicht diesen Moment zerstören sondern ihn einfach noch so lange es ging mit ihrem Franzosen genießen. Mit einem zufriedenen Seufzer schmiegte sie sich wieder an ihn und nahm so erneut jeden Zentimeter Abstand zwischen beiden in Beschlag.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mi Jun 20, 2012 7:44 am

Sie reagierte auf seine Berührung, blickte auf, ihm in die Augen und fing an überglücklich zu Grinsen, was auch ihm ein freudiges Lächeln ins Gesicht zauberte. Dann legte sie jedoch ihre Lippen auf die seinen. Noch immer fühlte sich diese Berührung so unbeschreiblich gut an. Sie löste sich seiner Ansicht nach bereits viel zu schnell wieder von ihm, doch er protestierte nicht, sondern sah ihr nur entgegen, als sie seine Worte erwiderte und sich noch dichter an ihn schmiegte, so dass wirklich kein Platz mehr zwischen ihnen war. Er lächelte und drückte sie noch ein wenig an sich, ehe er seine Muskeln wieder entspannte und er den Kopf ein klein wenig nach hinten fallen ließ. Die Sterne funkelten über ihnen und es war deutlich zu sehen, dass es hier einen völlig anderen Himmel gab, als zu Hause. Hier war kein großer Wagen zu sehen, dafür schien hier alles viel heller zu sein. Der Moment war perfekt, genau so, wie er war. Er hatte vor jedem weiteren Wort Angst, dass es alles zerstören könnte, wobei es wahrscheinlich bereits spät in der Nacht war und vielleicht sogar bald der nächste Morgen anbrach. Doch das war nur Nebensache, so wie fast alles in diesem Moment.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mi Jun 20, 2012 9:24 am

In ihr wie auch in ihm schienen die Glücksgefühle überzusprudeln, denn auf ihre Antwirt und ihren Kuss hin bildete sich ein mehr als zufriedenes Lächeln auf seinen Lippen. Kelly schmiegte sich wieder an ihn, bemerkte aber trotzdem wie er den klaren Sternenhimmel betrachtetr. Im Vergleich zu dem, den sie von zuhause kannte sah dieser ziemlich... perfekt aus. Keine einzige Wolke, der Mond schien riesig und die Sterne funkelten scheinbar heller als sie es kannte. Was ihr noch auffiel war, dass sie absolut ihr Zeitgefühl verloren hatte. Wie spät war es eigentlich? Sie regte sich ein wenig in seinen Armen, reckte sich seinem Hals entgegen und versenkte einen sanften Kuss darin. Dann sah sie ihm in die Augen. "Auch wenn ich hier mit dirnbleiben wollen würde bis die Welt untergeht..." sie musste kurz über diese fast schon fast schnulzenmäßige Bemerkung lachen "... wir sollten vielleicht nach Hause gehen. Ich weiß nichteinmal mehr wie spät es ist." fuhr sie fort. "Du hast mich völlig sie Zeit, genauso wie alles andere, vergessen lassen" setzte sie mit verführerischer Stimme hinzu und lächelte etwas schief.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mi Jun 20, 2012 9:44 am

Leicht regte sich die Jumperin in seinen Armen, drehte sich ein wenig und reckte sich ein Stückchen zu ihm hinauf. Er hob den Kopf ein wenig, um zu sehen, was sie vor hatte, da versenkte sie jedoch wieder einen Kuss in seiner Halsbeuge und auch, wenn der Schauer nicht mehr so intensiv war wie zuvor, er war noch da. Dann sah sie ihm entgegen. Er musste über ihre Bemerkung lächeln, entgegnete allerdings noch nichts, sondern gab ihr erst einen sanften Kuss auf die Stirn. Dann zuckte sein Blick kurz zum Himmel und wieder zu ihr zurück. "Es wird wohl schon früher morgen sein." Erwiderte er mit einem leich amüsierten Lächeln auf den Lippen, ehe auch er begann sich unter ihr zu regen. "Aber vermutlich hast du recht, wir sollten gehen." Er richtete sich auf, Sah Kelly einen Moment glücklich an, stand dann jedoch auf, schnappte sich ein Handtuch und machte sich daran es von Sand zu befreien. Jetzt ging es wieder zurück in die Realität, zurück dorthin, wo sie gejagt wurden, wo sie nie sicher waren. Aber solange sie bei ihm war, war es okay.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mi Jun 20, 2012 10:30 am

Auch Adrien schien ihre Bemerkung äußerst 'amüsant' zu finden, denn er musste sofort grinsen, sagte aber nicht mehr recht viel sondern gab ihr einen sanften Kuss auf die Stirn und antwortete ihr dann. Früher Morgen... Hier war es zwar noch tiefste Nacht doch das sah bei ihnen sicher ganz anders aus. Und sie sah jetzt schon, wie sie halb in der Schule einschlief. Doch diese Nacht war das wert gewesen. Sie war die wundervollste die sie gehabt hat. Dann erhob sich dernFranzose wieder und begann seine Sachen wieder zusammen zu sammeln und sein Handtuch sauberzuklopfen. Kelly machte sich derweil auf die Suche nach ihrer Bikinihose- und dem oberteil. Doch auch nschdem sie die nähere Umgebung abgesucht hatte, konnte sie es nicht finden. "Wie es aussieht hast du wohl einen neuen Weltrekord im Werfen aufgestellt. Ich kann mein Bikinioberteil nirgends finden" erklärte sie leicht tadelnd und grinste ihn frech an. Zwar machte es ihr mittlerweile nichts mehr aus nackt vor ihm zu stehen, er kannte ihren Körper ja nun wie sie den seinen, doch es war schon ärgerlich. Sie fand der Bikini war wirklich schön gewesen. Sie machte sich dann mit einem 'Hmpf na gut...' daran ihr Tuch auszuschütteln. Sie wollte ja immerhin keine Sandgrube mit nach Hause nehmen. "Können wir?" fragte sie dann schließlich und hielt ihm eine Hand hin.
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mo Jul 30, 2012 10:28 am

Das Handtuch hatte er fein säuberlich zusammen gefaltet und sich unter den Arm geklemmt, nachdem er den gröbsten Sand entfernt hatte. Trotzdem würden ihm die kleinen, harten Kügelchen wohl zu Hause nicht erspart bleiben, so wie diese sich überall einnisteten. Er meinte auch jetzt noch einige auf seiner Haut spüren zu können, auch obwohl er darauf geachtet hatte sich selbst, so gut es möglich war, davon zu befreien. "Was?" Sein Blick glitt jetzt zu ihr, wo er jedoch nicht lange hängen bleib. Sie stand oben ohne vor ihm und auch, wenn er ihren Körper kannte und es ihr allem Anschein nach auch nichts ausmachte so vor ihm zu stehen, sollte sie doch nicht wegen ihm dazu genötigt sein so nach Hause gehen zu müssen, zumal sie den Bikini wohl mochte. Sie streckte ihm bereits ihre Hand mit einem "Wollen wir?" Entgegen, doch anstatt sie zu ergreifen suchte er nochmals den grauen, körnigen Boden vor sich ab. Dann ging er ein paar Schritte an ihr vorbei, ließ seinen Blick nochmals suchend über seine nahe Umgebung gleiten, ehe er sich bückte und gezielt nach etwas griff, das halb unter dem Sand vorborgen war. "Du musst doch nicht halb nackt nach Hause gehen." Stellte er selbstzufrieden fest, ehe er sich wieder aufrichtete und Kelly den Rest ihres Bikinis entgegenstreckte. Sein Blick glitt abermals über ihren Körper, blieb dann aber mit einem Lächeln an ihren Augen hängen. In dem fahlen Mondlicht schien ihre Schönheit noch viel mehr zur Geltung zu kommen, als sonst. Geduldig wartete er, bis sie ihr Eigen entgegen genommen hatte und es auch wieder am Körper trug, jederzeit bereit sich auf den Weg zu machen, auch wenn sein Blick noch ein wenig verträumt die sanften Wellen strich. Solange dieser Traum noch anhalten würde, würde er es genießen. Er hier mit Kelly, ohne Angst, ohne Sorge... Ein Wunsch, der wohl nicht in absehbarer Zeit in die Realität, in ihren Alltag finden würde und das alles nur dank seinem Vater... Er biss die Zähne einen Moment ein wenig fester zusammen. Er war an diesem elendigen Versteckspiel schuld. Er war an ihren Ängsten und an ihren Qualen schuld. //Hätte ich mich nur niemals darauf eingelassen...// Flüsterte eine kleine Stimme in seinem Kopf, die darauf plädierte, dass er daran schuld war, dass Kelly in die ganze Sache mit hinein geraten war. In Grunde genommen war es ja auch wahr. Wäre er ihr damals nie begegnet... hätte er sie nicht gesucht... Er öffnete abrupt wieder die Augen, die er unterbewusst geschlossen hatte und riss sich somit selbst aus den Gedanken. Seine Muskeln entspannten sich wieder, so dass seine Gedanken ihm zumindest nicht mehr anzusehen waren. Wenn alles anders gewesen wäre... aber nun war es nun einmal so und er würde alles daran setzen, dass sie wieder ein normales Leben führen könnte, dass ihr nicht geschah und dass es ihr gut ging. Alles andere war Nebensache und Vorwürfe konnte er sich auch hinterher noch machen. Langsam wandte er sich ihr wieder zu, noch immer mit einem Lächeln auf den Lippen. Ja, sie war das alles wert.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mo Jul 30, 2012 11:29 pm

Wartend streckte die Jumperin Adrien die Hand entgegen, damit sie nach Hause konnten. Nicht, dass sie es eilig hatte nach Hause zu gehen doch irgendwann mussten sie ja wieder gehen. Denn wenn es nach Kelly gegangen wäre, dann wäre sie mit ihm noch eine kleine Ewigkeit hier geblieben. Doch wie schon so oft, war das Leben kein Wunschkonzern – zumindest nicht ihres. Erst als er sie etwas verdattert ansah, als sie so vor ihm stand, ließ sie die Hand sinken und legte den Kopf etwas schief, als er tatsächlich die Suche nach ihrem Bikinioberteil fortsetzte. Er suchte gar nicht allzu lange als er wirklich Glück hatte und das Oberteil aus dem Sand zog wo es halb bedeckt war und ihr deshalb entgangen war. Wie zum Henker kam da bitte Sand drauf? Entweder hatte sich wirklich jemand daran gemacht ihre Sachen halb im Sand zu vergraben oder sie hatte nicht so wirklich mitbekommen was sie sonst noch getrieben hatten – sie war wohl doch zu sehr abgelenkt gewesen. Doch sie freute sich, dass er das Oberteil gefunden hatte, um den Bikini wäre es wirklich schade gewesen, da er zu ihren Lieblingsstücken gehörte. Erst als er bemerkte, dass sie doch nicht halb nackt nach Hause gehen müsste, grinste sie ihn frech an. „Ach so, du musst nur was sagen...“ interpretierte sie Gesagtes absichtlich falsch und verschränkte dann die Arme vor der Brust, nahm das Oberteil entgegen und band es sich wieder um. ‚Angezogen’ präsentierte sie sich dann wieder, nun aber fertig für die Heimreise. Um die Handtücher hatte er sich ja schon gekümmert. Schließlich nahm sie dann seine Hand, verschränkte ihre Finger mit den Seinen und lehnte sich an seine Schulter. „Schade, dass wir wirklich schon gehen müssen...“ beklagte sie sich und seufzte als würde sie es bedauern, was auch so war. Erst jetzt spürte sie, wie sich sein angespannter Körper wieder entspannte und er die Augen wieder aufmachte, ganz so als wäre er in Gedanken gewesen. Sie sah ihn etwas besorgt an, hatte die Stirn leicht in Falten gelegt. „Ist was los?“ fragte sie. War er nun doch etwas betrübt, dass sie gingen? Oder hatte sie etwas falsch gemacht? Momentan konnte sie sich ehrlich gesagt nicht vorstellen, was er hatte, weswegen er so angespannt war
avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Mi Aug 01, 2012 10:30 am

Sachte verschränkte sie ihre Hand mit der Seinen, fast so als wollte sie diesen Gedanken bestätigen. Ein kleines Lächeln spielte um seine Mundwinkel, ehe er ihrem fragenden Blick entgegen sah, auch wenn er sich dabei ein wenig verdrehen musste. "Nein.! Er lächelte leicht und drückte ihre Hand ein klein wenig fester. Wenn es nach ihm gehen würde würde er sie nie wieder los lassen. "Es ist nichts. Vergiss es." Er drehte sich geschickt ein wenig, so dass sie jetzt nicht mehr an seiner Schulter lehnte, sondern er sie in den Armen hielt, ohne jedoch einmal seinen Blick von ihr abzuwenden. Er beugte sich ein wenig zu ihr vor, strich mit seinen Lippen über die ihren, küsste sie zart und sehnsüchtig zugleich, wobei er denn Kuss allerdings nicht vertiefte. Dann sah er wieder auf sie herab. "Also? Wie ist es? Du bist vollständig angezogen, die Handtücher sind ausgeschüttelt und es würde mich wundern, wenn die Uhr zu Hause nicht wenigstens 3 Uhr morgens anzeigt. Sollen wir gehen?" Er legte den Kopf ein klein wenig schief, wobei er seine verschränkten Hände nicht von ihrem Rücken nahm.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Minzi am Mi Aug 01, 2012 11:40 pm

Er sah ihr seelenruhig dabei zu, wie sie sich ihr Bikinioberteil wieder anzog und zog sie dann in seine Arme, sodass sie nicht mehr an seiner Schulter lehnte. Auf ihre 'Klage' hin erwiderte er nicht viel sondern gab ihr nur einen kurzen, sanften dennoch sehnsüchtigen Kuss den sie nur allzu gerne länger fortgesetzt hatte. Doch er hatte recht, sie waren nun fertig, alles war wieder zusammen gesammelt und zu Hause war es wahrscheinlich wirklich schon furchtbar spät. Auf seine Frage hin nickte sie dann, machte sich dann aber keine große Mühe sich noch irgendwie zu bewegen, sondern jumpte noch in seinen Armen. Eigentlich hatte sie vor in Adriens Wohnung zu landen, doch erst jetzt wurde ihr ihre eigene Müdigkeit bewusst und ihr Unterbewusstsein hatte wohl entschieden, wenigstens für diesen Jump, die Kontrolle zu übernehmen, denn prompt landeten sie in Kellys Zimmer. Das erste das Kelly, mit einem herzhaften Gähnen auf den Lippen, tat war einen Blick auf die Uhr zu werfen. Und tatsächlich. Adrien lag mit seiner Schätzung gar nicht so falsch, es war sogar schon fünf Minuten nach halb vier. Innerlich erschrack sie kurz über die späte Uhrzeit, doch ändern ließ es sich jetzt auch nicht mehr. Nur die Tatsache, dass sie dann um halb acht wieder aufstehen musste, ärgerte sie etwas. Denn wenn sie zu wenig Schlaf bekam, konnte es schon vorkommen, dass sie etwas schlecht gelaunt war. Und viereinhalb Stunden waren definitiv zu wenig Schlaf. Doch sie konnte sich wirklich nicht beschweren. Denn was war schon ein bisschen zu wenig Schlaf gegen diese wunderschöne Nacht? Kelly brachte es gerade noch fertig sich etwas halbwegs anständiges anzuziehen, sich des Bikinis zu entledigen und ins Bett zu kriechen. Innerlich jedoch hoffte sie, dass Adrien sich zu ihr gesellen würde, denn sie wollte einfach noch etwas seine Nähe spüren. "Legst... du dich noch etwas zu mir...?" murmelte sie noch, schon mit halb geschlossenen Augen, brachte es aber noch fertig sie noch offen zu halten und auf seine Antwort zu warten.


avatar
Minzi
Admin

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 30.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Drachi am Do Aug 02, 2012 11:41 am

Sie entgegnete mit einem langsamen Nicken seiner Frage, machte sich jedoch sonst nicht die Mühe sich irgendwie aus seinen Armen zu befreien, oder sich sonst irgendwie zu bewegen, ehe sie mit ihm zusammen jumpte. Unbewusste hatte er sie etwas näher an sich heran gezogen, entließ sie dann jedoch vollständig aus seinem Arm, als er sich in ihrem Zimmer wieder fand. Ein kurzer Blick auf ihren Wecker, der auf dem kleinen Tischchen neben dem Bett stand, bestätigte seine Vermutung. Es war bereits kurz nach halb 4 und am nächsten Morgen hieß es wieder früh aufstehen. Innerlich seufzte er, ließ sich davon allerdings nicht groß etwas anmerken. Stattdessen knipste er das kleine Lämpchen auf dem Nachttisch an, während Kelly, wie er es schon so oft gesehen hatte, wieder in ihrem Schrank verschwand, jedoch alle Rekorde brach, als sie nach nur sehr kurzer Zeit wieder in Schlafklamotten heraus kam. Er musterte sie kurz und beobachtete sie, wie sie sich mehr schlecht als recht in Richtung Bett schleppte und dort beinahe augenblicklich umfiel, ihr Blick hing jedoch noch immer an ihm. Ein Lächeln konnte er sich nicht verkneifen. "Ich wusste gar nicht dass ich dich so fertig gemacht habe..." Er musste etwas schmunzeln, trat aber auf ihre Frage hin näher an die Bettkante. "Rutschst du ein Stück?" In ihrem Anfall von Müdigkeit war ihr offenbar gar nicht so recht aufgefallen, dass sie sich mitten auf das Bett fallen gelassen hatte und er an der Kante so gut wie keinen Platz hatte. Jedoch ohne lange zu warten hob er die Bettdecke etwas an und legte sich zu ihr, legte seine Arme um sie und zog sie an seine Brust. "Je t'aime." Die Worte waren nur ein leises Flüstern in ihr Ohr, auf das ein kurzer Kuss auf ihre Stirn folgte. Dann streckte er nochmals die Hand unter der Decke hervor um das Licht auszuknipsen und den Raum in Dunkelheit zu tauchen, abgesehen von dem silbernem Viereck, das der Mond durch eines der Fenster auf den Boden malte. Langsam schloss er die Augen. Es wäre wohl klug irgendwann im Laufe der Nacht zurück zu seiner eigenen Wohnung zu gehen... Bevor ihre Eltern ihn entdeckten... aber die Nacht hatte noch ein paar Stunden und wenigstens eine oder zwei konnte er die Augen schließen und ihre Nähe genießen, oder nicht...? Er konnte diese Argumentation nicht zu Ende führen, ehe sein Kopf ganz klar darauf plädierte einfach hier liegen zu bleiben und die Nacht mit ihr zu verbringen. Allmählich schweiften seine Gedanken ab, ehe er in einen ruhigen Schlaf verfiel.
avatar
Drachi
Admin

Anzahl der Beiträge : 327
Anmeldedatum : 29.08.11
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://drachis.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Juper - A new Beginning...?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten